Anmelden

DEL 02.01.2019, 20:09

35. Spieltag: Spitzen-Trio punktet jeweils dreifach

Augsburg unterliegt in Bremerhaven - Köln kommt auf drei Punkte an Panther heran

Iserlohns Lean Bergmann im Zweikampf mit Berlins Daniel Fischbuch.
Iserlohns Lean Bergmann im Zweikampf mit Berlins Daniel Fischbuch. Foto: City-Press.
Am 35. Spieltag der DEL hat das Trio an der Tabellenspitze jeweils dreifach gepunktet. Die Adler Mannheim setzten sich gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 5:1 durch, der EHC Red Bull München gegen die Thomas Sabo Ice Tigers mit 4:1 und die Düsseldorfer EG mit 1:0 bei den Schwenninger Wild Wings. Mit 0:5 mussten sich die Augsburger Panther bei den Fischtown Piunguins geschlagen geben, durch ein 5:2 gegen den ERC Ingolstadt kamen die Kölner Haie auf drei Punkte an die Panther heran. Doppelt punkteten die Krefeld Pinguine mit 4:3 nach Verlängerung bei den Straubing Tigers und die Eisbären Berlin mit 4:3 nach Penaltyschießen gegen die Iserlohn Roosters.

Vor 10.901 Zuschauern kamen die Adler Mannheim gegen die Grizzlys Wolfsburg zu einem 5:1-Sieg. MNarkus Eisenschmid (14.), Chad Kolarik (28. und 34.) und Phil Hungerecker (47.) legten für die Gastgeber zur 4:0-Führung vor. Nach dem Anschluss der Grizzlys durch Brent Aubin in der 51. Minute sorgte MArkus Eisenschmid in der 59. Minute für den Endstand.

Der EHC Red Bull München hat das Derby gegen die Thomas Sabo Ice Tigers mit 4:1 für sich entschieden. Vor 5.180 Zuschauern brachte Matt Stajan die Gastgeber in der siebten und elften Minute mit 2:0 in Führung. Dane Fox konnte in der 24. Minute für die Ice Tigers verkürzen, Yasin Ehliz (27.) und Yannic Seidenberg (37.) erhöhten noch vor der zweiten Pause zum 4:1-Endstand.

Mit 1:0 hat sich die Düsseldorfer EG vor 3.914 Zuschauern bei den Schwenninger Wild Wings durchgesetzt. Philip Gogulla erzielte in der 49. Minute in Überzahl das Tor des Tages.

Spielszene Bremerhaven gegen Augsburg. Foto: Jasmin Wagner.
Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben sich gegen die Augsburger Panther vor 4.430 Zuschauern mit 5:0 durchgesetzt. Carson McMillan (16.) und Nicholas Jensen (19.) trafen im ersten Drittel zum 2:0 für die Norddeutschen, Mark Zengerle, Jan Urbas (beide 42.) und Brock Hooton (51.) legten im Schlussdrittel nach.

Einen 5:2-Sieg fuhren die Kölner Haie vor 9.387 Zuschauern gegen den ERC Ingolstadt ein. Neuzugang Rok Ticar (23.) und Alexander Oblinger (31.) legten zweimal für die Haie vor, Darin Olver (28.) und Jerry D'Amigo (39.) konnten jeweils ausgleichen. Im Schlussdrittel trafen Sebastian Uvira (47.), Lucas Dumont (56.) und erneut Alexander Oblinger (60.) zum Sieg der Haie.

Nach Verlängerung mussten sich die Straubing Tigers gegen die Krefeld Pinguine mit 3:4 geschlagen geben. Michael Connolly (12. und 21.) brachte die Tigers zunächst mit 2:0 in Führung, Daniel Pietta (34.), Jacon Berglund (40.) und Chad Costello (45.) drehten die Partie zwischenzeitlich. Vor 4.530 Zuschauern glich Kael Mouillierat in der 54. Minute zum 3:3 aus, Jacob Berglund traf in der 63. Minute zum Sieg der Pinguine.

Mit 4:3 haben sich die Eisbären Berlin vor 9.791 Zuschauern gegen die Iserlohn Roosters durchgesetzt. Durch Louis-Marc Aubry (12.) und Jonas Müller (27.) gingen die Eisbären zweimal in Führung, Dylan Yeo (13.) und Jordan Smotherman (29.) glichen jeweils für die Roosters aus. In der 30. Minute brachte Justin Florek die Gäste mit 3:2 in Führung, Micki DuPont traf nur 42 Sekunden später zum 3:3 (31.). Einzig Jamie MacQueen konnte seinen Penalty verwandeln und sicherte den Eisbären den Zusatzpunkt.
Kommentar schreiben
Gast
08.07.2020 09:24 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

DEL 08.07.2020, 09:08

Penny wird DEL-Titelsponsor und Premium Partner des DEB

Vertrag läuft bis Ende der Saison 2023-24

Gernot Tripcke.
Gernot Tripcke.
Foto: City Press.
Aktualisiert Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) präsentiert mit dem Discounter "Penny" ihren ersten Titelsponsor. Die höchste deutsche Spielklasse heißt ab sofort "PENNY DEL". Auch wird PENNY Premium-Partner des DEB. Der Vertrag läuft bis Ende der Saison 2023-24.
Weiterlesen Kommentare (16)
DEL 01.07.2020, 11:24

200 Millionen Euro für Sportligen

Hilfsgelder des Bundes

Am Donnerstag soll ein Konjunkturpaket in Höhe von 200 Millionen Euro verabschiedet werden, um die Profiligen in Deutschland zu unterstützen.
Weiterlesen Kommentare (2)
DEL 18.06.2020, 21:02

Gernot Tripcke äußert sich zu Entscheidung der Bundesregierung


Gernot Tripcke.
Gernot Tripcke.
Foto: City Press.
DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke hat sich zu der jüngsten Entscheidung der Bundesregierung zu Großveranstaltungen geäußert.
Weiterlesen

Forum: Kommentare
DEL

200 Millionen Euro... (2)
DEL

Penny wird DEL-Tit... (16)
ICE Hockey League

Neues Erscheinungs... (14)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Bad Nauheim

Frederik Cabana
S


Selb

Herbert Geisberger
S


Herford

Nico Schnell
V


Weitere Transfers


Geburtstage
34 Jahre

Shawn Weller
S
27 Jahre

Petr Beranek
S
27 Jahre

Marco Pronath
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum