Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL 24.02.2019, 21:33

50. Spieltag: Krefeld und Iserlohn verpassen Pre-Playoffs endgültig

Mannheim punktet in Nürnberg - Augsburg sicher unter den Top-Sechs

Bremerhavens Jan Urbas gegen Wolfsburgs Gerrit Fauser.
Bremerhavens Jan Urbas gegen Wolfsburgs Gerrit Fauser. Foto: Grizzlys Wolfsburg / City-Press GmbH.


Aktualisiert Am 50. Spieltag der DEL haben die Krefeld Pinguine die Pre-Playoffs durch ein 0:1 gegen die Straubing Tigers endgültig verpasst. Auch für die Iserlohn Roosters endet die Saison nach einem 2:5 gegen die Eisbären Berlin nach der Hauptrunde. Tabellenführer Adler Mannheim kam unterdessen zu einem 4:1-Sieg bei den Thomas Sabo Ice Tigers in Nürnberg, die Grizzlys Wolfsburg setzten sich gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 4:0 durch.

Zum Thema

▸ Krefeld - Straubing 0:1



▸ Nürnberg - Mannheim 1:4



▸ Wolfsburg - Bremerhaven 4:0



▸ Augsburg - Schwenningen 3:1



▸ Iserlohn - Berlin 2:5



▸ München - Ingolstadt 3:2



▸ DEL- Tabelle



Sicher unter den besten sechs nach der Hauptrunde sind die Augsburger Panther nach einem 3:1 gegen die Schwenninger Wild Wings. Zum Abschluss schlug der EHC Red Bull München den ERC Ingolstadt mit 3:2.

Ein Tor von Stephan Daschner aus der vierten Spielminute bescherte den Krefeld Pinguinen eine 0:1-Niederlage gegen die Straubing Tigers, Damit haben die Rheinländer die Teilnahme an den Pre-Playoffs zwei Spieltage vor Ende der Hauptrunde endgültig verpasst.

Spitzenreiter Adler Mannheim hat das Gastspiel bei den Thomas Sabo Ice Tigers mit 4:1 für sich entschieden. Tommi Huhtala (4.) und Markus Eisenschmid (33.) legten für die ADler vor, Dane Fox konnte in der 38. Minute verkürzen. Nur knapp eine Minute später stellte David Wolf den alten Abstand wieder her (39.), Chad Kolarik sorgte noch für den 1:4-Endstand (54.).

Weiterhin drei Punkte hinter den Adlern liegt der EHC Red Bull München nach einem 3:2 im Derby gegen den ERC Ingolstadt. Maurice Edwards brachte die Panther vor 5.080 Zuschauern in der 11. Minute in Führung, Yannic Seidenberg (14.), Yashin Ehliz (33.) und Andreas Eder (35.) drehten die Partie für den Titelverteidiger. Durch Jerry D'Amigo konnten in die Panther in der 57. Minute noch zum 3:2-Endstand verkürzen.

Mit 4:0 haben die Grizzlys Wolfsburg ihr Heimspiel gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven für sich entschieden. Jeremy Welsh traf doppelt (7. und 32.), Brent Aubin (23.) und Spencer Machacek (26.) steuerten die weiteren Treffer bei.

Auch die Iserlohn Roosters gehen nach dem Abschluss der Hauptrunde in die Sommerpause. Nach dem 2:5 gegen die Eisbären Berin haben die Sauerländer keine Chance mehr, an der KO-Runde teilzunehmen. Durch Florian Kettemer (4.) und Marcel Noebels (22.) gingen die Eisbären zweimal in Führung, Louie Caporusso (15.) und Anthony Camara (27.) konnten jeweils ausgleichen. Zwei Sekunden vor der zweiten Pause brachte Frank Hördler die Eisbären abermals in Führung, Louis-Marc Aubry (50.) und Jamie MacQueen (54.) legten zum 5:2 für den Rekordmeister nach.

Sicher in den Top-Sechs sind die Augsburger Panther nach einem 3:1 gegen die Schwenninger Wild Wings. Matt Fraser brachte die Panther in der sechsten und achten Minute mit 2:0 in Führung, Kyle Sonnenburg konnte für die Wild Wings in der 33. Minute verkürzen. Den Schlusspunkt setzte David Stieler in der 49. Spielminute.

Kommentar schreiben
Gast
16.06.2019 21:39 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (6)
Vizemeister
28.02.2019, 14:02 Uhr
@schwarz-orange:

Dem kann ich nur zustimmen. Schade, dass die Saison so inkonstant war. (Aus mehreren Gründen). Mit erhobenen Haupt gehen wir aus der Hauptrunde.

Ich genieße noch die letzten zwei Spiele. Danach werden PPOs und POs geschaut und dann gratulieren wir Pavel zu seiner v...
▸ Weiterlesen Bewerten:2 

schwarz-orange
25.02.2019, 09:16 Uhr
Tolles Spiel der Grizzlys und super Stimmung in der Halle, dafür natürlich auch danke nach Bremerhaven!
Leggio war überragend, dass hat wohl den Unterschied gemacht.
Leider wars das für uns diese Saison. Man sieht was diese Mannschaft hätte leisten können, leider war keine Konstants in diese...
▸ Weiterlesen Bewerten:7 

Ikke
25.02.2019, 06:36 Uhr
@Blackhawk: Bei unserer Heimspielbilanz ist
das wohl eher als Nachteil zu werten. ;) Es
wird spannend werden und bleiben. Einige
unserer Spieler finden langsam doch noch ihre
Form und andere, wie Kettemer, machen einfach
da weiter, wo sie vor der Verletzung aufgehört
ha...
▸ Weiterlesen Bewerten:4 

fcbgarfield
25.02.2019, 00:52 Uhr
@BlackHawk, ich habe auch so meine Befürchtung
das in dieser Saison bereits nach 2 Spielen in
den PrePlayoffs gg Berlin für den REV in
dieser Verfassung nix zu holen ist und relativ
schnell die Sommerpause beginnt. Aber
vielleicht strafen mich die Jungs ja auch
Lügen un...
▸ Weiterlesen Bewerten:3 

BlackHawk
24.02.2019, 20:47 Uhr
@fcbgarfield:
Das der REV erneut die PrePlayoffs
erreicht hat, kann man durchaus als Erfolg
bezeichnen. Glückwunsch dazu! Ich
befürchte jedoch, dass es damit auch
gewesen ist, da der Gegner
höchstwahrscheinlich Eisbären Berlin
heisst... Die "können" Playoffs und zei...
▸ Weiterlesen Bewerten:7 

▸ Weitere 1 Kommentare anzeigen
DEL 06.06.2019, 11:11

Lorenz Funk neuer Vorsitzender des Disziplinarausschusses

Nachfolger von Tino Boos


Lorenz Funk Jr.
Foto: DEL
Die DEL ist bei der Suche nach einem Nachfolger für das Amt des Vorsitzenden des Disziplinarausschusses und Leiter der Abteilung Spielersicherheit (DOPS) fündig geworden. Lorenz Funk Junior übernimmt das Amt ab 01. September 2019 und wird sowohl für die DEL als auch DEL 2 zuständig sein.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)

DEL 25.05.2019, 11:05

DEL-Clubs reichen Lizenzunterlagen ein

Frankfurt bewirbt sich als Nachrücker


Frankfurt bewirbt sich als Nachrücker. Foto: City Press.


Alle 14 Clubs der Deutschen Eishockey Liga (DEL), sowie die Löwen Frankfurt aus der DEL2 haben ihre Unterlagen für das Lizenzprüfungsverfahren der Saison 2019/20 fristgerecht eingereicht. Das Verfahren unter Einbindung der Wirtschaftsprüfer der ASNB Düsseldorf wird voraussichtlich bis Ende Juni abgeschlossen sein.
▸ Weiterlesen


DEL 08.05.2019, 19:53

Tino Boos verlässt die DEL

Leiter Spielsicherheit und Spielerentwicklung


Tino Boos.
Foto: City Press.
Tino Boos, Leiter Spielersicherheit und Spielerentwicklung, verlässt die DEL nach vier Jahren auf eigenen Wunsch. Während seiner Zeit bei der DEL leitete er als Vorsitzender den Disziplinarausschuss der DEL und DEL 2. Zudem beobachtete er für die Liga die Entwicklungen im Jugendbereich und beriet die Liga in vielen sportlichen Bereichen.
▸ Weiterlesen


Tippspiel: Wer gewinnt?
▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Pittsburgh Penguins

Dominik Kahun wech... (1)
Eisbären Berlin

Chris Lee ist tot (1)
NHL

Blues gewinnen ers... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































teileshop.de