Anmelden    Registrieren

DEL2 27.01.2019, 22:00

42. Spieltag: Towerstars gewinnen Topspiel - Füchse neuer Spitzenreiter

Löwen beenden Niederlagenserie - Steelers gewinnen Derby

Bad Nauheims Denis Shevyrin gegen Bayreuths Ville Järveläinen.
Bad Nauheims Denis Shevyrin gegen Bayreuths Ville Järveläinen. Foto: Andreas Chuc.
Aktualisiert Durch ein 2:0 gegen die EC Kassel Huskies haben die Lausitzer Füchse die Tabellenführung in der DEL2 übernommen. Das Topspiel haben die Ravensburg Towerstars gegen den ESV Kaufbeuren mit 6:1 gewonnen. Die Löwen Frankfurt feierten einen 9:1-Kantersieg gegen die Eispiraten Crimmitschau und konnten nach zuvor vier Niederlagen in Folge wieder punkten, auch die .Heilbronner Falken kamen gegen den Deggendorfer SC zu einem 9:1-Sieg. Die Bietigheim Steelers setzten sich im Derby gegen den EHC Freiburg mit 5:1 durch, der EC Bad Nauheim schlug die Bayreuth Tigers mit 3:2 und die Tölzer Löwen behielten gegen die Dresdner Eislöwen mit 4:3 die Oberhand.

Vor 2.553 Zuschauern haben sich die Lausitzer Füchse gegen die Kassel Huskies mit 2:0 durchgesetzt. Erst in der 49. Minute traf Jeff Hayes zur Führung der Füchse, sechs Minuten später sorgte der Kanadier für den 2:0-Endstand (55.).

Die Ravensburg Towerstars haben sich im Spitzenspiel gegen den ESV Kaufbeuren mit 6:1 durchgesetzt. Vor 3.171 Zuschauern brachten Daniel Pfaffengut (4.) und Mathieu Pompei (14.) die Towerstars im ersten Drittel mit 2:0 in Führung. Ossi Saarinen verkürzte in der 22. Minute, Robin Just stelle in der 29. Minute den alten Abstand wieder her. Im Schlussdrittel legten Vincenz Mayer (49. und 56.) und Ondrej Pozivil (52.) noch zum 6:1-Endstand nach.

Einen 9:1-Kantersieg fuhren die Löwen Frankfurt vor 5.122 Zuschauern gegen die Eispiraten Crimmitschau ein. Zur ersten Pause lagen die Hessen nach Toren von Daniel Spang (11.) und Antti Kerälä (14.) mit 2:0 in Führung, Maximilian Faber (22.), Lukas Koziol (28.) und Brett Breitkreuz (32.) legten im zweiten Abschnitt zum 5:0 nach. Lukas Koziol (48.), Brett Breitkreuz (51.) und Adam Mitchell (54.) legten zum 8:0 nach, ehe Patrick McNally der Ehrentreffer der Eispiraten gelang (58.). Lukas Koziol setzte mit seinem dritten Treffer in der 58. Minute den Schlusspunkt.

Auch die Heilbronner Falken kamen gegen den Deggendorfer SC zu einem 9:1-Sieg. Vor 1.161 Zuschauern lagen die Gastgeber nach Toren von Greg Gibson (1.), Patrick Kurz (5.), Samuel Soramies (9.), Brock Maschmeyer (11.) und Alex Lambacher (19.) zur ersten Pause bereits mit 5:0 in Führung. Kyle Helms (25.), Kevin Lavallee (28.), Alex Lambacher (50.) und Justin Kirsch (53.) erzielten die weiteren Tore der Falken, Curtis Leinweber erzielte in der 30. Minute den Ehrentreffer des DSC.

Die Bietigheim Steelers kamen vor 3.566 Zuschauern gegen den EHC Freiburg zu einem 5:1-Sieg. Alexander Preibisch (20.), Marcus Sommerfeld (25. und 39.) und Tyler McNeely (35.) schossen die Steelers mit 4:0 in Führung. Nach dem Ehrentreffer der Wölfe durch Christian Neuert (43.) sorgte Norman Hauner in der 50. Minute für den 5:1-Endstand.

Der EC Bad Nauheim hat sich vor 2.166 Zuschauern gegen die Bayreuth Tigers mit 3:2 durchgesetzt. Zunächst brachten Tim Richter (7.) und Simon Mayr (12.) die Tigers mit 2:0 in Führung, Marcel Kahle (15.), Mike Dalhuisen (21.) und Dustin Sylvester (58.) drehten die Partie.

Mit 4:3 haben sich die Tölzer Löwen vor 1.415 Zuschauern gegen die Dresdner Eislöwen durchgesetzt. Durch Christian Billich (8.) und Dennis Palka (28.) legten die Eislöwen zweimal vor, Lubor Dibelka (13.) und Stephen MacAulay (40.) glichen jeweils aus. Florian Strobl (48.) und Andreas Pauli (52.) brachten die Löwen im Schlussdrittel mit 4:2 in Führung, Stefan Della Rovere konnte noch zum Endstand verkürzen (60.).
Kommentar schreiben
Gast
29.05.2020 05:50 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (4)
28.01.2019, 13:31 Uhr
BlackHawk
Das der EHC Freiburg noch in die PrePlayoffs rutscht, halte ich für nahezu ausgeschlossen, auch wenn in dieser Liga (fast) alles möglich scheint. Die nächsten Gegner lauten Frankfurt (A), Kaufbeuren (H) und Ravensburg (H). Für die EHC Fans finde ich das sehr schade. Zu DEL-Zeiten waren die mir immer...
Weiterlesen Bewerten:11 

28.01.2019, 10:47 Uhr
EHCF
#icecrack, wo du recht hast hast du recht, bei uns läuft diese saison alles etwas anders als sonst wir haben einen neuen starken mann hahaha, einen sogenanten manager der alles machen will und aber alles schlechter macht, mischt sich überall ein die stimmung untereinander ordner personal ist mehr al...
Weiterlesen Bewerten:2 

27.01.2019, 22:04 Uhr
Hartmann
Bayreuth ist echt gut drauf. Hätten einenPunkjt verdient gehabt. Wie lange fälltSylvester beim EC aus?
Bewerten:3 

27.01.2019, 21:29 Uhr
Icecrack
Wird immer schwerer für den EHC Freiburg dass Tabellenende zu verlassen. Das Restprogramm spricht auch nicht dafür.
Bewerten:0 


DEL2 25.05.2020, 11:10

Lizenzprüfungsverfahren gestartet

Drei Bewerber für DEL- Aufstieg

Alle aktuellen 14 Clubs der DEL2 haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2020/2021 bei der Ligagesellschaft eingereicht. Drei Bewerber, die Löwen Frankfurt, die Kassel Huskies und die Bietigheim Steelers gibt es für den möglichen Aufstieg in die DEL.
Weiterlesen Kommentare (5)
DEL2 02.04.2020, 10:56

DEL2 startet Lizenzierungsverfahren

Abgabefrist für die Saison 2010/2021 endet am 24. Mai

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City Press.
Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) hat die Lizenzierungsunterlagen für die Saison 2020/2021 angepasst und an die Clubs versendet. Die Standorte haben bis zum 24. Mai 2020 Zeit ihre Unterlagen ordnungs- und fristgemäß bei der Ligagesellschaft einzureichen.
Weiterlesen
DEL2 08.03.2020, 15:29

2. Pre-Playoff: Kaufbeuren und Dresden erreichen Viertelfinale

Buron Joker treffen auf Kassel - Eislöwen auf Frankfurt

Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale.
Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale. Foto: SpradeTV.
Den jeweils zweiten Sieg und somit den Einzug ins Viertelfinale der Playoffs haben der ESV Kaufbeuren und die Dresdner Eislöwen erreicht. Kaufbeuren schlug die Bietigheim Steelers mit 3:2 und trifft nun auf die EC Kassel Huskies, Dresden setzte sich gegen den EC Bad Nauheim mit 8:3 durch und erwartet nun die Löwen Frankfurt.
Weiterlesen Kommentare (7)

Forum: Kommentare
DEL

Alle DEL Clubs rei... (14)
Füchse Duisburg

Duisburg zieht sic... (3)
NHL

NHL will Saison mi... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Leipzig

Tim Heyter
V


Hamburg

Raik Rennert
S


Bietigheim

Calvin Pokorny
S


Weitere Transfers


Geburtstage
27 Jahre

Denis Fominych
S
19 Jahre

Tim Detig
S
19 Jahre

Niklas Heyer
V
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum