Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL2 10.01.2016, 20:58

36. Spieltag: Wechsel an der Tabellenspitze

Bremerhaven patzt gegen Freiburg - Kantersieg für Bietigheim

Bad Nauheims Joel Keussen, Harald Lange und Andreas Pauli scheitern an Ryan Nie.
Bad Nauheims Joel Keussen, Harald Lange und Andreas Pauli scheitern an Ryan Nie. Foto: Andreas Chuc
Am 36. Spieltag der DEL2 wurde ein Wechsel an der Tabellenspitze vollzogen. Nach einem 2:3 nach Verlängerung gegen den EHC Freiburg mussten die Fischtown Pinguins Bremerhaven die Spitzenposition abgeben. Neuer Tabellenführer sind die Bietigheim Steelers nach einem 9:1-Kantersieg beim ESV Kaufbeuren. Das Verfolgerduell entschieden die Ravensburg Towerstars gegen die Löwen Frankfurt für sich, die Kassel Huskies setzten sich bei Schlusslicht Heilbronn durch. Die Eispiraten Crimmitschau überraschten in Bad Nauheim und belohnten sich mit Tabellenplatz zehn, die Starbulls Rosenheim gewannen das Derby beim SC Riessersee nach Verlängerung.

Eine überraschende 2:3-Niederlage kassierten die Fischtown Pinguins Bremerhaven im Heimspiel gegen den EHC Freiburg vor 4.422 Zuschauern. Zweimal gingen die als Spitzenreiter in die Partie gegangenen Norddeutschen durch Pawel Dronia (5.) und Gabe Guentzel (10.) in Führung, Milos Vavrusa (7.) und David Vrbata (20.) glichen jeweils aus. Für den Sieg der Gäste sorgte Tobias Kunz nach 30 Sekunden in der Verlängerung.

Mit einem Punkt Vorsprung liegen die Bietigheim Steelers nach einem 9:1-Kantersieg beim ESV Kaufbeuren an der Tabellenspitze. Nach dem ersten Drittel lagen die Steelers nach einem Treffer von Dennis Palka aus der fünften Minute mit 1:0 in Führung, Frederik Cabana (25.), Matt McKnight (25.), Rene Schoofs (27.) und Robin Just (35.) schraubten das Resultat im zweiten Abschnitt auf 5:0 in die Höhe. Im Schlussdrittel legten Justin Kelly (48. und 58.), David Wrigley (50.) und Yannik Baier (52.) für die Steelers nach, Max Schmidle erzielte vor 1.298 Zuschauern in der 53. Minute den Ehrentreffer der Gastgeber zum zwischenezitlichen 1:8.

Das Verfolgerduell zwischen den Ravensburg Towerstars und den Löwen Frankfurt entschieden die Oberschwaben vor 2.584 Zuschauern mit 4:3 für sich. Nach der Führung der Löwen durch Kris Sparre (14.) drehten Austin Smith (23. und 31.), Maximilian Brandl (27.) und Stephan Vogt (28.) die Partie in knapp acht Minuten zum 4:1. Stefan Chaput (46.) und erneut Kris Sparre (60.) konnten im Schlussdrittel noch für die Löwen verkürzen.

Mit 4:1 haben sich die EC Kassel Huskies bei den Heilbronner Falken durchgesetzt und den dritten Rang verteidigt. Vor 1.132 Zuschauern brachte Joseph Lewis die Falken in der 28. Minute in Führung, Jean-Michel Daoust (34.) und Justin Kirsch (38.) drehten die Partie im zweiten Abschnitt. Im Schlussdrittel legten Jens Meilleur (54.) und Jean-Michel Daoust (56.) noch für die Schlittenhunde nach.

Im Derby beim SC Riessersee haben sich die Starbulls Rosenheim vor 3.026 Zuschauern nach Verlängerung mit 4:3 durchgesetzt. Die Führung der Gastgeber durch Josef Staltmayr (9.) konnte David Vallorani in der 13. Minute ausgleichen. Mark Heatley (15.) und Florian Vollmer (23.) brachten die Gastgeber anschließend mit 3:1 erneut in Führung, C.J. Stretch glich mit einem Doppelpack im Schlussdrittel aus (42. und 55.). Tyler McNeely traf schließlich in Überzahl in der 63. Minute zum Sieg der Gäste.

Eine überraschende 1:4-Niederlage kassierte der EC Bad Nauheim gegen die Eispiraten Crimmitschau, die sich auf den zehnten Tabellenplatz verbesserten. John Tripp brachte die Westsachsen in der vierten Minute in Unterzahl in Führung, Kyle Helms glich diese in der 42. Spielminute aus. Mit einem Doppelschlag stellten Eric Lampe (49.) und André Schietzold (50.) die Weichen auf Sieg für die Gäste, Martin Heinisch legte in der 55. Minute noch zum 4:1 nach.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
25.06.2024 08:46 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken

Kommentare (8)
11.01.2016, 21:15 Uhr
HHF-Fan
...und was mir zu Brhv noch einfällt zu der Einstellung des Teams gegen Mannschaften aus dem unteren Tabellenviertel ? hm... der Trainer sagt bestimmt nicht "die schlagen wir mit links " also find ich das doch eine große Diziplinlosigkeit !! hoffe die Führungsetage wird mal was dazu sagen !...
Weiterlesen Bewerten:3 

11.01.2016, 12:07 Uhr
Pinguin (Gast)
Die Lobeshymnen auf die Fischtown Pinguins sind zum Glück erst einmal verstummt. Waren bisweilen schon mir als Fan zu viel. Den Sieg hat Freiburg sich verdient. Bremerhaven wie schon gegen Bietigheim kraft- und ideenlos und mit vielen Fehlern. Aber das Bremerhaven irgendwann seine Spiele verlieren w...
Weiterlesen Bewerten:18 

11.01.2016, 11:35 Uhr
HHF-Fan
@ wolfgang ... wie immer wenn Brhv in dieser Saison gegen einen der letzten 4-5 der Tabelle spielt gruselt es mir, Körperlos im Schongang und nach dem Motto "irgendwie wirds wohl reichen" nun bekam man auch mal die Quittung dafür.Man kann ja die Tabellenführung gegen hinterdranliegende ver...
Weiterlesen Bewerten:9 

11.01.2016, 08:16 Uhr
Wolfgang
Ja wo bleiben denn die zum Ritual gewordenen Lobeshymnen aus Bremerhaven ?? Lag es beim Heimspiel gegen Freiburg an den bösen Schiris oder war einer der unzähligen Kontingent Spieler gar verletzt ?? Glückwunsch jedenfalls nach Bietigheim !!
Bewerten:18 

11.01.2016, 07:26 Uhr
Fritz (Gast)
Aber Hallo, da war was los! 9:1 Kantersieg der STEELERS in Kaufbeuren und gleichzeitig eine 2:3 OT - Heimniederlage der Pinguins gegen Freiburg = Tabellenfüjhrung für die STEELERS!!!
Bewerten:11 

Weitere 3 Kommentare anzeigen


DEL2 19.06.2024, 08:01

DEL2-Spielplan ausgelost

Preise von Sportdeutschland.TV veröffentlicht

Vorschau In der DEL2 wurde am Dienstag der Spielplan für die kommende Saison 2024/2025 ausgelost. Aufsteiger Weiden spielt am ersten Spieltag gegen den ESV Kaufbeuren. Titelverteidiger Regensburg trifft auf Landshut. Rosenheim startet erneut in Dresden.
DEL2 25.05.2024, 18:25

15 Clubs reichen Unterlagen für DEL2 ein

Lizenzprüfungsverfahren kann beginnen

Alle 14 sportlich qualifizierten Clubs haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL2) für die Saison 2024/2025 fristgerecht bei der Ligagesellschaft eingereicht.
DEL2 24.04.2024, 12:03

6. Finale: Regensburg feiert die DEL2-Meisterschaft

Eisbären gewinnen Serie und Spiel mit 4:2

Jubel bei den Eisbären.
Jubel bei den Eisbären. Foto: Andreas Nickl.
Aktualisiert Regensburg feiert die Meisterschaft in der DEL2. Die Eisbären gewannen das sechste Spiel und die Best-of-Seven-Finalserie gegen die Kassel Huskies mit 4:2.
Anzeige

Forum: Kommentare
Grizzlys Wolfsburg

Nolan Zajac wechse... (2)
EC Bad Nauheim

Jerry Kuhn wechsel... (1)
EHC Red Bull München

Max Kaltenhauser w... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Kassel

Ben Stadler
V


Kassel

Clemens Sager
S


Riessersee

Michael Gottwald
V


Weitere Transfers


Anzeige

Geburtstage
21 Jahre

Tim Gorgenländer
S
32 Jahre

Brendan O'Donnell
S
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige