Anmelden

DEL2 06.10.2019, 21:48

9. Spieltag: Kantersieg für Kassel im Spitzenspiel

Bayreuth kassiert siebte Niederlage in Folge

Ravensburgs Rob Flick vor dem Bayreuther Tor.
Ravensburgs Rob Flick vor dem Bayreuther Tor. Foto: Imago.
Die EC Kassel Huskies haben das Spitzenspiel des 9. Spieltags der DEL2 gegen die Heilbronner Falken deutlich mit 7:1 gewonnen und liegen bei einer weniger ausgetragenen Partie vier Punkte vor den Falken. Die Bietigheim Steelers mussten sich bei den Lausitzer Füchsen mit 2:3 geschlagen geben, die Löwen Frankfurt verkürzten den Rückstand auf Heilbronn und Bietigheim durch ein 5:2 bei den Tölzer Löwen auf einen Punkt. Die siebte Niederlage in Serie kassierten die Bayreuth Tigers mit 1:4 gegen die Ravensburg Towerstars, die Dresdner Eislöwen setzten sich gegen den EC Bad Nauheim mit 6:2 durch, der EHC Freiburg bezwang die Eispiraten Crimmitschau mit 4:1.

Vor 3.071 Zuschauern haben die EC Kassel Huskies das Spitzenspiel gegen die Heilbronner Falken deutlich mit 7:1 gewonnen. Alexander Karachun (5.), Richard Mueller (9.) und Ryon Moser (10.) legten früh zum 3:0 für die Nordhessen vor, Alexander Karachun (32.) und Justin Kirsch (37.) erhöhten im zweiten Abschnitt auf 5:0. Yannik Valenti konnte in der 42. Minute für die Falken verkürzen, Alexander Karachun mit seinem dritten Treffer (51.) und Austin Carroll (53.) sorgten für den Kantersieg der Schlittenhunde.

Eine 2:3-niederlage kassierten die Bietigheim Steelers vor 2.225 Zuschauern bei den Lausitzer Füchsen. Norman Hauner (2.) und Robert Kneisler (23.) legten zweimal für die Steelers vor, Jordan George konnte in der dritten und 34. Minute jeweils ausgleichen. Darcy Murphy traf in der 40. Minute zum Sieg der Füchse.

Mit 5:2 haben die Löwen Frankfurt ihr Gastspiel bei den Tölzer Löwen erfolgreich gemeistert. Vor 2.763 Zuschauern brachte Marco Pfleger die Gastgeber in der 13. Minute in Führung, Marius Erk (26.), Martin Buchwieser (28.), Carter Proft (36.) und Steven Delisle (44.) machten aus dem Rückstand eine 4:1-Führung der Hessen. Tyler McNeely konnte in der 45. Minute zum 2:4 verkürzen, Maximilian Faber traf in der 48. Minute zum 2:5-Endstand.

Das 1:4 der Bayreuth Tigers gegen die Ravensburg Towerstars war bereits die siebte Niederlage in Folge für die Tigers. Rob Flick traf in der achten Minute zur Führung der Towerstars, Markus Lillich konnte in der 22. Minute ausgleichen. Vor 1.317 Zuschauern schossen Yannick Drews (38.), Robin Just (45.) und erneut Rob Flick (58.) die Oberschwaben zum Auswärtssieg.

Vor 1.674 Zuschauern haben sich die Dresdner Eislöwen gegen den EC Bad Nauheim mit 6:2 durchgesetzt. Die frühe 2:0-Führung der Eislöwen durch Nick Huard (4.) und Kevin Lavallee (6.) konnte huba Sekesi in der sechsten Minute verkürzen. Nach dem 3:1 durch Nick huard in der 26. Minute war Cody Sylvester in der 29. Minute zum erneuten Anschluss zur Stelle. Rene Kramer (51.) und Toni Ritter (55. und 58.) erzielten die weiteren Tore der Eislöwen.

Der EHC Freiburg hat sich vor 2.125 Zuschauern gegen die Eispiraten Crimmitschau mit 4:1 durchgesetzt. Scott Allen (32.) und Marvin Neher (33.) trafen innerhalb von 39 Sekunden zur 2:0-Führung der Wölfe, Ole Olleff verkürzte in der 41. Spielminute. Marc Wittfoth (51.) und Christian Billich (58.) legten zum 4:1-Endstand nach.
Kommentar schreiben
Gast
30.10.2020 02:20 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

DEL2 28.10.2020, 21:48

Saisonstart ohne Zuschauer

Ligen halten an Startterminen fest

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Die DEL2 und die Oberliga werden im November ohne Zuschauer starten müssen. Das Verbot gilt zunächst bis Ende November. Der Saisonstart soll weiterhin wie geplant erfolgen.
Weiterlesen Kommentare (3)
DEL2 22.10.2020, 11:20

MagentaSport überträgt erstmals die DEL2

Sieben Live-Spiele bis Mitte Dezember terminiert

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Vorschau MagentaSport wird in der kommenden Saison erstmals Spiele aus der DEL2 übertragen. Parallel gibt es die Spiele auch weiterhin bei SpradeTV.
Weiterlesen Kommentare (8)
DEL2 16.10.2020, 14:56

Preiserhöhung bei den Livestreams

Clubs reagieren auf Zuschauereinschränkungen

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City Press.
Wer in der kommenden Saison Spiele der DEL2 als Livestream verfolgen möchte muss zukünftig 9,90 Euro pro Spiel bezahlen. Die Clubs reagieren damit auf die zu erwartenden Einschränkungen bei den Zuschauern.
Weiterlesen Kommentare (8)
Ergebnisse: Spiele heute

Vorbereitung 19:30

Testspiele (17)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
DEL2 06.11.2020, 20.00
Crimmitschau -
Landshut



Fan-Trend


41 %
 
 
59 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
DEL2

Saisonstart ohne Z... (3)
Deutschland-Cup

Die Kader für den ... (1)
Nürnberg Ice Tigers

Jack Skille verläs... (6)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Herne

Richard Mueller
S


Nürnberg

Jack Skille
S


Crimmitschau

Petr Pohl
S


Weitere Transfers


TV-Tipps
Vorbereitung 30.10.2020, 19:30


Frankfurt -
München

Weitere TV-Termine

teileshop.de

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum