Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL2 11.01.2015, 19:53

37. Spieltag: Kantersiege für Kassel und Dresden

Ravensburg stoppt Rosenheim - Steelers gewinnen Topspiel

Spielszene Bad Nauheim gegen Lausitzer Füchse.
Spielszene Bad Nauheim gegen Lausitzer Füchse. Foto: Andreas Chuc.


Während die Bietigheim Steelers noch bei den Löwen Frankfurt gefordert sind, konnten die Kassel Huskies einen 7:3-Sieg gegen die Heilbronner Falken einfahren. Die Ravensburg Towerstars setzten sich bei den zuletzt fünfmal in Folge siegreichen Starbulls Rosenheim durch und zogen in der Tabelle an den Lausitzer Füchsen vorbei, die in Bad Nauheim mit 1:5 unterlagen. Die Dresdner Eislöwen feierten einen 9:0-Kantersieg gegen den ESV Kaufbeuren, der EV Landshut schlug den SC Riessersee mit 4:3-Toren. ImTopspiel setzten sich die Bietigheim Steelers bei den Löwen Frankfurt mit 4:3 durch.

Zum Thema

▸ Der 37. Spieltag im Überblick





Die Bietigheim Steelers haben sich im Spitzenspiel bei den Löwen Frankfurt vor 4.057 Zuschauern mit 4:3 durchgesetzt. Jason Pinizzotto (16.) und Mark Heatley (23.) legten zum 2:0 der Steelers vor, nach dem Anschluss der Löwen durch Nick Mazzolini in der 32. Minute erhöhten Archie Skalbeck (34.) und Matt McKnight (40.) zum 4:1 des Tabellenführers. Mit einem Doppelpack innerhalb von 75 Sekunden konnte Clarke Breitkreuz in der 45. und 46. Minute noch zum 3:4-Endstand verkürzen.

Vor 3.185 Zuschauern kamen die Kassel Huskies zu einem klaren 7:3-Sieg gegen die Heilbronner Falken. Durch Riley Armstrong (4.) und Marcel Kurth (20.) gingen die Falken im ersten Drittel zweimal in Führung, Daniel Schmölz konnte in der 16. Minute zwischenzeitlich ausgleichen. Je zweimal Manuel Klinge (24. und 25.) und Peter Flache (30. und 42.), sowie Austin Wycisk (51.) schossen die Nordhessen mit 6:2 in Führung. Nachdem Grant Toulmin in der 52. Minute den dritten Treffer der Falken erzielte, legte Jens Meilleur in der 56. Minute zum 7:3-Endstand nach.

Einen 9:0-Sieg fuhren die Dresdner Eislöwen gegen Schlusslicht ESV Kaufbeuren ein. Carsten Gosdeck (8.) und Arturs Kruminsch (11.) trafen zur 2:0-Führung nach dem ersten Drittel, Arturs Kruminsch (22.), Lukas Slavetinsky (32.), Shawn Weller (35.), Stefan Chaput (37.), zweimal Carsten Gosdeck (40. und 50.) und Hugo Boisvert (53.) erzielten vor 2.241 Zuschauern die weiteren Tore.

Nach zuletzt fünf Siegen in Folge unterlagen die Starbulls Rosenheim den Ravensburg Towerstars mit 1:2. Neuzugang Fabio Carciola traf doppelt für die Oberschwaben (5. und 19.), Mario Valery-Trabucco erzielte vor 2.081 Zuschauern in der achten Minute den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Durch eine 1:5-Niederlage bei den Roten Teufeln Bad Nauheim sind die Lausitzer Füchse auf den fünften Tabellenplatz zurück gefallen. Dusan Frosch (2.), Vitalij Aab (10.) und Max Campbell (15.) schossen die Roten Teufel zur ersten Pause bereits mit 3:0 in Führung. Nach dem Anschluss der Füchse durch Jonas Gerstung (27.) erhöhten Daniel Oppolzer (33.) und Vitalij Aab (60.) vor 2.982 Zuschauern noch zum 5:1-Endstand.

Der EV Landshut konnte im Spiel gegen den SC Riessersee einen 1:3-Rückstand drehen und setzte sich letztlich noch mit 4:3-Toren durch. Nach der frühen Führung der Gastgeber durch Maximilian Foster (2.) brachten Lubor Dibelka (3.), Simon Mayr (25.) und Michael Kolarz (30.) die Gäste zunächst mit 3:1 in Führung. Michael Endras verkürzte in der 40. Minute zum 2:3, Bill Trew drehte die Partie vor 3.079 Zuschauern in der 45. und 48. Spielminute.

Kommentar schreiben

26.09.2018 01:57 Uhr


Anmelden oder als Gast schreiben


Kommentare (5)
Löwe (Gast)
12.01.2015, 07:03 Uhr
Für uns gestern super, für Kaufbeuren traurig. Das Spiel sollte für uns aber kein Maßstab sein, denn aufgrund der desaströsen Schwäche von Kaufbeuren gestern war der Sieg kein Meisterstück. Getreu dem Motto ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss haben wir gestern gespielt. Ich will damit de...
▸ Weiterlesen Bewerten:12 

Hartmann Gast (Gast)
12.01.2015, 00:13 Uhr
War am Sonntag gleich zweimal in der DEL 2 vertreten durch die Zeitunterschied in Bad Nauheim und Frankfurt. B.N. hat schon wieder einen Spieler (Oppolzer n. Kfb.) verloren, den drittenj in einer Woche. Was ist da los? No Money? Und dann die wie fast immer unglaublichen Zuschauerangaben. Ich stand i...
▸ Weiterlesen Bewerten:0 

EJK56
11.01.2015, 23:52 Uhr
Sicher beendet wäre er warscheinlich nur wenn man am Freitag wieder gegen ESVK spielen könnte, aber man muss nach Kassel und da ist Tiefrgang beenden eine nicht ganz einfache Angelegenheit.
Bewerten:1 

Eishockeygast (Gast)
11.01.2015, 22:58 Uhr
In Nauheim geht der Ausverkauf weiter! Die Fans auf PD einstellen, dies so kommunizieren und nächstes Jahr mit jungen, hungrigen Leuten um Platz 10-12 spielen. Leute wie die Fölis müssen permanent spielen! Wer gehen will, soll gehen! Auch Topscorer.
Bewerten:0 

esc fan (Gast)
11.01.2015, 20:20 Uhr
Hoffentlich ist damit der dresdner tiefgang beendent ! Aber jetzt auch nicht abheben jungs
Bewerten:5 


DEL2 23.09.2018, 21:14

4. Spieltag: Dresden, Bayreuth und Deggendorf weiter sieglos

Freiburg schlägt Bad Nauheim - Crimmitschau überrascht Bietigheim


Kassels Andy Reiss gegen den Tölzer Casey Borer. Foto: City Press.


Aktualisiert Die Dresdner Eislöwen haben gegen die Löwen Frankfurt am vierten Spieltag mit 2:5 die vierte Niederlage kassiert. Die Hessen hingegen sind in dieser Spielzeit weiterhin ungeschlagen. Im zweiten Nachmittagsspiel schlug der EHC Freiburg den EC Bad Nauheim mit 4:0-Toren. Für eine Überraschung sorgten die Eispiraten Crimmitschau mit 3:2 gegen die Bietigheim Steelers.

 Weiterlesen...

▸ Kommentare (5)

DEL2 21.09.2018, 23:24

3. Spieltag: Löwen behaupten Tabellenführung nach Derbysieg

Bayreuth, Deggendorf und Dresden weiter punktlos


Dresdens Rene Kramer scheitert an Bad Nauheims Torwart Jan Guryca. Foto: Andreas Chuc


In der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL2) haben die Löwen Frankfurt die Tabellenführung mit einem 5:2-Derbysieg über die Kassel Huskies verteidigt. Am Tabellenende bleiben mit Bayreuth, Deggendorf und Dresden drei Mannschaften weiter ohne Punktgewinn.

 Weiterlesen...

▸ Kommentare (9)

DEL2 16.09.2018, 21:10

2. Spieltag: Vier Teams mit weißer Weste

Lausitzer Füchse gewinnen Derby in Crimmitschau


Handfeste Auseinandersetzung zwischen den Eispiraten und den Lausitzer Füchsen. Foto: SpradeTV.


Vier Teams haben nach zwei Spieltagen in der DEL2 die volle Punktzahl eingefahren. An der Spitze liegen die Löwen Frankfurt nach einem 5:1 beim Deggendorfer SC vor den Tölzer Löwen, die sich mit 6:3 beim EHC Freiburg durchsetzten.

 Weiterlesen...

▸ Kommentare (4)

Tippspiel: Wer gewinnt?


ERC Ingolstadt -
Schwenninger Wild Wings






Fan-Trend anzeigen




86 %
 
 
14 %



Bietigheim Steelers -
EC Kassel Huskies






Fan-Trend anzeigen




66 %
 
 
34 %



EC Hannover Indians -
EC Harzer Falken






Fan-Trend anzeigen




95 %
 
 
5 %



Montreal Canadiens -
Toronto Maple Leafs






Fan-Trend anzeigen




44 %
 
 
56 %

▸ Weitere Spiele tippen



Forum: Kommentare
Thomas Sabo Ice Tigers

Ice Tigers stellen... (5)





Kölner Haie

Frederik Tiffels k... (3)





DEL

4. Spieltag: Münch... (3)





▸ Weitere Kommentare


News: DEL







































Transfers

Kölner Haie

Frederik Tiffels
S


EV Landshut

Miloslav Horava
S


Heilbronner Falken

Noureddine Bettahar
S


▸ Weitere Transfers


TV-Tipp: EBEL 28.09.2018, 19:15


EC VSV -
HCB Südtirol




▸ Weitere TV-Termine


Geburtstage
38 Jahre

Brooks Orpik
V


21 Jahre

Joona Luoto
S


39 Jahre

Chris Kunitz
S


▸ Weitere Geburtstage


teileshop.de