Anmelden    Registrieren

Oberliga 01.02.2019, 23:20

39. Spieltag Süd: Regensburg setzt sich von Peiting ab

Kantersiege für Landshut und Selb

Spielszene Selb gegen Weiden.
Spielszene Selb gegen Weiden. Foto: Mario Wiedel.
Nach dem 39. Spieltag liegen die Eisbären Regensburg vier Punkte vor dem EC Peiting. Die Eisbären setzten sich beim Höchstadter EC mit 7:5 durch, während sich der ECP den Starbulls Rosenheim mit 3:4 geschlagen geben musste. Kantersiege fuhren der EV Landshut mit 12:2 gegen den ERC Sonthofen und die Selber Wölfe mit 6:1 gegen die Blue Devils Weiden ein. Der ECDC Memmingen unterlag den EV Lindau Islanders nach Verlängerung mit 1:2.

Mit 7:5 haben sich die Eisbären Regensburg vor 673 Zuschauern beim Höchstadter EC durchgesetzt und den Gastgebern mit dem vierten Sieg in Folge die fünfte Niederlage in Serie zugefügt. Nach der frühen Führung der Eisbären durch Tomas Gulda (1.) drehten Vitalij Aab (3.) und Ondrej Nedved (16.) die Partie. Im zweiten Abschnitt brachten Nikola Gajovsky (21.) und Benedikt Böhm (22.) die Eisbären zunächst mit 3:2 in Führung, Ondrej Nedved konnte in der 32. und nach dem 3:4 durch Nikola Gajovsky (33.) auch in der 35. Minute jeweils ausgleichen. Richard Stütz brachte die Alligators in der 36. Minute mit 5:4 in Führung, Peter Flache sorgte in der 40. Minute mit dem 5:5 für den erneuten Ausgleich. Im Schlussdrittel schossen Nikola Gajovsky mit seinem dritten Tor des Abends (41.) und Richard Divis (60.) die Eisbären zum Sieg.

Mit 3:4 musste sich der EC Peiting vor 845 Zuschauern gegen die Starbulls Rosenheim geschlagen geben. Dusan Frosch (24.), Daniel Bucheli (27.), Chase Witala (41.) und Dominik Daxlberger (47.) schossen die Starbulls mit 4:0 in Führung, Fabian Weyrich (52.) und Anton Saal (56. und 58.) konnten noch zum 3:4-Endstand verkürzen.

Der EV Landshut kam vor 1.710 Zuschauern gegen den ERC Sonthofen zu einem 12:2-Kantersieg. Den Führungstreffer des EVL durch Christoph Fischhaber aus der dritten Minute konnte Petr Sinagl noch ausgleichen (6.). Nach Toren von Sebastian Alt (9.), Stephan Kronthaler (14.) und Luis Schinko (17.) gingen die Gastgeber mit einer 4:1-Führung in die erste Pause. Julien Pelletier (27. und 31.), Peter Abstreiter (30. und 40.), Maximilian Forster (36.) und Sebastian Alt (39.) machten es im zweiten Abschnitt bereits zweistellig, Martin Guth erzielte in der 40. Minute den zweiten Treffer der Bulls. Im Schlussdrittel legten Alexander Ehl (45.) und Maximilian Forster (55.) noch zum 12:2-Endstand nach.

Zu einem 6:1 kamen die Selber Wölfe vor 2.221 Zuschauern im Derby gegen die Blue Devils Weiden. Ian McDonald legte in der achten Minute für die Wölfe vor, Matt Abercrombie glich in der 21. Minute aus. In der 31. Minute sorgte Dennis Schiener mit dem 2:1 bereits für die Vorentscheidung, Erik Gollenbeck (44.), Charles Graaskamp (48.), Landon Gare (49.) und Michael Fink (51.) legten im Schlussdrittel zum 6:1-Endstand nach.

Nach Verlängerung mussten sich der ECDC Memmingen vor 1.804 Zuschauern mit 1:2 gegen die EV Lindau Islanders geschlagen geben. Jared Mudryk brachte die Gastgeber in der 15. Minute in Führung, Jan Hammerbauer glich in der 35. Minute aus. Fredrik Widen sorgte in der 63. Minute für den Zusatzpunkt der Islanders.
Kommentar schreiben
Gast
14.12.2019 16:50 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Oberliga 13.12.2019, 23:55

23. Spieltag Süd: Derbysieg für Indians - Selb unterliegt Rosenheim

Deggendorf dreht Spiel in Weiden - Peiting schlägt Riessersee

Spielszene Selb gegen Rosenheim.
Spielszene Selb gegen Rosenheim. Foto: Mario Wiedel.
Memmingen hat das Derby in Füssen mit 7:5 gewonnen und seinen Vorsprung auf Verfolger Deggendorf weiter ausgebaut. Der DSC holte in Weiden einen 2:4-Rückstand im letzten Drittel auf und gewann mit 5:4 nach Verlängerung. Selb kassierte gegen Rosenheim die sechste Niederlage in Folge. Höchstadt blieb im elften Spiel in Serie gegen Regensburg sieglos. Heimsiege gab es für Peiting und  Lindau.
Weiterlesen
Oberliga 14.12.2019, 00:16

22. Spieltag Nord: Herne besiegt Halle - Hamburg schlägt Essen

Kantersieg für Scorpions - Indians verlieren in Rostock

Mario Valery-Trabucco trifft zum 3:0 gegen Krefeld.
Mario Valery-Trabucco trifft zum 3:0 gegen Krefeld. Foto: Holger Bormann.
Aktualisiert Herne hat mit einem 5:4-Sieg nach Verlängerung gegen Halle den Rückstand auf den spielfreien Tabellenführer aus Tilburg verkürzt. Hamburg setzte sich mit 7:3 gegen Essen durch. Mit einem 9:3 gegen Krefeld feierten die Hannover Scorpions den höchsten Sieg am 22. Spieltag. Die Hannover Indians verloren in Rostock mit 2:3 nach Verlängerung. Die Partie zwischen Leipzig und Erfurt hatte mit zwei Stunden Verzögerung begonnen.
Weiterlesen
Oberliga 08.12.2019, 21:21

21. Spieltag Nord: Hamburg schlägt Tilburg - Herne unterliegt Scorpions

Rostock punktet in Leipzig - Essen unterliegt Hannover

Spielszene Essen gegen Hannover.
Spielszene Essen gegen Hannover. Foto: Dirk Unverferth.
Die Crocodiles Hamburg haben das Topspiel am Sonntag gegen Tilburg mit 4:2 gewonnen. Verfolger Herne konnte den Ausrutscher der Niederländer nicht nutzen und verlor gegen die Scorpions mit 3:5. Rostock gewann in Leipzig, Essen verlor gegen die Indians. Halle und Duisburg feierten Heimsiege gegen Krefeld und Erfurt.
Weiterlesen
Ergebnisse: Spiele heute

DEL2 20:30

27. Spieltag (1)



NHL

Regular Season (6)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
NHL 14.12.2019, 22.00
Anaheim -
New York



Fan-Trend


54 %
 
 
46 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
Eisbären Berlin

Stefan Ustorf verl... (6)
DEL2

27. Spieltag: Kass... (2)
DEL

26. Spieltag: Münc... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Rostock

Christopher Stanley
S


Krefeld

Benjamin Kosianski
S


Ingolstadt

Brett Findlay
S


Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
NHL 14.12.2019, 19:00


New York -
Buffalo

Weitere TV-Termine

Geburtstage
38 Jahre

Tomas Kurka
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum