Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL 20.12.2019, 22:26

29. Spieltag: Derbysiege für München und Düsseldorf

Siegesserie der Adler endet - Tigers unterliegen in Bremerhaven

Berlins Austin Ortega vor Mannheims Björn Krupp.
Berlins Austin Ortega vor Mannheims Björn Krupp. Foto: City-Press.
Am 29. Spieltag hat Spitzenreiter München seinen Vorsprung auf Straubing durch ein 6:0 gegen Augsburg ausgebaut. Die Tigers unterlagen in Bremerhaven nach Penaltyschießen. Mannheims Siegesserie endete mit einem 1:5 in Berlin, Düsseldorf gewann das Derby in Krefeld mit 4:3. Köln setzte sich gegen Schwenningen mit 4:2 durch, Wolfsburg in Nürnberg mit 5:3. Ingolstadt schlug Iserlohn mit 3:2.

Der EHC Red Bull München liegt nach einem 6:0 gegen die Augsburger Panther wieder mit sechs Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Vor 5.780 Zuschauern legte Yasin Ehliz in der 19. Minute den Führungstreffer vor, Trevor Parkes (22. und 28.), Philip Gogulla (25.), Jason Jaffray (35.) und Patrick Hager (45.) machten das halbe Dutzend voll.

Spielszene Bremerhaven gegen Straubing. Foto: Jasmin Wagner.
Nach Penaltyschießen unterlagen die Straubing Tigers bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 4:5. Vor 4.605 Zuschauern brachte Miha Verlic die Pinguins in der achten Minute in Führung, Mike Connolly glich in Unterzahl in der 12. Minute aus. Durch einen Doppelschlag von Justin Feser (13. und 15.) gingen die Pinguins noch im ersten Drittel mit 3:1 in Führung, Felix Schütz konnte in der 24. Minute verkürzen. Miha Verlic brachte die Gastgeber mit seinem zweiten Tor in der 29. Minute mit 4:2 in Führung, Jeremy Williams glich die Partie in der 33. und 36. Minute zum 4:4 aus. Nach torlosem Schlussdrittel verwandelte Jan Urbas den entscheidenden Penalty.

Nach zuletzt neun Siegen in Folge kassierten die Adler Mannheim eine 1:5-Niederlage bei den Eisbären Berlin. Vor 13.983 Zuschauern traf Frank Hördler in der zehnten Minute zur Führung der Eisbären, Jan-Mikael Järvinen glich in der 22. Minute aus. Nach Toren von Marcel Noebels (25.) und Sebastian Streu (34.) gingen die Eisbären mit einer 3:1-Führung in die zweite Pause, Marcel Noebels (53.) und Landon Ferraro (54.) erhöhten mit einem Doppelschlag zum 5:1-Endstand.

Spielszene Krefeld gegen Düsseldorf. Foto: Sylvia Heimes.
Die Düsseldorfer EG hat sich im Derby bei den Krefeld Pinguinen vor 7.673 Zuschauern mit 4:3 durchgesetzt. Jerome Flaake legte in der siebten Minute für die Gäste vor, nach einem Treffer von Justin Hodgman aus der 20. Minute ging es mit einem 1:1 in die erste Pause. Innerhalb von knapp drei Minuten schossen Leon Niederberger (31.), Reid Gardiner (33.) und Bernhard Ebner (34.) die DEG mit 4:1 in Führung, William Besse (36.) und Philip Riefers (50.) konnten noch zum 3:4-Endstand verkürzen.

Eine starke zweite "Halbzeit" bescherte den Kölner Haien gegen die Schwenninger Wild Wings einen 4:2-Sieg. Vor 12.457 Zuschauern brachten Mark Fraser (6.) und Jordan Caron (13.) die Gäste zunächst mit 2:0 in Führung. Lucas Dumont verkürzte in der 36. Minute, Benjamin Hanowski drehte die Partie in der 42. und 47. Minute. Für den 4:2-Endstand sorgte Colby Genoway in der 54. Spielminute.

Mit 3:2 hat sich der ERC Ingolstadt vor 3.705 Zuschauern gegen die Iserlohn Roosters durchgesetzt und den dritten Sieg in Folge eingefahren. Colton Jobke (3.) und Mirko Höfflin (5.) brachten die Panther früh mit 2:0 in Führung. Daine Todd konnte in der 31. Minute für die Roosters verkürzen, Mirko Höfflin stellte mit seinem zweiten Tor des Tages den alten Abstand wieder her (47.). Alexandre Grenier konnte in der 59. Minute noch zum 3:2-Endstand verkürzen.

Vor 4.736 Zuschauern mussten sich die Thomas Sabo Ice Tigers gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 3:5 geschlagen geben. Die frühe Führung der Grizzlys durch Brent Aubin (3.) drehten Andreas Eder (6.), Daniel Fischbuch (8.) und Brandon Buck (16.) zwischenzeitlich. Garrett Festerling verkürzte noch vor der ersten Pause (19.), Valentin Busch glich in der 22. Minute zum 3:3 aus. Anthony Rech traf in der 42. und 57. Minute zum 5:3-Sieg der Niedersachsen.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
21.06.2024 15:30 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken

Kommentare (1)
20.12.2019, 22:43 Uhr
budy
Wie lange wollen die Panther ihren
ahnungslosen Trainer Tray Tuomie noch
mitschleppen? Er stellte bei 3-0
Führung gegen Ingolstadt ohne Not auf 3
Reihen um und verlor so das Spiel noch
in Overtime und hat heute in München
die Sturmreihen vermutlich
ausgewürfelt... ...
Weiterlesen Bewerten:7 




DEL 25.05.2024, 18:23

Alle 14 DEL-Clubs reichen ihre Unterlagen ein

Fünf Clubs bewerben sich aus der DEL2

Alle 14 sportlich qualifizierten Clubs der PENNY DEL haben ihre Unterlagen für das Lizenzprüfungsverfahren der kommenden Saison 2024/25 bei den Wirtschaftsprüfern der ASNB Düsseldorf fristgerecht eingereicht.
DEL 26.04.2024, 23:03

5. Finale: Eisbären zurück auf dem DEL-Thron

Berliner gewinnen Finalserie mit 4:1

Berlin ist zum zehnten Mal DEL-Meister.
Berlin ist zum zehnten Mal DEL-Meister. Foto: Jasmin Wagner.
Die Eisbären Berlin feiern die zehnte Meisterschaft in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Am Freitag gewannen die Berliner das fünfte Spiel in der Best-of-Seven Finalserie in Bremehaven mit 2:0 und holten damit den vierten Sieg.
DEL 23.04.2024, 22:10

4. Finale: Eisbären bauen Führung aus

4:1-Heimerfolg gegen Bremerhaven am Dienstag

Ty Ronning von den Eisbären Berlin und Nicholas B. Jensen von den Pinguins Bremerhaven im Zweikampf.
Ty Ronning von den Eisbären Berlin und Nicholas B. Jensen von den Pinguins Bremerhaven im Zweikampf. Foto: City-Press.
Die Eisbären Berlin haben die Führung in der Best-of-Seven Finalserie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit einem 4:1-Heimerfolg am Dienstag auf 3:1 ausgebaut. Matchwinner für die Eisbären war Ty Ronning mit drei Toren.
Anzeige

Forum: Kommentare
Grizzlys Wolfsburg

Nolan Zajac wechse... (2)
EC Bad Nauheim

Jerry Kuhn wechsel... (1)
EHC Red Bull München

Max Kaltenhauser w... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Rostock

Leon Häring
V


Straubing

Pascal Seidel
T


Leipzig

Daniel Visner
S


Weitere Transfers


Anzeige

Geburtstage
24 Jahre

Ludwig Nirschl
S
38 Jahre

Kevin Schmidt
V
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige