Anmelden

DEL2 15.02.2019, 23:02

47. Spieltag: Löwen-Duell geht knapp an den Spitzenreiter

Bietigheim gewinnt Verfolgerduell - Eispiraten lassen Punkte liegen

Die Löwen Frankfurt haben sich am 47. Spieltag der DEL2 knapp mit 4:3 gegen die Tölzer Löwen durchgesetzt und bleiben mit zwei Punkten vor den Lausitzer Füchsen an der Tabellenspitze. Die Füchse setzten sich mit 3:2 gegen die Heilbronner Falken durch. Im Verfolgerduell unterlagen die Ravensburg Towerstars mit 1:4 bei den Bietigheim Steelers, der EC Bad Nauheim musste sich beim Deggendorfer SC nach Verlängerung mit 1:2 geschlagen geben. Nach einem 3:5 gegen die Dresdner Eislöwen ist der ESV Kaufbeuren auf Tabellenplatz sechs zurückgefallen, die EC Kassel Huskies setzten sich gegen die Bayreuth Tigers mit 6:1 durch. Mit 1:4 mussten sich die Eispiraten Crimmitschau beim EHC Freiburg geschlagen geben.

Im Löwen-Duell hat sich Spitzenreiter Frankfurt gegen Bad Tölz mit 4:3 durchgesetzt. Mathieu Tousignant (12.) und Matthew Pistilli brachten den Tabellenführer vor 4.578 Zuschauern zweimal in Führung, Lubor Dibelka (18.) und Stephen MacAulay (27.) glichen jeweils aus. Noch im zweiten Drittel brachten Matthew Pistilli (34.) und Brett Breitkreuz (40.) die Gastgeber mit 4:2 in Führung, Lubor Dibelka konnte in der 42. Minute noch zum 4:3-Endstand verkürzen.

Zwei Punkte Rückstand haben die Lausitzer Füchse nach einem 3:2 gegen die Heilbronner Falken. Brock Maschmeyer legten zweimal für die Gäste vor (3. und 44.), Jeff Hayes (20.) und Fabian Dietz (45.) konnten vor 2.979 Zuschauern jeweils ausgleichen. In der 56. Minute sorgte Jordan George für den Sieg der Füchse.

Vor 2.895 Zuschauern haben die Bietigheim Steelers das Verfolgerduell gegen die Ravensburg Towerstars mit 4:1 gewonnen. Die Führung der Steelers durch Norman Hauner aus der sechsten Minute konnte Mathieu Pompei in der 16. Minute ausgleichen. Dennis Swinnen (20.), Marcus Sommerfeld (25.) und Alexander Preibisch (3.) schossen die Steelers zum Sieg.

Nach Verlängerung kam der Deggendorfer SC zu einem 2:1-Sieg gegen den EC Bad Nauheim. In der regulären Spielzeit trafen Marcel Kahle (19.) für die Hessen und Andrew Schembri (27.) für die Hausherren. Andrew Schembri sorgte vor 1.978 Zuschauern in der 64. Minute für den Sieg des DSC.

Mit 3:5 musste sich der ESV Kaufbeuren vor 2.434 Zuschauern gegen die Dresdner Eislöwen geschlagen geben. Nick Huard (9.) und Martin Davidek (28.) legten zweimal für die Sachsen vor,     Branden Gracel konnte in der 24. Minute zwischenzeitlich ausgleichen. Im Schlussdrittel sorgte Georgijs Pujacs in der 43. Minute erst für das 1:3, in der Folge konnte Philip Messing (52.) und Sami Blomqvist (58.) noch zweimal für die Joker verkürzen. Stefan Della Rovere (56.) und Thomas Pielmeier (59.) erzielten die weiteren Tore der Eislöwen.

Die EC Kassel Huskies kamen gegen die Bayreuth Tigers vor 2.575 Zuschauern zu einem 6:1-Sieg. Durch Tore von Jace Hennig (16.) und Jens Meilleur (18.) gingen die Schlittenhunde mit einer 2:0-Führung in die erste Pause. Martin Heider konnte in der 21. Minute für die Tigers verkürzen, Jens Meilleur (24. und 48.), Corey Trivino (24.) und Alexander Karachun (56.) machten das halbe Dutzend für die Nordhessen voll.

Vor 1.688 Zuschauern hat sich der EHC Freiburg gegen die Eispiraten Crimmitschau mit 4:1 durchgesetzt. Antti Kauppila brachte die Gastgeber in der 19. Minute in Führung, Yannick Mund glich in der 24. Minute aus. Im Schlussdrittel schossen Jannik Herm (45.) und Ryon moser (47. und 52.) die Gastgeber zum Sieg.
Kommentar schreiben
Gast
27.07.2021 13:45 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (2)
16.02.2019, 10:43 Uhr
Hartmann
Forsberg, ja so ist es leider. Zumal Hamill-"Ersatz" Sylvester nach langer Verletzung noch nicht bei "Einhundert" verständlicherweise ist. Fehlt aber nur noch ein Punkt (wenn überhaupt, siehe Torverhältnis zu Kassel) für die d i r e k k t e Playoffteilnahme. Das ist sensationell, egal wie die Saison...
Weiterlesen Bewerten:1 

15.02.2019, 23:10 Uhr
Hartmann
Ohne Hamill ist der EC nur die Hälfte wert!
Bewerten:1 


DEL2 24.07.2021, 16:42

Derbys zum DEL2-Saisonauftakt

Kaufbeuren gegen Ravensburg - Bayreuth gegen Selb - Weißwasser gegen Dresden

Vorschau Die DEL2 startet am 1. Oktober mit mehreren Derbys in die neue Spielzeit. Der ESV Kaufbeuren erwartet die Ravensburg Towerstars. Aufsteiger Selb reist nach Bayreuth und in Weißwasser spielen die Füchse gegen Dresden.
DEL2 17.07.2021, 11:05

DEL2 startet mit 14 Manschaften

Lizenzprüfung abgeschlossen

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Alle sportlich qualifizierten Clubs erhalten eine Lizenz für die Saison 2021/2022 in der DEL2. Somit startet die zweite Liga mit 14 Clubs am Freitag, 01. Oktober 2021 in die neue Spielzeit.
DEL2 16.06.2021, 11:01

DEL2 startet mit Lizenzprüfungsverfahren

15 Clubs haben Unterlagen eingereicht

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Fristgerecht haben alle 13 sportlich qualifizierten Clubs der vergangenen DEL2-Spielzeit ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2021/2021 bei der Ligagesellschaft eingereicht. Die Frist endete am 15. Juni.
Tippspiel
DEL 10.09.2021, 19.30
Schwenningen -
Bremerhaven

Wer gewinnt?

 
 

 50 %
 
 
50 % 

Spiel anzeigen


 50 %
 
 
50 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
Löwen Frankfurt

Jake Hildebrand ko... (4)
EHC Freiburg

Cam Spiro verlässt... (1)
EC Bad Nauheim

Bad Nauheim verpfl... (1)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Bietigheim

Constantin Braun
V


Mannheim

Lean Bergmann
S


Bietigheim

Constantin Braun
V


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL 09.09.2021, 19:30


Berlin -
München

Weitere TV-Termine

Geburtstage
30 Jahre

Simon Despres
V
21 Jahre

Tobias Möller
V
21 Jahre

Tobias Möller
V
Weitere Geburtstage