Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL2 11.01.2015, 19:53

37. Spieltag: Kantersiege für Kassel und Dresden

Ravensburg stoppt Rosenheim - Steelers gewinnen Topspiel

Spielszene Bad Nauheim gegen Lausitzer Füchse.
Spielszene Bad Nauheim gegen Lausitzer Füchse. Foto: Andreas Chuc.


Während die Bietigheim Steelers noch bei den Löwen Frankfurt gefordert sind, konnten die Kassel Huskies einen 7:3-Sieg gegen die Heilbronner Falken einfahren. Die Ravensburg Towerstars setzten sich bei den zuletzt fünfmal in Folge siegreichen Starbulls Rosenheim durch und zogen in der Tabelle an den Lausitzer Füchsen vorbei, die in Bad Nauheim mit 1:5 unterlagen. Die Dresdner Eislöwen feierten einen 9:0-Kantersieg gegen den ESV Kaufbeuren, der EV Landshut schlug den SC Riessersee mit 4:3-Toren. ImTopspiel setzten sich die Bietigheim Steelers bei den Löwen Frankfurt mit 4:3 durch.

Zum Thema

▸ Der 37. Spieltag im Überblick





Die Bietigheim Steelers haben sich im Spitzenspiel bei den Löwen Frankfurt vor 4.057 Zuschauern mit 4:3 durchgesetzt. Jason Pinizzotto (16.) und Mark Heatley (23.) legten zum 2:0 der Steelers vor, nach dem Anschluss der Löwen durch Nick Mazzolini in der 32. Minute erhöhten Archie Skalbeck (34.) und Matt McKnight (40.) zum 4:1 des Tabellenführers. Mit einem Doppelpack innerhalb von 75 Sekunden konnte Clarke Breitkreuz in der 45. und 46. Minute noch zum 3:4-Endstand verkürzen.

Vor 3.185 Zuschauern kamen die Kassel Huskies zu einem klaren 7:3-Sieg gegen die Heilbronner Falken. Durch Riley Armstrong (4.) und Marcel Kurth (20.) gingen die Falken im ersten Drittel zweimal in Führung, Daniel Schmölz konnte in der 16. Minute zwischenzeitlich ausgleichen. Je zweimal Manuel Klinge (24. und 25.) und Peter Flache (30. und 42.), sowie Austin Wycisk (51.) schossen die Nordhessen mit 6:2 in Führung. Nachdem Grant Toulmin in der 52. Minute den dritten Treffer der Falken erzielte, legte Jens Meilleur in der 56. Minute zum 7:3-Endstand nach.

Einen 9:0-Sieg fuhren die Dresdner Eislöwen gegen Schlusslicht ESV Kaufbeuren ein. Carsten Gosdeck (8.) und Arturs Kruminsch (11.) trafen zur 2:0-Führung nach dem ersten Drittel, Arturs Kruminsch (22.), Lukas Slavetinsky (32.), Shawn Weller (35.), Stefan Chaput (37.), zweimal Carsten Gosdeck (40. und 50.) und Hugo Boisvert (53.) erzielten vor 2.241 Zuschauern die weiteren Tore.

Nach zuletzt fünf Siegen in Folge unterlagen die Starbulls Rosenheim den Ravensburg Towerstars mit 1:2. Neuzugang Fabio Carciola traf doppelt für die Oberschwaben (5. und 19.), Mario Valery-Trabucco erzielte vor 2.081 Zuschauern in der achten Minute den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Durch eine 1:5-Niederlage bei den Roten Teufeln Bad Nauheim sind die Lausitzer Füchse auf den fünften Tabellenplatz zurück gefallen. Dusan Frosch (2.), Vitalij Aab (10.) und Max Campbell (15.) schossen die Roten Teufel zur ersten Pause bereits mit 3:0 in Führung. Nach dem Anschluss der Füchse durch Jonas Gerstung (27.) erhöhten Daniel Oppolzer (33.) und Vitalij Aab (60.) vor 2.982 Zuschauern noch zum 5:1-Endstand.

Der EV Landshut konnte im Spiel gegen den SC Riessersee einen 1:3-Rückstand drehen und setzte sich letztlich noch mit 4:3-Toren durch. Nach der frühen Führung der Gastgeber durch Maximilian Foster (2.) brachten Lubor Dibelka (3.), Simon Mayr (25.) und Michael Kolarz (30.) die Gäste zunächst mit 3:1 in Führung. Michael Endras verkürzte in der 40. Minute zum 2:3, Bill Trew drehte die Partie vor 3.079 Zuschauern in der 45. und 48. Spielminute.

Kommentar schreiben
Gast
21.02.2019 09:49 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (5)
Löwe (Gast)
12.01.2015, 07:03 Uhr
Für uns gestern super, für Kaufbeuren traurig. Das Spiel sollte für uns aber kein Maßstab sein, denn aufgrund der desaströsen Schwäche von Kaufbeuren gestern war der Sieg kein Meisterstück. Getreu dem Motto ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss haben wir gestern gespielt. Ich will damit de...
▸ Weiterlesen Bewerten:12 

Hartmann Gast (Gast)
12.01.2015, 00:13 Uhr
War am Sonntag gleich zweimal in der DEL 2 vertreten durch die Zeitunterschied in Bad Nauheim und Frankfurt. B.N. hat schon wieder einen Spieler (Oppolzer n. Kfb.) verloren, den drittenj in einer Woche. Was ist da los? No Money? Und dann die wie fast immer unglaublichen Zuschauerangaben. Ich stand i...
▸ Weiterlesen Bewerten:0 

EJK56
11.01.2015, 23:52 Uhr
Sicher beendet wäre er warscheinlich nur wenn man am Freitag wieder gegen ESVK spielen könnte, aber man muss nach Kassel und da ist Tiefrgang beenden eine nicht ganz einfache Angelegenheit.
Bewerten:1 

Eishockeygast (Gast)
11.01.2015, 22:58 Uhr
In Nauheim geht der Ausverkauf weiter! Die Fans auf PD einstellen, dies so kommunizieren und nächstes Jahr mit jungen, hungrigen Leuten um Platz 10-12 spielen. Leute wie die Fölis müssen permanent spielen! Wer gehen will, soll gehen! Auch Topscorer.
Bewerten:0 

esc fan (Gast)
11.01.2015, 20:20 Uhr
Hoffentlich ist damit der dresdner tiefgang beendent ! Aber jetzt auch nicht abheben jungs
Bewerten:5 


DEL2 17.02.2019, 21:19

48. Spieltag: Towerstars schlagen Löwen und schließen zum Spitzenreiter auf

Füchse fallen zurück - Crimmitschau und Dresden holen wichtige Dreier


Spielszene Bad Nauheim gegen Bietigheim. Foto: Andreas Chuc.


Aktualisiert Das Spitzenspiel des 48. Spieltags haben die Ravensburg Towerstars gegen die Löwen Frankfurt mit 3:1 gewonnen und können vier Spieltage vor Ende der Hauptrunde ebenfalls 90 Zähler aufweisen. Einen Punkt zurück liegen die Lausitzer Füchse nach einem 3:4 nach Verlängerung bei den Tölzer Löwen, der EC Bad Nauheim kassierte im Duell um das Heimrecht im Viertelfinale ein 3:5 gegen die Bietigheim Steelers.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (6)

DEL2 17.02.2019, 14:17

Lizenzanträge für die Saison 2019/2020 eingereicht

Zehn Anträge aus der Oberliga


Alle aktuellen Zweitligisten haben sich für das DEL2-Lizenzprüfungsverfahren für die kommende Spielzeit im Falle einer sportlichen Qualifikation beworben. Zudem wurden insgesamt zehn Anträge aus der Oberliga bei der DEL2 fristgerecht eingereicht.


DEL2 15.02.2019, 23:02

47. Spieltag: Löwen-Duell geht knapp an den Spitzenreiter

Bietigheim gewinnt Verfolgerduell - Eispiraten lassen Punkte liegen


Die Löwen Frankfurt haben sich am 47. Spieltag der DEL2 knapp mit 4:3 gegen die Tölzer Löwen durchgesetzt und bleiben mit zwei Punkten vor den Lausitzer Füchsen an der Tabellenspitze. Die Füchse setzten sich mit 3:2 gegen die Heilbronner Falken durch. Im Verfolgerduell unterlagen die Ravensburg Towerstars mit 1:4 bei den Bietigheim Steelers, der EC Bad Nauheim musste sich beim Deggendorfer SC nach Verlängerung mit 1:2 geschlagen geben.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (3)

Ergebnisse: Spiele heute

NHL

Regular Season (4)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
ERC Ingolstadt
-
Eisbären Berlin



Fan-Trend anzeigen


63 %
 
 
37 %

Ravensburg Towerstars
-
Tölzer Löwen



Fan-Trend anzeigen


86 %
 
 
14 %

Füchse Duisburg
-
TecArt Black Dragons



Fan-Trend anzeigen


84 %
 
 
16 %

Nashville Predators
-
Los Angeles Kings



Fan-Trend anzeigen


65 %
 
 
35 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Bayernliga

9./10. Spieltag: R... (2)
Straubing Tigers

Tigers verlängern ... (1)
DEL

Top Six das Ziel (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

EXA IceFighters Leipzig

Hannes Albrecht
S


Dresdner Eislöwen

Aleksijs Sirokovs Sirokovs
S


Tölzer Löwen

Jordan Hickmott
S


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps powered by MagentaSport:
DEL 22.02.2019, 19:30
Schwenninger Wild Wings
-
Grizzlys Wolfsburg

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
29 Jahre

Florian Strobl
S
32 Jahre

Ilya Proskuryakov
T
27 Jahre

Christian Neuert
S
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de