Anmelden

DEL 20.12.2013, 22:01

29. Spieltag: Freezers nur noch einen Punkt zurück

Derbysieg der Adler - Ingolstadt dreht Partie in Krefeld

Auch nach dem 29. Spieltag liegen die spielfreien Kölner Haie auf dem ersten Tabellenplatz. Nur noch einen Punkt zurück sind die Hamburg Freezers nach einem 3:1-Erfolg bei der Düsseldorfer EG. Die Nürnberg Ice Tigers unterlagen bei den Iserlohn Roosters mit 1:3 und liegen nun drei Zähler hinter Hamburg. Neu auf Rang vier sind die Adler Mannheim nach einem 5:0-Sieg gegen die Schwenninger Wild Wings vor den Grizzly Adams Wolfsburg, die gegen den EHC München mit 2:3 unterlagen. Die Straubing Tigers kamen zu einem 4:1-Sieg in Augsburg, der ERC Ingolstadt siegte nach 1:3-Rückstand noch 4:3 nach Verlängerung in Krefeld.

Die Hamburg Freezers sind durch einen 3:1-Sieg bei der Düsseldorfer EG bis auf einen Punkt an die Kölner Haie heran gekommen. In der 19. Minute traf Matt Pettinger zur Führung der Hanseaten, Duvie Westcott erhöhte in Überzahl in der 29. Minute. Nach dem Anschluss der DEG durch ein Überzahltor von Daniel Fischbuch in der 39. Minute sorgte Philippe Dupuis in Unterzahl mit einem Treffer ins leere DEG-Tor in der 60. Minute für den Endstand.

Durch eine 1:3-Niederlage bei den Iserlohn Roosters mussten die Nürnberg Ice Tigers die Hamburg Freezers auf drei Punkte weg ziehen lassen. Brent Raedeke (12.) und Chris Connolly (16.) brachten die Gastgeber zunächst mit 2:0 in Führung. In doppelter Überzahl konnte Patrick Reimer in der 28. Minute verkürzen, Tyson Mulock erhöhte vor 3.478 Zuschauern kurz vor der zweiten Pause zum 3:1-Endstand (39.).

Einen klaren Derbysieg fuhren die Adler Mannheim mit 5:0 gegen die Schwenninger Wild Wings ein. Innerhalb von weniger als fünf Minuten schossen Ronny Arendt (13.), Jochen Hecht (15.) und Simon Gamache (18.) die Adler mit 3:0 in Führung, Matthias Plachta (37.) und erneut Ronny Arendt (54.) legten vor 13.600 Zuchauern noch zum 5:0-Endstand nach.

Das Verfolgerduell zwischen den Krefeld Pinguinen und dem ERC Ingolstadt endete nach Verlängerung mit einem 4:3-Sieg der Gäste. Zunächst brachte Alexander Oblinger die Panther in der 13. Minute in Führung, Sinan Akdag (24.) und Kevin Clark (35.) drehten die Partie im zweiten Abschnitt. In Unterzahl erhöhte Mitja Robar in der 52. Minute auf 3:1. Durch Derek Hahn (55.) und Robert Sabolic (58.) konnten die Panther vor 4.479 Zuschauern noch zum 3:3 ausgleichen, Ziga Jeglic traf 38 Sekunden vor Ende der Verlängerung zum Sieg des ERC.

Zu einem unerwarteten 4:1-Sieg kamen die Straubing Tigers vor 5.340 Zuschauern bei den Augsburger Panthern. Bereits zur ersten Pause lagen die Gäste nach Toren von Carsen Germyn (5. und12.) und Karl Stewart (19.) mit 3:0 in Führung. Nach dem Anschluss der Panther durch Ivan Ciernik (25.) stellte Thomas Brandl in der 35. Minute den alten Abstand wieder her.

Vor 2.077 Zuschauern mussten sich die Grizzly Adams Wolfsburg gegen den EHC München mit 2:3 geschlagen geben. Innerhalb von sieben Sekunden brachten Nick Palmieri und Ulrich Maurer die Bayern in der 13. Minute mit 2:0 in Führung, Marco Rosa (21.) und Brett Palin (32.) glichen im zweiten Abschnitt aus. In der 53. Minute erzielte Grant Lewis das Siegtor der Gäste.

Die Partie der Kölner Haie bei den Eisbären Berlin wurde wegen der Teilnahme des Deutschen Meisters an der European Trophy bereits vor zehn Tagen ausgetragen und endete nach Verlängerung mit 5:4 für die Gastgeber. 
Kommentar schreiben
Gast
15.05.2021 23:02 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (5)
23.12.2013, 19:39 Uhr
WOB Grizzly
Die Strafe für Polo ist mehr als gerechtfertigt. Die bescheidene Leistung der Schieris (Oswald und Bauer) schreit jedoch gerade nach einer ebenfalls nachträglichen Betrachtung. Abgesehen von diversen nicht gegebenen Iceings ist das nicht gegeben Tore definitiv vor der Sirene geschossen, als auch im ...
Weiterlesen Bewerten:5 

23.12.2013, 13:58 Uhr
trara (Gast)
Polaczek , feige, verprügelt und bestraft. Eishockeyherz was willst du mehr.
Bewerten:1 

21.12.2013, 18:36 Uhr
Rita (Gast)
HH ein Punkt zurück ABER ein Spiel mehr !
Bewerten:1 

21.12.2013, 18:17 Uhr
eishockeyfan (Gast)
Derbysieg!!hm hier weis man nicht was man davon halten soll! ich möchte nicht die leistung der adler schmälern, da ich sie gestern bis auf die chancenauswertung sehr gut fand.Denn es hätte für den ssw bei weitem schlimmer kommen können. Jedoch fand ich auch das die schwenninger leistung die schlecht...
Weiterlesen Bewerten:6 

21.12.2013, 10:59 Uhr
KB
Sauber Roosters sauber:-)
Bewerten:7 


DEL 07.05.2021, 23:12

3. Finale: Berlin feiert achte Meisterschaft in der DEL

Eisbären schlagen Grizzlys mit 2:1 - McKiernan als MVP ausgezeichnet - Bremerhaven für CHL qualifiziert

Berlin feiert den Titelgewinn.
Berlin feiert den Titelgewinn. Foto: City-Press.
Aktualisiert Die Eisbären Berlin feiern ihren achten Titel in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Im dritten Finale setzten sich die Berliner mit 2:1 gegen Wolfsburg durch.
DEL 05.05.2021, 21:44

2. Finale: Eisbären gleichen Finalserie wieder aus

Berliner gewinnen mit 4:1 in Wolfsburg

Mathis Olimb und Leo Pföderl.
Mathis Olimb und Leo Pföderl. Foto: City-Press.
Die Eisbären Berlin haben die Playoff-Finalserie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen die Grizzlys Wolfsburg mit einem 4:1-Auswärtssieg im zweiten Spiel wieder ausgeglichen.
DEL 02.05.2021, 17:35

1. Finale: Wolfsburg gewinnt nach Verlängerung in Berlin

Julian Melchiori trifft in der 78. Spielminute

Zachary Boychuk von den Eisbären Berlin und Jeffrey Likens von den Grizzlys Wolfsburg.
Zachary Boychuk von den Eisbären Berlin und Jeffrey Likens von den Grizzlys Wolfsburg. Foto: City-Press.
Mit einem 3:2-Sieg nach Verlängerung haben die Grizzlys Wolfsburg das erste Finale um die DEL-Meisterschaft in Berlin für sich entschieden. Julian Melchiori erzielte den Siegtreffer in der 78. Spielminute.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL LIVE

Regular Season (2)


Alle Ligen anzeigen


Forum: Kommentare
EHC Freiburg

Robert Hoffmann is... (1)
Fischtown Pinguins

Mike Moore bleibt ... (1)
Heilbronner Falken

Christopher Fische... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Hannover

David Trivellato
S


Hannover

Michael Burns
S


Hannover

Jayden Schubert
S


Weitere Transfers


Geburtstage
25 Jahre

Joshua Dakota
S
24 Jahre

Elias Maier
S
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum