Anmelden    Registrieren

DEL2 07.01.2013, 00:29

34. Spieltag: Steelers bauen Führung aus

Falken rutschen auf Platz 11 ab - Kantersieg der Füchse

Die Bietigheim Steelers haben das Spitzenspiel der 2. Bundesliga gegen die Schwenninger Wild Wings mit 4:2 gewonnen und haben nun als Tabellenführer fünf Punkte Vorsprung auf den SERC. Vor 4.186 Zuschauern brachten Mark Heatley (7.), Doug Andress (11.) und Chris St. Jacques (32.) die Steelers zur zweiten Pause mit 3:0 in Führung. Ein Doppelschlag zu Beginn des Schlussdrittels durch Pierre-Luc Sleigher (42.) und Ray Macias (44.) brachte die Gäste zurück ins Spiel. Den Schlusspunkt setzte erneut Chris St. Jacques in der 54. Minute.

Das Verfolgerduell entschieden die Starbulls Rosenheim gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 4:1 für sich. Nach dem Führungstor der Gastgeber durch Ryan Del Monte (8.) passierte lange Zeit nichts. Erst in der 44. Minute erhöhte Robin Hanselko zum 2:0, Stephan Gottwald legte in der 54. Minute zum 3:0 nach. Nur 27 Sekunden später verkürzte Björn Bombis für die Norddeutschen, Gregory Squires traf in der 59. Minute zum 4:1-Endstand ins leere Tor der Pinguins.

Einen Rückschlag mussten die Ravensburg Towerstars mit 3:5 bei den Eispiraten Crimmitschau hinnehmen, die Westsachsen überholten die Dresdner Eislöwen im Klassement und belegen derzeit Rang acht. Vor 1.894 Zuschauern brachte Stephan Vogt die Gäste in der siebten Minute mit einem Unterzahltor in Führung, Austin Wycisk (17.), Thomas Pielmeier und Cam Keith (beide 43.) drehten die Partie zum 3:1. Zweimal konnten die Gäste durch Marco Miller (45.) und Lynn Loyns (58.) noch verkürzen, Martin Heinisch (51.) und Aaron Lee (59.) erzielten die weiteren Tore der Gastgeber.

Im Kampf um die Playoffs haben die Hannover Indians drei wichtige Punkte bei den Dresdner Eislöwen eingefahren. Nach der Führung der Sachsen durch Bruce Becker aus der achten Minute übernahmen die Gäste das Kommando. Vor 2.296 Zuschauern trafen D.J. Jelitto (18. und 43.) und Dave Reid (33. und 35.) doppelt für die Niedersachsen. Feodor Boiarchinov setzte in der 45. Minute den Schlusspunkt zum 5:1-Endstand.

Durch eine 2:4-Niederlage beim ESV Kaufbeuren sind die Heilbronner Falken auf den elften Tabellenplatz abgerutscht. Die Führung der Gastgeber durch Maximilian Forster (4.) konnte Brent Walton nur 49 Sekunden später ausgleichen. Louke Oakley (32.) und Alexander Thiel (58.) schossen die Gastgeber vor 1.406 Zuschauern vorentscheidend mit 3:1 in Führung. David Fischer konnte zwar in der 60. Minute noch einmal verkürzen, Alexander Thiel sorgte mit seinem zweiten Tor in der Schlussminute für den 4:2-Endstand.

Die Lausitzer Füchse fertigten Schlusslicht Riessersee vor 1.797 Zuschauern mit 8:2-Toren ab und liegen nur noch vier Punkte hinter Rang acht. Zweimal legten Pavel Vostrak (2.) und Christoffer Kjaergaard (7.) vor, Florian Thomas (4.) und Maximilian Kastner (25.) glichen jeweils aus. Matt McKnight (31.) und Pavel Vostrak (35.) trafen noch im zweiten Drittel zum 4:2, Jens Heyer (44.), Robert Bartlick (48.), Matt McKnight (50.) und Kevin Lavallee (59.) schossen im Schlussdrittel den Kantersieg heraus.
Kommentar schreiben
Gast
08.04.2020 07:52 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (6)
18.01.2013, 06:24 Uhr
DerESWChecker
Niemals mit den Lausitzern anlegen Riesserseeer
Bewerten:0 

08.01.2013, 10:57 Uhr
Löwe aus Dresden (Gast)
Warum sollen wir nicht in Bietigheim punkten können ? Bei einer Leistung wie beispielsweise zweimal auswärts in Landshut ist das nicht unmöglich. Allerdings bezogen auf die Leistung der letzten beiden Spiele wird das natürlich nichts. Die Mannschaft muss sich top in Bietigheim präsentieren, andernfa...
Weiterlesen Bewerten:4 

07.01.2013, 17:21 Uhr
Starbull (Gast)
Wieder mal eine klasse Leistung von Rosenheim, ich denke die play offs sind fast sicher, und ausser schwenningen und eventuell bietigheim sehe ich eh keine bessere Mannschaft in der Liga, denke das halbfinale ist drin für unsere Jungs, besonders die 4. Reihe war stark , passt alles sehr gut ...
Weiterlesen Bewerten:1 

07.01.2013, 16:22 Uhr
eislöwe (Gast)
Da hast du recht Eislöwe. Ich war drin. Das war ja echt scheiße was die gespielt haben. Ich fand aber, das Kristian Hacker noch weiteres verhindert hat. Von Jan Benda war ich sehr enttäuscht. Gerade die älteren erfahrernen spieler sollten die jüngeren wieder aufbauen und mitziehen. Hugo Boisvert kan...
Weiterlesen Bewerten:3 

07.01.2013, 09:07 Uhr
Eislöwe (Gast)
Man, man, man, was war das gestern ? Ganz schlecht gespielt, verdient verloren. Ich glaube, in der gestrigen Form hätten wir gegen jeden verloren. So waren wir (leider) ein guter Aufbaugegner für unsere direkten Kontrahenten um Platz 8. Unser gut aufgebautes Punktepolster wird so wieder eingerissen ...
Weiterlesen Bewerten:14 

Weitere 1 Kommentare anzeigen
DEL2 02.04.2020, 10:56

DEL2 startet Lizenzierungsverfahren

Abgabefrist für die Saison 2010/2021 endet am 24. Mai

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City Press.
Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) hat die Lizenzierungsunterlagen für die Saison 2020/2021 angepasst und an die Clubs versendet. Die Standorte haben bis zum 24. Mai 2020 Zeit ihre Unterlagen ordnungs- und fristgemäß bei der Ligagesellschaft einzureichen.
Weiterlesen
DEL2 08.03.2020, 15:29

2. Pre-Playoff: Kaufbeuren und Dresden erreichen Viertelfinale

Buron Joker treffen auf Kassel - Eislöwen auf Frankfurt

Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale.
Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale. Foto: SpradeTV.
Den jeweils zweiten Sieg und somit den Einzug ins Viertelfinale der Playoffs haben der ESV Kaufbeuren und die Dresdner Eislöwen erreicht. Kaufbeuren schlug die Bietigheim Steelers mit 3:2 und trifft nun auf die EC Kassel Huskies, Dresden setzte sich gegen den EC Bad Nauheim mit 8:3 durch und erwartet nun die Löwen Frankfurt.
Weiterlesen Kommentare (7)
DEL2 06.03.2020, 22:40

1. Pre-Playoff: Zwei Auswärtssiege zum Auftakt

Dresden und Kaufbeuren holen sich den Heimvorteil

Daniel Ketter (EC Bad Nauheim) gegen Mario Lamoureux (Dresden)
Daniel Ketter (EC Bad Nauheim) gegen Mario Lamoureux (Dresden) Foto: Andreas Chuc.
Mit zwei Auswärtssiegen ist die DEL2 in die Pre-Playoffs gestartet. Die Dresdner Eislöwen haben sich beim EC Bad Nauheim mit 5:4 durchgesetzt, der ESV Kaufbeuren bei den Bietigheim Steelers mit 4:3.
Weiterlesen Kommentare (3)
Tippspiel: Wer gewinnt?
Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
EISHOCKEY.INFO

Einer der Größten ... (1)
Kölner Haie

"Meine Ausrüstung ... (1)
Augsburger Panther

Max Eisenmenger wi... (2)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Bremerhaven

Niklas Andersen
S


Bayreuth

Lubor Pokovic
V


Berlin

Nino Kinder
S


Weitere Transfers


Geburtstage
33 Jahre

Tyler McNeely
S
21 Jahre

Raphael Fössinger
T
33 Jahre

Brad Snetsinger
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum