Anmelden

Oberliga 05.10.2019, 00:07

4. Spieltag Süd: Deggendorf weiter souverän - Höchstadt stoppt Füssen

Torfestival in Rosenheim - Kantersieg für Riessersee

Spielszene vor dem Selber Tor beim Spiel in Rosenheim.
Spielszene vor dem Selber Tor beim Spiel in Rosenheim. Foto: Mario Wiedel.
Der Deggendorfer SC bleibt nach einem 8:4-Sieg in Sonthofen weiter Tabellenführer in der Oberliga Süd. Füssen musste in Höchstadt die erste Niederlage einstecken. Ein Torfestival gab es zwischen Rosenheim und Selb. Riessersee feierte einen 8:0-Kantersieg gegen Lindau. Weiden und Memmingen verloren ihre Heimspiele gegen Peiting und Regensburg.

Zwei Drittel hielt der ERC Sonthofen mit dem DEL2-Absteiger mit. Im Schlussdrittel sorgte Deggendorf mit fünf Toren für klare Verhältnisse. Thomas Greilinger (14./54.), Kyle Osterberg (43./51.) trafen doppelt. Die weiteren Deggendorfer Tore schossen Sergej Janzen (30.), Stephane Döring (40.), Rene Röthke (52.) und Curtis Leinweber (58.). Bei den Bulls waren Dominik Patocka (23.), Santeri Ovaska (36./40.) und Lukas Slavetinsky (55.) erfolgreich.

Nach drei Siegen verlor Aufsteiger Füssen in Höchstadt mit 1:2. Für die Alligators ist es der erste Saisonsieg im vierten Spiel. Christian Krötz (3.) hatte den EVF in der Anfangsphase in Führung gebracht. Vitalij Aab (41.) und Patrik-Oliver Rypar (51.) drehten das Spiel für Höchstadt in den letzten zwanzig Spielminuten.

Ein kurioses Spiel gab es in Rosenheim. Nach der 1:0-Führung der Starbulls durch Alexander Höller (9.) drehten Steven Bär (12.), Ian McDonald (18.) und Tim Zimmermann (28.) das Spiel für die Selber Wölfe. Rosenheim konnte durch Kevin Slezak (30.) verkürzen, Tim Zimmermann (38.) stellte den alten Abstand bis zur zweiten Pause wieder her. Im Schlussdrittel brachten Michael Fröhlich (53.) und Alexander Höller (58.) die Rosenheimer wieder in Front. In den Schlussminuten gaben Dominik Müller (59.), Landon Gare (59.) und Richard Gelke (60.) dem Spiel erneut eine Wende.

Riessersee deklassierte Lindau mit 8:0. Aziz Ehliz (29./55.) traf doppelt. Die weiteren Tore für den SCR schossen Jakob Heigl (4.), Neuzugang Calder Brooks (5.), Moritz Miguez (33.), Luca Zitterbart (35.), Philipp Wachter (42.) und Christoph Frankenberg (42.).

Weiden lag gegen Peiting zur Hälfte der Partie mit 0:3 zurück. Thomas Heger (7.), Ty Morris (16.) und Maximilian Schäffler (31.) hatten für den ECP vorgelegt. Philipp Siller (38.) und Tomas Rubes (53.) brachten Weiden auf 2:3 heran und sorgten für eine spannende Schlussphase, in der Ty Morris (57.) für die Gäste den vierten Treffer erzielen konnte. Weiden gelang durch Martin Heinisch (60.) nur noch der erneute Anschlusstreffer zum 3:4-Endstand.

Torchance für Memmingens Bullnheimer im Spiel gegen Regensburg. Foto: Alwin Zwibel.
Regensburg entführte drei Punkte aus Memmingen. Die Führung der Eisbären durch Tim Bullnheimer (14.) konnten die Indians durch Lukas Mühlbauer (18.) wieder ausgleichen. Im zweiten Drittel zogen die Regensburger mit drei Toren in Folge davon. Fabian Herrmann (29.), Peter Flache (30.) und Jakob Weber (40.) sorgten für eine 4:1-Pausenführung nach vierzig Spielminuten. Den Schlussabschnitt konnten die Memminger dann wieder ausgeglichen gestalten. Marvin Schmid (42.) und Benedikt Böhm (58.) trafen für den ECDC, Lukas Mühlbauer (53.) und Nicolas Sauer (54.) machten das halbe Dutzend für die Eisbären voll.
Kommentar schreiben
Gast
25.06.2021 14:45 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Oberliga 30.05.2021, 10:43

Oberliga startet mit zwei Doppelrunden

Saisonstart im Norden am 24. September, im Süden am 7. Oktober

Vorschau Die Oberliga startet mit zwei Doppelrunden in die neue Saison. Die Nord-Staffel soll mit mindestens 13 Teams an den Start gehen undam 24. September starten. Im Süden sind 12 Teams geplant und der Saisonstart soll am 7. Oktober erfolgen.
Oberliga 27.05.2021, 11:52

Barry Noe bleibt in Weiden

Verteidiger verlängert Vertrag

Barry Noe.
Barry Noe.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Mit Barry Noe verlängert ein weiterer Spieler seinen Vertrag bei den Weidenern. Der gebürtige Bietigheimer spielte erstmals in der Saison 2013/14 für die Blue Devils.
Oberliga 10.05.2021, 00:31

5. Finale: Selb gewinnt in Mellendorf und steigt in die DEL2 auf

Wölfe setzen sich im letzten Spiel mit 4:2 durch.

Selb feiert in Mellendorf.
Selb feiert in Mellendorf. Foto: Holger Bormann.
Aktualisiert Die Selber Wölfe haben sich nach einem 4:2-Sieg im fünften Spiel der Oberliga-Finalserie bei den Hannover Scorpions sportlich für die DEL2 qualifiziert.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

6. Halbfinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 26.06.2021, 02.00
Tampa Bay -
New York

Wer gewinnt?

 
 

 89 %
 
 
11 % 

Spiel anzeigen


 89 %
 
 
11 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
Iserlohn Roosters

Dieter Orendorz ve... (1)
Heilbronner Falken

Falken verplichten... (4)
NHL

Matchpucks für Mon... (2)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Lindau

Christian Ettwein
V


Selb

Evan Weninger
T


Weißwasser

Brad Ross
S


Weitere Transfers


Geburtstage
23 Jahre

Vincent Rebel
S
20 Jahre

Louis Habel
V
28 Jahre

Henry Haase
V
Weitere Geburtstage