Anmelden    Registrieren

DEL 15.09.2019, 22:19

2. Spieltag: Nord-Clubs mit Heimsiegen - Köln gewinnt in Mannheim

München schlägt auch Düsseldorf - Krefeld unterliegt Augsburg

Wolfsburgs Mathis Olimb gegen Schwenningens Patrick Cannone.
Wolfsburgs Mathis Olimb gegen Schwenningens Patrick Cannone. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Aktualisiert Die beiden Nord-Clubs hatten am Sonntagnachmittag mit Heimsiegen den Startschuss für den 2. Spieltag gegeben. Mannheim musste sich Köln nach Verlängerung geschlagen geben. München feierte gegen Düsseldorf den zweiten Sieg in Folge. Augsburg setzte sich nach Verlängerung in Krefeld durch. Iserlohn verlor nach Penaltyschießen gegen Straubing.

Berlins Marcel Noebels gegen Bremerhavens Justin Feser. Foto: Jasmin Wagner.
Die Fischtown Pinguins sind optimal in die neue Saison gestartet. Auch am zweiten Spieltag blieben die Seestädter beim 5:0-Sieg gegen Berlin ohne Gegentor. Cory Quirk hatte bereits nach 93 Sekunden für die Pinguins vorgelegt. Jan Urbas (14.) erhöhte noch im ersten Drittel auf 2:0. Im zweiten Durchgang bauten Mark Zengerle (30.), Justin Feser (38.) und Ross Mauermann (39.) die Führung auf 5:0 aus.

Kampf um den Puck in Wolfsburg. Foto: EISHOCKEY.INFO.
In Wolfsburg erwischten die Wild Wings den besseren Start und lagen nach 35 Sekunden bereits durch ein Tor von Jamie MacQueen in Front. Garrett Festerling (9.) und Brent Aubin (17.) drehten die Partie noch vor der Pause für die Niedersachsen. Im zweiten Drittel kamen die Wild Wings durch Marcel Kurth (30.) zum Ausgleich. Anthony Rech (31.) und Alexander Johansson (41.) legten für die Grizzlys wieder vor. Mit seinem zweiten Tor sorgte Jamie MacQueen (50:) vor 3.155 Zuschauern für eine spannende Schlussphase, in der Brent Aubin (56.) die Partie mit dem 5:3 entscheiden konnte.

Beim Spiel zwischen Mannheim und Köln trafen Borna Rendulic (24.) für die Adler und Jason Akeson (29.) für die Haie jeweils im Powerplay. In der Verlängerung erzielte Jonathan Matsumoto (63.) den Siegtreffer für den KEC.

Spielszene München gegen Düsseldorf. Foto: GEPA.
München besiegte Düsseldorf mit 3:2. Alexander Barta (2.) legte für die DEG vor. Ein Doppelpack von John-Jason Peterka (4./17.9 drehte die Partie noch im ersten Drittel. Marco Nowak (39.) brachte Düsseldorf zurück. Justin Schütz (45.) gelang für München das Game-Winning-Goal.

Beim Spiel in Iserlohn nutzten die Tigers zu Beginn des zweiten Drittels ein Powerplay zum 1:0 durch Travis Turnbull (21.), Alexej Dmitriev (29.) und Brett Findlay (36.) sorgten bis zur zweiten Pause für eine 2:1-Führung der Sauerländer. Sven Ziegler (50.) sorgte mit dem 2:2 für Straubing für eine Punkteteilung nach der regulären Spielzeit. Nach einer torlosen Verlängerung hatten die Niederbayern im Penaltyschießen das bessere Ende für sich. Siegtorschütze war der Travis Turnbull.

Spielszene Krefeld gegen Augsburg. Foto: Sylvia Heimes.
Die Krefeld Pinguine verspielten eine 3:1-Führung gegen Augsburg. Justin Hodgman (7.), Grant Besse (19.) und Chad Costello (40.) konnten sich für die Pinguine in die Torschützenliste eintragen. Adam Payerl (4.) hatten den AEV zwischenzeitlich in Führung gebracht. Mit zwei Toren durch Jaroslav Hafenrichter (51./53.) glichen die Panther zum 3:3 aus. In der Verlängerung traf Simon Sezemsky (64.) zum 4:3 für Augsburg.

Spielszene Ingolstadt gegen Nürnberg. Foto: City-Press.
In Ingolstadt hat die Euphorie nach dem zweistelligen Auftaktsieg in Schwenningen am zweiten Spieltag einen Dämpfer bekommen. Gegen die Ice Tigers aus Nürnberg mussten sich die Panther mit 1:5 geschlagen geben. Nach dem ersten Drittel lagen die Franken durch Tore von Oliver Mebus (4.), Austin Cangelosi (5.) und Daniel Fischbuch (12.) mit 3:0 in Führung. Brandon Buck (21.) erhöhte 15 Sekunden nach dem Seitenwechsel auf 4:0. Ingolstadt anwortete postwendend mit dem 1:4 durch Matt Bailey (21.). Weitere Treffer konnten die Panther nicht verbuchen. Dafür traf Christopher Brown in der 52. Spielminute noch zum 5:2-Endstand.
Kommentar schreiben
Gast
18.10.2019 14:00 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (5)
16.09.2019, 17:52 Uhr
Wolfi
Naja, schau mer mol, des war zwar nix bis jetzt aber C. Fischer meinte: "die Saison hat ja grad erst begonnen" :-)
Bewerten:2 

15.09.2019, 23:19 Uhr
Grizzly
War wie erwartet ein knappes Ding gewesen. Die Schwenninger hatten noch Frust von Freitag im Bauch und griffen kräftig in die Strafkiste. Auch wenn die Grizzlys gewonnen haben, gut war das noch nicht.
Bewerten:5 

15.09.2019, 21:57 Uhr
Moe
@Mannae123: Meinst Du Deine Aussagen eigentlich
ernst? Ist das was persönliches mit Dir und
Schwenningen? Die Wild Wings haben zwei Spiele
verloren. Düsseldorf auch. Steigen die auch ab?
Bewerten:12 

15.09.2019, 20:37 Uhr
Mannae123
Wie befürchtet. Wings 2.Pleite, leider
nicht DEL tauglich
Bewerten:4 

15.09.2019, 18:57 Uhr
fcbgarfield
Schöner Sieg, war so nicht zu erwarten
und schon garnicht in dieser Höhe. Hut
ab...
Bewerten:14 


DEL 17.10.2019, 23:00

12. Spieltag: Tigers stoppen Bullen

Erste Niederlage für den Spitzenreiter

Maximilian Kastner konnte für München den einzigen Treffer erzielen.
Maximilian Kastner konnte für München den einzigen Treffer erzielen. Foto: GEPA.
Nach elf Siegen in Folge hat der EHC Red Bull München am Donnerstagabend in Straubing sein erstes DEL-Spiel in der laufenden Saison verloren. Der Tabellenzweite aus Niederbayern setzte sich deutlich mit 5:1 durch.
Weiterlesen Kommentare (2)
DEL 13.10.2019, 22:53

11. Spieltag: München baut Serie weiter aus - Wolfsburg verliert Nord-Duell

Mannheim unterliegt in Straubing - Köln gewinnt Derby in Krefeld

Fedor Kolupaylo (Bremerhaven) gegen Nick Latta (Wolfsburg).
Fedor Kolupaylo (Bremerhaven) gegen Nick Latta (Wolfsburg). Foto: City Press.
Aktualisiert München hat seine Siegesserie am 11. Spieltag mit einem 5:2-Sieg gegen die Iserlohn weiter ausgebaut. Wolfsburg musste sich Bremerhaven im Nord-Duell 2:5 geschlagen geben. Mannheim verlor in Straubing mit 1:3. Köln setzte sich mit 3:2 in Krefeld durch, die DEG mit gleichem Ergebnis nach Penaltyschießen in Schwenningen. Berlin besiegte Ingolstadt mit 4:2 durch, Augsburg schlug Nürnberg mit 5:1.
Weiterlesen Kommentare (5)
DEL 11.10.2019, 22:44

10. Spieltag: München stellt neuen DEL-Startrekord auf

Köln verliert Kellerduell gegen Augsburg - Heimsiege für Nürnberg, Berlin und Bremerhaven

Sebastian Furchner (Wolfsburg) gegen Danny aus den Birken (München).
Sebastian Furchner (Wolfsburg) gegen Danny aus den Birken (München). Foto: GEPA.
München hat mit dem zehnten Sieg in Folge einen neuen Startrekord in der DEL aufgestellt. Der Vizemeister gewann am Freitag mit 3:2 gegen Wolfsburg. Köln verlor das Kellerduell gegen Augsburg 1:3. Heimsiege feierten Bremerhaven, Berlin und Nürnberg.
Weiterlesen
Ergebnisse: Spiele heute

DEL 19:30

12. Spieltag (Konferenz) (6)



DEL2 19:30

12. Spieltag (Konferenz) (7)



OL 19:30

7. Spieltag Nord (Konferenz) (6)



OL 19:30

8. Spieltag Süd (Konferenz) (6)



NHL

Regular Season (9)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
DEL 18.10.2019, 19.30
Mannheim -
Augsburg



Fan-Trend


86 %
 
 
14 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
Dresdner Eislöwen

Eislöwen verpflich... (2)
Champions Hockey League

6. Spieltag: Augsb... (3)
DEL

11. Spieltag: Münc... (5)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Rosenheim

Vitezslav Bilek
S


Rostock

Tim Junge
V


Freiburg

Erik Betzold
S


Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
DEL 18.10.2019, 19:30


Mannheim -
Augsburg

Weitere TV-Termine

Geburtstage
29 Jahre

Benjamin Hanowski
S
25 Jahre

Goran Pantic
V
Weitere Geburtstage

teileshop.de

Umfrage

Sollte der Weltverband die Größe der Eisflächen nach dem Vorbild der NHL verkleinern?







Ja








Nein








Weiß nicht




Ergebnis



NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediaImpressum