Anmelden

DEL2 19.11.2017, 21:52

18. Spieltag: Nur Heimsiege am Sonntag

Eispiraten gewinnen Verfolgerduell gegen Riessersee

Bad Nauheims Harry Lange gegen Kaufbeurens Joona Karevaara.
Bad Nauheims Harry Lange gegen Kaufbeurens Joona Karevaara. Foto: Andreas Chuc.
Die Eispiraten Crimmitschau konnten sich im Verfolgerduell gegen den SC Riessersee am 18. Spieltag mit 2:1 durchsetzen und nach Punkten mit den Bayern gleichziehen. Die Löwen Frankfurt kletterten durch ein 6:2 gegen die Bayreuth Tigers wieder auf Tabellenplatz zwei und liegen vier Zähler hinter den Bietigheim Steelers, die sich gegen die Lausitzer Füchse mit 6:1 durchsetzten. Auch die EC Kassel Huskies, mit 3:0 gegen die Heilbronner Falken, die Dresdner Eislöwen, mit 4:2 gegen die Tölzer Löwen, der EHC Freiburg, mit 4:3 gegen die Ravensburg Towerstars und der EC Bad Nauheim mit 4:3 gegen den ESV Kaufbeuren komplettierten den Spieltag mit ausschließlich Heimsiegen.

Durch ein 6:1 gegen die Lausitzer Füchse haben die Bietigheim Steelers de Tabellenführung untermauert. Gleich dreifach traf Alexander Preibisch (9., 31. und 58.), die weiteren Treffer der Steelers erzielten Tyler McNeely (36.), Norman Hauner (39.) und Matt McKnight (44.). Für die Füchse konnte Roope Ranta in der 50. Minute in doppelter Überzahl den Ehrentreffer markieren.

Mit 6:2 haben sich die Löwen Frankfurt vor 5.167 Zuschauern gegen die Bayreuth Tigers durchgesetzt. Vladislav Filin (18.), Tyler Gron (28.) und Tim Schüle (31.) schossen die Löwen mit 3:0 in Führung. Durch Michal Bartosch (37.) und Andreas Geigenmüller (47.) kamen die Tigers auf 2:3 heran, Tyler Gron (49.), C.J. Stretch (52.) und Vladislav Filin (55.) machten in der Schlussphase das halbe Dutzend voll.

Die Eispiraten Crimmitschau haben sich im Verfolgerduell gegen den SC Riessersee vor 2.020 Zuschauern mit 2:1 durchgesetzt. Joel Johansson brachte die Gäste in der 22. Minute in Führung, Ossi Saarinen (51.) und Patrick Pohl (58.) drehten die Partie im Schlussdrittel.

Vor 2.591 Zuschauern haben sich die EC Kassel Huskies gegen die Heilbronner Falken mit 3:0 durchgesetzt. James Wisniewski (2.), Adriano Carciola (34.) und Evan McGrath (58.) trafen für die Nordhessen.

Einen 4:2-Sieg fuhren die Dresdner Eislöwen vor 2.031 Zuschauern gegen die Tölzer Löwen ein. Nach Toren von Alexander Höller (17.), Nick Huard (25.) und Marius Garten (31.) lagen die Sachsen bereits mit 3:0 in Führung. Chris St. Jacques (32.) und Johannes Sedlmayr (50.) brachten den Aufsteiger zurück ins Spiel, Matt Siddall traf in der 59. Minute noch zum 4:2 ins leere Tor der Gäste.

Der EHC Freiburg hat sich gegen die Ravensburg Towerstars vor 1.927 Zuschauern mit 4:3 durchgesetzt. Nach der Führung der Wölfe durch Mark Mancari (12.) gingen die Gäste noch im ersten Abschnitt durch Marc Schmidpeter (16.) und Arturs Kruminsch (19.) mit 2:1 in Führung. Erneut Mark Marncari (25.), sowie Jannik Herm (45.) und Jakub Babka (57.) brachten die Gastgeber im weiteren Verlauf mit 4:2 in Führung, Robin Just konnte in Unterzahl in der 59. Minute noch verkürzen.

Auch die siebte Partie des Tages endete mit einem Heimsieg. Der EC Bad Nauheim setzte sich gegen den ESV Kaufbeuren vor 1.790 Zuschauern mit 4:3 durch. Joona Karevaara (3.) und Charlie Sarault (25.) brachten die Gäste zweimal in Führung, Maximilian Brandl (16.) und Cody Sylvester (30.) glichen jeweils aus. Durch Radek Krestan gingen die Roten Teufel in der 36. Minute erstmals in Führung, Max Schmidle war in Unterzahl in der 45. Minute zum 3:3 zur Stelle. Das Siegtor der Hessen erzielte scheließlich Cody Sylvester in der 51. Spielminute.
Kommentar schreiben
Gast
15.05.2021 22:46 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (1)
19.11.2017, 22:53 Uhr
Eishockey (Gast)
Beim ECN alles im Soll. PPO Platz, Sieg am Wochenende eingefahren gg direkte Konkurrenz. Alles gut. Der Brei geht weiter. Wenig Zuschauer. Hoffentlich kommt der Pleitegeier nicht wieder.
Bewerten:0 


DEL2 14.05.2021, 21:58

1. Finale: Kassel gewinnt Auftaktspiel

Huskies schlagen Steelers mit 2:1

Intensives erstes Finale zwischen Kassel und Bietigheim.
Intensives erstes Finale zwischen Kassel und Bietigheim. Foto: SpradeTV.
Die Kassel Huskies haben das erste Finalspiel in der DEL2 gegen die Bietigheim Steelers mit 2:1 gewonnen. Joel Keussen (13.) und Vinny Saponari (41.) hatten die Nordhessen mit 2:0 in Führung gebracht. Benjamin Zientek (60.) konnte erst in der Schlussminute verkürzen.
DEL2 11.05.2021, 21:57

5. Halbfinale: Bietigheim folgt Kassel ins Finale

Freiburg verliert Heimspiel mit 2:4

Die Steelersf feiern ihren Einzug ins Finale.
Die Steelersf feiern ihren Einzug ins Finale. Foto: SpradeTV.
Die Bietigheim Steelers folgen den Kassel Huskies ins Finale der DEL2. Am Dienstag setzten sich die Ellentaler mit 4:2 beim EHC Freiburg durch und gewinnen die Best-of-five Serie mit 3:2.
DEL2 09.05.2021, 19:29

4. Halbfinale: Freiburg erzwingt Entscheidungsspiel gegen Bietigheim

Wölfe gewinnen in Bietigheim mit 3:2

Die Playoff-Serie zwischen Freiburg und Bietigheim geht über die volle Distanz von fünf Spielen. Die Wölfe gewannen das vierte Duell am Sonntag mit 3:2. Die Entscheidung über den Gegner der Kassel Huskies im Finale fällt im fünften Spiel am Dienstag.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL LIVE

Regular Season (2)


Alle Ligen anzeigen


Forum: Kommentare
EHC Freiburg

Robert Hoffmann is... (1)
Fischtown Pinguins

Mike Moore bleibt ... (1)
Heilbronner Falken

Christopher Fische... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Hannover

David Trivellato
S


Hannover

Michael Burns
S


Hannover

Jayden Schubert
S


Weitere Transfers


Geburtstage
25 Jahre

Joshua Dakota
S
24 Jahre

Elias Maier
S
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum