Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL2 13.01.2018, 00:47

35. Spieltag: Frankfurt unterliegt Kaufbeuren

Freiburg gewinnt in Kassel - Bad Tölz dreht 0:3-Rückstand in Heilbronn

Torchance für Bad Nauheims Eric Meland beim Spiel gegen Crimmitschau.
Torchance für Bad Nauheims Eric Meland beim Spiel gegen Crimmitschau. Foto: Andreas Chuc.
Am 35. Spieltag kassierten die Löwen Frankfurt ihre vierte Niederlage in Folge. Gegen den ESV Kaufbeuren verloren die Hessen zu Hause mit 1:6. Die Kassel Huskies mussten beim Heimspiel gegen den EHC Freiburg eine 1:5-Niederlage einstecken. Tabellenführer Bietigheim setzte sich erwartungsgemäß gegen Schlusslicht Bayreuth durch. Bad Nauheim gewann mit 3:2 gegen Crimmitschau. Die Tölzer Löwen entführten drei Punkte aus Heilbronn. Der SC Riessersee besiegte die Lausitzer Füchse mit 5:3.

Die Löwen Frankfurt kassierten gegen den ESV Kaufbeuren vor 4.527 Zuschauern eine 1:6-Niederlage und konnten zum vierten Mal in Folge nicht gewinnen. Durch Max Schmidle (11.), Joseph Lewis (20.) und Sami Blomqvist (22.) legten die Gäste eine 3:0-Führung vor. Nach dem Anschlus der Löwen durch Brett Breitkreuz in der 23. Minute erhöhten Max Schmidle (34.), Joona Karevaara (38.) und Tim Wohlgemuth (57.) zum 6:1-Endstand.

Auch die EC Kassel Huskies kassierten mit 1:5 gegen den EHC Freiburg eine in der Höhe nicht erwartete Heimniederlage. Tobias Kunz (1.) und Christian Billich (16.) brachten die Gäste vor 4.019 Zuschauern im ersten Abschnitt mit 2:0 in Führung. Toni Ritter konnte in der 28. Minute für die Huskies verkürzen, Mark Mancari (29.) und zweimal Christian Billich (38. und 54.) erhöhten für die Wölfe.

Nur der EC Bad Nauheim konnte von den hessischen DEL2-Clubs beim 3:2 gegen die Eispiraten Crimmitschau punkten. Vor 2.115 Zuschauern gingen die Gäste durch Jordan Knackstedt in der siebten Minute in Führung, Eric Meland (14.), Dennis Reimer (24.) und Andreas Pauli (43.) drehten die Partie. Alexander Krachun konnte in der 47. Minute noch zum 3:2-Endstand verkürzen.

Tabellenführer Bietigheim Steelers setzte sich erwartungsgemäß gegen Schlusslicht Bayreuth Tigers mit 5:2 durch. Dominik Auger (6.) und Tyler McNeely (7.) legten vor 2.225 Zuschauern im ersten Drittel zum 2:0 der Steelers vor. Nach dem Anschluss der Tigers durch Eric Chouinard (22.) erhöhten Shawn Weller (23.), Matt McKnight (37.) und Leon Müller (51.) zum vorentscheidenden 5:1. Andreas Geigenmüller verkürzte in der 52. Minute noch zum 5:2-Endstand.

Mit 5:3 hat sich der SC Riessersee bei den Lausitzer Füchsen vor 1.853 Zuschauern durchgesetzt. Jared Gomes legte in der zweiten Minute für die Gäste vor, Feodor Boiarchinov (16.) und Jeff Hayes (22.) drehten die Partie. Durch Tore von Lubor Dibelka (25.) und Louke Oakley (43.) gingen die Gäste mit 3:2 erneut in Führung, Chris Owens gelang in der 47. Minute der erneute Ausgleich. Andreas Eder (52.) und Richard Mueller (60.) sorgten schließlich für den Sieg der Gäste.

Den dritten Sieg aus den letzten vier Spielen feierten die Tölzer Löwen mit 4:3 bei den Heilbronner Falken und liegen nur noch vier Punkte hinter den Lausitzer Füchsen. Brandon Alderson (7.), Kyle Helms (21.) und Rchard Gelke (25.) brachten die Falken vor 1.468 Zuschauern zunächst mit 3:0 in Führung. Manuel Edfelder (29.), Chris St. Jacques (39.) und Klaus Kathan (41.) glichen die Partie aus, Chris St. Jacques erzielte in der 49. Minute das Siegtor für die Löwen.
Kommentar schreiben
Gast
28.06.2022 18:30 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (6)
14.01.2018, 18:33 Uhr
Fritz (Gast)
Warum darf der Brill eigentlich überhaupt noch pfeifen??? Der ist doch schon zu dumm um den Arm zu heben! Arrogant und senil . . .
Bewerten:7 

13.01.2018, 18:57 Uhr
Hartmann
Erst am 19.01???
Bewerten:3 

13.01.2018, 18:06 Uhr
ESGler (Gast)
Frankfurt und Kassel haben ein Luxusproblem. Starke Kader, schwache Trainer. Am 19.01 wird es wohl einen der beiden Trainer erwischen.
Bewerten:7 

13.01.2018, 12:16 Uhr
ffm ice (Gast)
Mein lieber Mann, es wird ja immer besser! Kein Aufbäumen, einfach nur Arroganz vom Eis und von der Oberen! Da gibt es nur ein Mittel, Besuch meiden . . .
Bewerten:9 

13.01.2018, 08:37 Uhr
Eishockey (Gast)
Heilbronn, ECN oder Freiburg? Wer wird nicht in die Play-offs kommen? FFM ohne Cherno im freien Fall. Bleibt der Finne beim ECN wenn sie die Play-offs schaffen? Hoffentlich nicht. Orti und Petri machen das Stadion mit blutleerem Achterbahnhockey (Frosch ist genauso ein Achterbahnspieler seit...
Weiterlesen Bewerten:1 

Weitere 1 Kommentare anzeigen
DEL2 25.05.2022, 11:12

16 Clubs reichten Unterlegen für DEL2 ein


Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Fristgerecht haben alle 14 sportlich qualifizierten Clubs ihre Unterlagen für das Lizenzierungs-verfahren der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL2) für die Saison 2022/2023 bei der Ligagesellschaft eingereicht.
DEL2 30.04.2022, 11:58

Erste Neuzugänge beim EV Landshut

Heiko Vogler verlängert Vertrag

Samir Kharboutli, Markus Eberhardt und David Zucker.
Samir Kharboutli, Markus Eberhardt und David Zucker. Foto: Christian Fölsner.
Der EV Landshut hat seine ersten drei Neuzugänge für die neue Saison bekanntgegeben: David Zucker, Samir Kharboutli und Markus Eberhardt haben sich beim EVL-Fan-Stammtisch den Fans vorgestellt.
DEL2 22.04.2022, 22:29

4. Finale: Frankfurt ist DEL2-Meister!

Löwen sportlich für die DEL qualifiziert

Das Meisterfoto der Löwen Frankfurt.
Das Meisterfoto der Löwen Frankfurt. Foto: SpradeTV.
Die Löwen Frankfurt haben die Finalserie in der DEL2 mit einem Sweep für sich entschieden. Das vierte Finale gewannen die Hessen in Ravensburg mit 2:1. Den Siegtreffer erzielte Reid McNeill in der 55. Spielminute.
Anzeige
Anzeige

Forum: Kommentare
NHL

Colorado gewinnt d... (4)
NHL

Drei Matchpucks fü... (3)
Starbulls Rosenheim

Rosenheim verpflic... (3)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Dresden

Fabian Belendir
V


Krefeld

Lucas Lessio
S


Landsberg

Manuel Malzer
V


Weitere Transfers


Geburtstage
29 Jahre

Simon Sezemsky
V
21 Jahre

Robert Kneisler
S
Weitere Geburtstage