Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oberliga 20.11.2016, 21:57

Süd am Sonntag: Regensburg verkürzt

Wölfe lassen Punkt liegen - Islanders holen vierten Sieg in Folge

Regensburgs Nikola Gajovsky gegen Sonthofens Daniel Rau.
Regensburgs Nikola Gajovsky gegen Sonthofens Daniel Rau. Foto: Andreas Nickl.
In einer engen Partie kamen die Selber Wölfe beim EC Peiting zu einem 6:5-Sieg nach Verlängerung. Innerhalb von 40 Sekunden legten Herbert Geisberger und Achim Moosberger in der 13. Minute zum 2:0 der Wölfe vor, Florian Stauder (14.) und Ty Morris (17.) glichen noch im ersten Abschnitt aus. Dreimal ging der Spitzenreiter im weiteren Spielverlauf durch Achim Moosberger (22.), David Hördler (29.) und Herbert Geisberger (44.) noch in Führung, Anton Saal (27.), Lukas Gohlke (38.) und Martin Andrä (46.) glichen jeweils aus. Nach 17 Sekunden in der Verlängerung traf Jared Mudryk zum Sieg der Wölfe.

Nach einem 6:1 gegen die ERC Bulls Sonthofen liegt der EV Regensburg sechs Punkte hinter den Wölfen.Brandon Wong (1.), Peter Flache (11.) und Barry Noe (24.) schossen die Gastgeber vor 2.060 Zuschauern mit 3:0 in Führung. Nach dem Ehrentreffer der Bulls durch Benjamin Kronawitter (31.) legten Bill Trew (33.), Benedikt Böhm (50.) und Nikola Gajovksy (52.) zum 6:1-Endstand nach.

Den vierten Sieg in Serie fuhren die EV Lindau Islanders vor 747 Zuschauern mit 3:2 beim Deggendorfer SC ein. Michal Mlynek (9.) und Andreas Farny (29.) brachten den Aufsteiger zunächst mit 2.0 in Führung. Durch Dimitrij Litesov konnte der DSC in der 30. Minute verkürzen, Michal Mlynek stellte mit seinem zweiten Treffer den alten Abstand wieder her (40.). In der 56. Minute verkürzte Kyle Gibbons noch zum 2:3-Endstand.

Einen 7:1-Kantersieg fuhren die Blue Devils Weiden vor 1.286 Zuschauern gegen den EV Landshut ein. Martin Heinisch (8.), Michael Kirchberger (11.), Ales Jirik (16.) und Patrick Schmid (17.) trafen bereits zur ersten Pause zur 4:0-Führung der Gastgeber. Durch Matt Abercrombie (28. und 30.) und Marko Babic (30.) legten die Gastgeber zum 7:0 nach, Roman Tverdon erzielte in der 38. Minute den Ehrentreffer für die Gäste.

Vor 806 Zuschauern setzten sich die Tölzer Löwen gegen die Höchstadt Alligators mit 5:2 durch. Ales Kreuzer brachte die Gäste in der siebten Minute zunächst in Führung, Michael Endraß (10.), Stefan Reiter (13.), Thomas Schenkel (16.) und Johannes Sedlmayr (33.) drehten die Partie zum 4:1 für die Löwen. Ales Kreuzer verkürzte mit seinem zweiten Treffer in der 37. Spielminute, Florian Strobl setzte in der 43. Minute den Schlusspunkt.

Der EHC Waldkraiburg fügte dem EHV Schönheide mit 6:1 die fünfte Niederlage in Folge zu. Vor 873 Zuschauern stand es zur ersten Pause nach Toren von Lukas Wagner für die Löwen (10.) und Tomas Vrba für die Wölfe (20.) 1:1. In der Folge trafen mit Jakub Marek (24.), Andreas Paderhuber (27.), Lukas Wagner (50.), Martin Führmann (55.) und Michael Trox (58.) nur noch Löwen.
Kommentar schreiben
Gast
28.06.2022 16:46 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (1)
21.11.2016, 18:51 Uhr
Streifenhorn (Gast)
Inklusive Geistertor in Tölz
Bewerten:0 


Oberliga 07.06.2022, 23:21

Bewerbungsfrist für Oberliga abgelaufen

Drei Kontingentspieler in der kommenden Saison

Marc Hindelang.
Marc Hindelang.
Foto: City-Press.
Vorschau Die Bewerbungsfrist für die Zulassung zur Teilnahme am Spielbetrieb der Oberliga ist abgelaufen. Alle sportlich qualifizierten Clubs haben sich um eine Zulassung beworben.
Oberliga 29.04.2022, 22:22

4. Finale: Regensburg feiert die Oberliga-Meisterschaft

Eisbären gewinnen Finalserie gegen Memmingen

Regensburg hat Grund zum Feinern.
Regensburg hat Grund zum Feinern. Foto: Andreas Nickl.
Regensburg feiert die Meisterschaft in der Oberliga und ist sportlich für die DEL2 qualifiziert. Die Eisbären gewannen das vierte Finalspiel gegen Memmingen mit 4:1 und die Best-of-Five Serie mit 3:1.
Oberliga 26.04.2022, 22:25

3. Finale: Regensburg gewinnt nach Verlängerung in Memmingen

Zwei Matchpucks für die Eisbären

Siegtorschütze: Andrew Schembri.
Siegtorschütze: Andrew Schembri.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Eisbären Regensburg haben das dritte Finalspiel bei den ECDC Memmingen Indians mit 2:1 nach Verlängerung gewonnen und sich damit zwei Matchpucks zum Gewinn der Oberliga-Meisterschaft erspielt.
Anzeige
Anzeige

Forum: Kommentare
NHL

Colorado gewinnt d... (4)
NHL

Drei Matchpucks fü... (3)
Starbulls Rosenheim

Rosenheim verpflic... (3)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Dresden

Fabian Belendir
V


Krefeld

Lucas Lessio
S


Landsberg

Manuel Malzer
V


Weitere Transfers


Geburtstage
29 Jahre

Simon Sezemsky
V
21 Jahre

Robert Kneisler
S
Weitere Geburtstage