Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL2 07.03.2014, 22:40

53. Spieltag: Weißwasser komplettiert Playoffs

Crimmitschau überrascht in Bremerhaven

Als achtes Team haben sich die Lausitzer Füchse durch einen 4:1-Sieg bei den Heilbronner Falken für die Playoffs qualifiziert. Auch ohne eigenen Sieg hätte es für die Sachsen gereicht, da der ESV Kaufbeuren die letzte Chance durch eine 3:4-Niederlage in Rosenheim verspielt hat. Für die Überraschung des Abends sorgten die Eispiraten Crimmitschau mit einem 4:3-Sieg nach Verlängerung bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven. Tore satt sahen die Besucher in Ravensburg, wo sich die Towerstars gegen die Bietigheim Steelers mit 7:6 durchsetzten. Einen 2:1-Sieg feierte der EC Bad Nauheim gegen die Dresdner Eislöwen, der SC Riessersee unterlag dem EV Landshut mit 0:2-Toren.

Durch einen 4:1-Sieg bei den Heilbronner Falken haben sich die Lausitzer Füchse für die Playoffs qualifiziert. Vor 1.175 Zuschauern brachte Adriano Carciola die Falken in der 22. Minute zunächst in Führung, Markus Lehnigk (31.) und Pavel Brendl (32.) drehten die Partie innerhalb von 58 Sekunden. Peter Boon legte in der 40. und 53. Minute zum 1:4-Endstand nach.

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven unterlagen gegen Schlusslicht Crimmitschau nach Verlängerung mit 3:4-Toren. Ryan Martinelli (4.) und Jaroslav Hafenrichter (8.) schossen den Spitzenreiter früh mit 2:0 in Führung. Im zweiten Abschnitt drehten Scott Pitt (31.), Martin Heinisch (33.) und Martin Heider (39.) die Partie innerhalb von acht Minuten. Martin Walter glich in der 48. Minute zum 3:3 aus, Scott Pitt erzielte in der 63. Minute das Siegtor für das Schlusslicht.

Nur noch einen Punkt hinter Bremerhaven liegen die Starbulls Rosenheim nach einem 4:3-Sieg gegen den ESV Kaufbeuren. Vor 1.908 Zuschauern brachte Robert Schopf die Starbulls in der fünften Minute in Führung, Alexander Thiel drehte die Partie in der 12. und 27. Minute. Kim Staal (40.) und Shawn Weller (41.) drehten die Partie erneut, diesmal zugunsten der Starbulls. Matti Näätänen war in der 44. Minute zum 3:3-Ausgleich zur Stelle, Shwan Weller erzielte in der 57. Minute das Siegtor zum 4:3 der Starbulls.

Die meisten Tore des Abends sahen 2.650 Zuschauer in Ravensburg beim 7:6 gegen die Bietigheim Steelers. Im ersten Abschnitt legten die Steelers dreimal den Führungstreffer vor, Torschützen waren Matt McKnight (1. und 15.) und Marcus Sommerfeld (18.). Für die Towerstars konnten Matt Kelly (8.) und Dustin Cameron (17.) im ersten Abschnitt zweimal ausgleichen, Justin Kelly erzielte in der 30. Minute das 3:3. Erstmals gingen die Oberschwaben durch Christopher Oravec in der 36. Minute in Führung, Matt McKnight (41.) und Mark Heatley (45.) legten für die Steelers zu Beginn des Schlussdrittels zur 5:4-Führung erneut vor. Konstantin Schmidt (46.) und Radek Krestan (49.) drehten die Partie abermals zum 6:5 für die Towerstars, Gregory Squires glich in der 53. Minute letztmalig aus. Das Siegtor der Towerstars erzielte Stephan Vogt in der 57. Minute.

Einen 2:1-Sieg fuhr der EC Bad Nauheim gegen die Dresdner Eislöwen ein und ist zurück auf dem neunten Tabellenplatz. Zunächst brachte Sami Kaartinen die Sachsen in der dritten Minute in Führung, Kevin Lavallee (24.) und Kyle Helms (60.) drehten die Partie vor 2.147 Zuschauern.

Mit einer 0:2-Niederlage gegen den EV Landshut hat sich der SC Riessersee aus dem Kampf um einen der ersten vier Plätze verabschiedet. Vor 2.450 Zuschauern erzielten Peter Abstreiter (26.) und Maximilian Forster (57.) die Tore der Gäste, die ihrerseits nur einen Punkt hinter den viertplatzierten Towerstars liegen.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
20.06.2024 08:59 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken

Kommentare (1)
08.03.2014, 11:21 Uhr
Löwe (Gast)
Ergebnis von gestern völlig egal, alle Spieler sind soweit gesund und nur das ist aktuell das Wichtigste. Das mit Hugo wird auch wieder. Schade nur, dass Bad Nauheim (und zum Schluß auch Kaufbeuren) die vielen Steilvorlagen der Füchse nicht nutzen konnte, da können sich die Füchse bei diesen Teams b...
Weiterlesen Bewerten:7 




DEL2 19.06.2024, 08:01

DEL2-Spielplan ausgelost

Preise von Sportdeutschland.TV veröffentlicht

Vorschau In der DEL2 wurde am Dienstag der Spielplan für die kommende Saison 2024/2025 ausgelost. Aufsteiger Weiden spielt am ersten Spieltag gegen den ESV Kaufbeuren. Titelverteidiger Regensburg trifft auf Landshut. Rosenheim startet erneut in Dresden.
DEL2 25.05.2024, 18:25

15 Clubs reichen Unterlagen für DEL2 ein

Lizenzprüfungsverfahren kann beginnen

Alle 14 sportlich qualifizierten Clubs haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL2) für die Saison 2024/2025 fristgerecht bei der Ligagesellschaft eingereicht.
DEL2 24.04.2024, 12:03

6. Finale: Regensburg feiert die DEL2-Meisterschaft

Eisbären gewinnen Serie und Spiel mit 4:2

Jubel bei den Eisbären.
Jubel bei den Eisbären. Foto: Andreas Nickl.
Aktualisiert Regensburg feiert die Meisterschaft in der DEL2. Die Eisbären gewannen das sechste Spiel und die Best-of-Seven-Finalserie gegen die Kassel Huskies mit 4:2.
Anzeige

Forum: Kommentare
EC Bad Nauheim

Jerry Kuhn wechsel... (1)
EHC Red Bull München

Max Kaltenhauser w... (1)
EHC Freiburg

Nicolas Linsenmaie... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Straubing

Nicolas Geitner
V


Bayreuth

Michal Spacek
S


Bremerhaven

Max Görtz
S


Weitere Transfers


Anzeige

Geburtstage
26 Jahre

Kevin Kunz
S
28 Jahre

Michael Dal Colle
S
31 Jahre

Colin Smith
S
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige