Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

Oberliga 16.02.2014, 23:00

Oberliga-Endrunde: Vier Teams ungeschlagen

Erste Siege für Icefighters und Scorpions

Spielszene Timmendorfer Strand gegen Hamm.
Spielszene Timmendorfer Strand gegen Hamm. Foto: Sina Oldhof.


Auch von den Hannover Indians haben sich die Löwen Frankfurt nicht stoppen lassen und holten mit 6:1 den zweiten Sieg in der Endrunde. Vor 2.052 Zuschauern waren Christopher Stanley (11.) und Marc Wittfoth (15.) im ersten Abschnitt für die Hessen zur Stelle, Nils Liesegang (24.), Richard Mueller (24.) und Patrick Schmid (29.) legten im zweiten Abschnitt zum 5:0 nach. Nach dem Ehrentreffer der Indians durch Philipp Michl in der 44. Minute setzte Marc Schaub in der 49. Minute den Schlusspunkt für die Gäste.

Zum Thema

▸ Die Gruppe A im Überblick



▸ Die Gruppe B im Überblick





Ungeschlagen sind auch die Hammer Eisbären, die sich am Timmendorfer Strand vor 666 Zuschauern mit 7:6 durchsetzten. In der zweiten Minute traf Moritz Meyer zunächst zur Führung der Gastgeber, Ibrahim Weißleder (9. und 24.), Dennis Tausend (20. und 28.), Thomas Richter (27.) und Michel Maaßen (28.) schossen die Westfalen in der Folge mit 6:1 in Führung. Nachdem Patrick Saggau (29.) und Moritz Meyer (34.) zum 3:6 verkürzten, erzielte Igor Furda in der 40. Minute den siebten Treffer der Gäste. Kenneth Schnabel, Rob Labute (beide 44.) und Marcus Klupp (46.) konnten früh im Schlussdrittel noch zum 6:7 verkürzen, für den Ausgleich langte es jedoch nicht mehr.

Die Icefighters Leipzig fuhren mit 7:2 gegen die Bulldogs Königsborn den ersten Sieg der Endrunde ein und sind in der Tabelle an den Bulldogs vorbei auf den dritten Rang geklettert. Vor 1.348 Zuschauern legten Edward Gale (2.), Hannes Albrecht (6.) und Fabian Hadamik (38.) zum 3:0 der Gastgeber vor. Nach dem ersten Treffer der Gäste durch Lorenzo Maas in der 39. Spielminute zogen die Icefighters durch Tore von Tomas Vrba (41.), Fabian Hadamik (46.) und Hannes Albrecht (47.) auf 6:1 davon. Robby Hein verkürzte in der 57. Minute für die Westfalen, Fabian Hadamik erzielte in der 59. Minute sein drittes Tor zum 7:2-Endstand.

In Gruppe B fuhren die Kassel Huskies mit 7:2 bei den Piranhas Rostock den zweiten Kantersieg ein und führen die Tabelle an. Vor 930 Zuschauern traf Manuel Klinge bereits in der zweiten Minute zur Führung der Gäste, Christian Ciupka glich in der 11. Minute noch aus. Nach Toren von Alexander Heinrich (14.) und Austin Wycisk (18.) gingen die Gäste mit einer 3:1-Führung in die erste Pause und bauten diese durch Brad Snetsinger (25.) und Alexander Engel (28.) jeweils in Überzahl zum 5:1 aus. Petr Sulcik konnte in der 32. Minute den zweiten Treffer der Piranhas erzielen, im Schlussdrittel waren Christian Billich (55.) und Alexander Heinrich (59.) noch zum 7:2-Endstand für Kassel zur Stelle.

Den Füchsen Duisburg gelang vor 1.211 Zuschauern mit 10:1 gegen die Black Dragons Erfurt der höchste Sieg des Tages. Die Führung der Füchse durch Scott Wasden aus der fünften Minute konnte Ryan Olidis noch ausgleichen (13.). Durch drei Überzahltore innerhalb von vier Minuten zogen die Füchse durch Diego Hofland (26.), Dennis Fischbuch (27.) und Marcel Kahle (30.) auf 4:1 davon, Jack Paul (33.) und Fabio Pfohl (36.) legten im zweiten Drittel noch zum 6:1 nach. Maik Blankart (42.), Marcel Kahle (47.), Joel Keussen (54.) und Jack Paul (57.) machten es im Schlussdrittel zweistellig.

Die Hannover Scorpions haben sich vor 1.126 Zuschauern beim Herner EV mit 4:2 durchgesetzt und den ersten Sieg in der Endrunde eingefahren. Sven Gerbig war bereits nach 16 Sekunden zur Führung der Niedersachsen zur Stelle, Andreas Morczinietz legte in der 13. Minute zum 2:0 nach. Durch Alexander Brinkmann (17.) und Damian Schneider (29.) konnte Herne zum 2:2 ausgleichen, Sven Gerbig (32.) und Jan Hemmes (48.) trafen zum 4:2-Endstand für die Scorpions. 

Kommentar schreiben
Gast
21.05.2019 17:25 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (9)
Dresden (Gast)
18.02.2014, 18:19 Uhr
Wieso immer alle überrascht sind über die Indians? Dort ist seit Jahren top Stimmung und super Atmosphäre, die Fans sind auch klasse dort. Aber für den Aufstieg wird es leider nicht reichen, auch wenn wir gerne wieder nach Hannover fahren würden :) Meine Hoffnung lag auf Leipzig aber FFM ist zu star...
▸ Weiterlesen Bewerten:6 

osna indian (gast) (Gast)
18.02.2014, 12:49 Uhr
?erste bewertung?a und b die ersten beiden spieltage sind durch in der endrunde und eine erste bewertung möglich? bei den indians war (entgegen anderen komentaren) klar das es nur um max platz 3 gehen kann, bei den von frankfurt (alle spiele gewonne 290:65 tore, da sehen selbst die scorps blass ...
▸ Weiterlesen Bewerten:2 

EISHOCKEY.INFO
17.02.2014, 22:10 Uhr
@Sprudeltaucher: Der Account "Hartmann" kann ganz normal genutzt werden. Es liegt von unserer Seite kein technisches Problem vor.
Bewerten:0 

Sprudeltaucher (Gast)
17.02.2014, 22:06 Uhr
Geile Stimmung am Pferdeturm. Bitte helft uns und schlagt Leipzig. Freue mich schon auf den Sonderzug der Indians n. Ffm. Seid besser als bisher der Platz aussagt.
Bewerten:5 

Sprudeltaucher (Gast)
17.02.2014, 22:01 Uhr
Warum kann ich mich nicht mehr unter Hartmann einlocken?
Bewerten:1 

▸ Weitere 4 Kommentare anzeigen
Oberliga 02.05.2019, 07:36

5. Finale: Landshut ist Oberliga-Meister

Tilburg verliert erstmals eine Playoff-Serie nach vier Jahren


Die Landshuter Spieler feiern nach dem Spielende. Foto: Dirk Unverferth.


Aktualisiert Der EV Landshut hat das fünfte Spiel der Finalserie mit 4:2 in Tilburg gewonnen und ist neuer Oberliga-Meister. Der Titelverteidiger verliert in seiner vierten Saison erstmals eine Playoff-Serie in der Oberliga.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (14)

Oberliga 28.04.2019, 18:15

4. Finale: Trappers erzwingen fünftes Spiel

Landshut verliert auch zweites Heimspiel


Doppeltorschütze Kevin Bruijsten.
Foto: Dirk Unverferth.
Die Tilburg Trappers haben das vierte Finalspiel beim EV Landshut vor 4841 Zuschauern mit 4:3 gewonnen. Die Entscheidung über den Gewinn der Meisterschaft in der Oberliga fällt Dienstag in den Niederlanden.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (4)

Oberliga 26.04.2019, 22:17

3. Finale: Zweiter Auswärtssieg für Landshut

Sportlicher DEL-2 Aufsteiger liegt mit 2:1 in Führung


Maximilian Forster erzielte den Siegtreffer.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Im Finale der Oberliga- Playoffs landete der EV Landshut mit 3:2 bei den Tilburg Trappers den zweiten Auswärtssieg und liegt mit 2:1-Siegen in Führung. Damit kann der sportliche DEL2-Aufsteiger mit einem Heimsieg am kommenden Sonntag den Titel in der Oberliga holen.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (3)

Ergebnisse: Spiele heute

WM LIVE

Gruppe A (3)



WM LIVE

Gruppe B (3)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
Schweden
-
Russland



Fan-Trend anzeigen


21 %
 
 
79 %

San Jose Sharks
-
St. Louis Blues



Fan-Trend anzeigen


61 %
 
 
39 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Weltmeisterschaft 2019

Deutschland schläg... (4)
Weltmeisterschaft 2019

Großbritannien sic... (2)
Crocodiles Hamburg

Yannis Walch wechs... (3)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































TV-Tipps powered by MagentaSport:
WM 21.05.2019, 20:15

CAN

USA

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
19 Jahre

Floris van Elten
V
31 Jahre

Benjamin Arnold
S
19 Jahre

Adam Kiedewicz
S
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de