Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL2 17.01.2014, 22:47

39. Spieltag: Riessersee gewinnt Verfolgerduell

Debakel für Rosenheim - Klarer Sieg für Bietigheim

Eispirat Philipp Gunkel scheitert an Bad Nauheims Schlussmann Jan Guryca.
Eispirat Philipp Gunkel scheitert an Bad Nauheims Schlussmann Jan Guryca. Foto: Andreas Chuc.


Die Bietigheim Steelers haben gegen die Dresdner Eislöwen einen klaren 7:2-Sieg eingefahren und profitierten von Niederlagen der Verfolger Bremerhaven und Rosenheim. Die Fischtown Pinguins unterlagen beim SC Riessersee mit 1:5 und liegen drei Punkte zurück, die Starbulls kassierten eine 2:7-Packung in Weißwasser und haben einen weiteren Punkt Rückstand. Mit 3:4 in Ravensburg kassierte der EV Landshut eine weitere Niederlage, auch die Heilbronner Falken unterlagen beim ESV Kaufbeuren mit gleichem Ergebnis. Der EC Bad Nauheim setzte sich gegen die Eispiraten Crimmitschau mit 4:2-Toren durch.

Zum Thema

▸ Der 39. Spieltag im Überblick





Vor 2.818 Zuschauern setzten sich die Bietigheim Steelers gegen die Dresdner Eislöwen glatt mit 7:2 durch. Bereits zur ersten Pause lag der Tabellenführer nach Toren von David Wrigley (1. und 4.), Mark Heatley (7.) und Gregory Squires (11.) mit 4:0 in Führung. Gregory Squires legte in der 28. Minute den fünften Treffer der Steelers nach, ehe Arturs Kruminsch in der 29. Minute verkürzte. Gregory Squires erzielte in der 43. Minute seinen dritten Treffer zum 6:1, Carsten Gosdeck konnte nur 25 Sekunden später erneut verkürzen (44.). Den Schlusspunkt setzte Alexei Dmitriev in der 51. Spielminute.

Bereits zur ersten Pause stand das Endergebnis in der Partie zwischen Riessersee und Bremerhaven fest. Vor 1.929 Zuschauern setzte sich der SCR mit 5:1-Toren durch. Andreas Pauli traf bereits nach 75 Sekunden zur Führung der Gastgeber, Andy Bohmbach erhöhte bereits in der dritten Minute. Nachdem Jaroslav Hafenrichter in der achten Minute verkürzte, trafen Jaroslav Kracik (11.), Maximilian Kastner (15.) und Markus Eberhardt (17.) noch im ersten Abschnitt zum 5:1-Endstand.

Die Lausitzer Füchse haben die Starbulls Rosenheim vor 2.113 Zuschauern mit 7:2-Toren regelrecht abgeschossen. Lukas Pozivil (6. und 11.) und Sean Fischer (23.) legten für die Füchse zum 3:0 vor, Shawn Weller (37.) und Kim Staal  (45.) konnten für die Starbulls zum 2:3 verkürzen, Thomas Götz (49.), Christoffer Kjaergaard (51.), Adam Domogalla (53.) und Mike Mieszkowski (55.) legten noch zum 7:2 der Füchse nach.

Mit 3:4 bei den Ravensburg Towerstars kassierte der EV Landshut bereits dir fünfte Niederlage in Folge. Nach der Führung der Gäste durch Cody Thornton (3.) brachten Stefan Chaput und Dustin Cameron die Oberschwaben innerhalb von 24 Sekunden mit 2:1 in Führung. Daniel Menge legte vor 2.700 Zuschauern zum 3:1 nach, Bill Trew verkürzte in der 26. Spielminute zum 2:3. Mit seinem zweiten Tor erzielte Stefan Chaput in der 30. Minute das 4:2, Cody Thornton konnte in der 49. Minute noch einmal verkürzen.

Die Heilbronner Falken verspielten beim ESV Kaufbeuren innerhalb von vier Minuten eine 2:0-Führung und unterlagen letztlich mit 3:4-Toren. Robert Hock (21.) und Adriano Carciola (26.) trafen für die Falken, Jakub Körner drehte die Partie in der 35., 37. und 39. Minute. Vor 1.209 Zuschauern konnte Saschar Blank in der 50. Minute ausgleichen, Max Schmidle traf sechs Sekunden vor Spielende zum 4:3-Sieg der Joker (60.).

Durch einen 4:2-Sieg gegen die Eispiraten Crimmitschau hat der EC Bad Nauheim weiterhin vier Punkte Rückstand auf Tabellenplatz acht. Max Campbell traf in der 12. Minute zur Führung der Eispiraten, Kyle Helms (15. und 39.) und Sean McMonagle (26.) drehten die Partie vor 2.107 Zuschauern. Nach 45 Sekunden im Schlussdrittel war Harrison Reed für die Eispiraten zum 2:3 zur Stelle, Patrick Strauch traf in der Schlussminute noch zum 4:2-Endstand.

Kommentar schreiben
Gast
26.06.2019 00:42 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


DEL2 25.05.2019, 10:26

14 Clubs haben Unterlagen eingereicht

Lizenzprüfungsverfahren bis Anfang Juli


Oberliga-Meister Landshut möchte aufsteigen. Foto: Dirk Unverferth.


Alle sportlich qualifizierten Clubs der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL2) haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2019/20 bei der Ligagesellschaft eingereicht.
▸ Weiterlesen


DEL2 10.05.2019, 10:16

DEL2 führt Lizenzen für Spielerberater ein

Umsetzung bereits für die Saison 2019/2020


René Rudorisch.
Foto: City Press.
Die DEL2 vergibt ab der neuen Saison 2019/2020 Lizenzen für Spielerberater, welche Eishockeyspieler an die Clubs in der Liga vermitteln. Die DEL setzt dies bereits erfolgreich um und dient der DEL2 als Modell für die Umsetzung. Die Zielstellung dabei ist, mehr Transparenz in den Spielermarkt zu bringen.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)


DEL2 28.04.2019, 19:25

6. Finale: Ravensburg ist DEL2-Meister

Zweiter Titelgewinn nach 2011 - Playoff-MVP ist Jonas Langmann


Der neue DEL2-Meister Ravensburg. Foto: Kim Enderle.


Die Ravensburg Towerstars haben nach 2011 den zweiten Titel in der zweiten Liga gewonnen. Spiel sechs gegen die Löwen Frankfurt gewannen die Oberschwaben mit 5:1 und entschieden die Serie mit 4:2-Siegen für sich. Als Playoff-MVP wurde Jonas Langmann ausgezeichnet.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (18)

Tippspiel: Wer gewinnt?
▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Heilbronner Falken

Förderlizenz für Y... (1)
Crocodiles Hamburg

Jacek Plachta blei... (1)
ESC WB Moskitos Essen

Essen besetzt zwei... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Geburtstage
25 Jahre

Christoph Kabitzky
S
31 Jahre

Matej Cesik
S
29 Jahre

Nick Jones
V
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de