Anmelden

DEL2 18.01.2015, 21:34

39. Spieltag: Top-Sechs der DEL2 erfolgreich

Wieder sieben Gegentore für Kaufbeuren

Rosenheims Tyler McNeely vor dem Heilbronner Tor.
Rosenheims Tyler McNeely vor dem Heilbronner Tor. Foto: Ludwig Schirner
Die sechs bestplatzierten Teams der DEL2 konnten am 39. Spieltag jeweils Siege einfahren. Die Bietigheim Steelers setzten sch gegen den EC Bad Nauheim mit 4:1 durch, die Kassel Huskies kamen zu einem 7:3-Sieg in Kaufbeuren, die Löwen Frankfurt beendeten die Siegesserie der Fischtown Pinguins mit 2:1. Auch die Ravensburg Towerstars punkteten mit 5:2 in Crimmitschau, die Dresdner Eislöwen schlugen den EV Landshut mit 5:2 und der SC Riessersee setzte sich in Weißwasser mit 2:1 nach Penaltyschießen durch. Die Starbulls Rosenheim kamen zu einem 4:0-Sieg gegen Heilbronn.

Spitzenreiter Bietigheim hat sich gegen den EC Bad Nauheim souverän mit 4:1 durchgesetzt. Frederik Cabana (2.) und Robin Just (5.) legten früh zum 2:0 vor, Kyle Helms konnte in der zehnten Minute verkürzen. Erneut Robin Just (31.) und David Wrigley (36.) legten vor 2.663 Zuschauern zum 4:1-Endstand nach.

Einen 7:3-Sieg fuhren die Kassel Huskies bei Schlusslicht Kaufbeuren ein. Somit kassierte das Schlusslicht in den letzten vier Partien bereits 34 Gegentore und wartet seit 12 Spielen auf einen Sieg. Vor 1.567 Zuschauern brachten Jens Meilleur (19.) und Mike Collins (22.) die Huskies zweimal in Führung, Tim Richter (19.) und Daniel Menge (26.) konnten jeweils ausgleichen. Drei Tore in dreieinhalb Minuten durch Manuel Klinge (27.), Matt Tomassoni (28.) und Peter Flache (30.) sorgten für die Vorentscheidung, Carter Proft (46.) und Daniel Schmölz (47.) legten im Schlussdrittel zum 7:2 der Huskies nach. In der 56. Minute verkürzte Florian Thomas noch zum 3:7-Endstand.

Nach zuletzt drei Siegen in Folge unterlagen die Fischtown Pinguins Bremerhaven bei den Löwen Frankfurt vor 4.112 Zuschauern mit 1:2. Brendan Cook traf in der 11. Minute zur Führung des Titelverteidigers, Richard Mueller (29.) und Justin Kirsch (53.) drehten die Partie für die Hessen.

Mit 5:2 setzten sich die Ravensburg Towerstars bei den Eispiraten Crimmitschau durch. Stephan Vogt (20.), Radek Krestan (22.), Austin Smith (30.) und Hans Detsch (34.) schossen die Oberschwaben vor 1.748 Zuschauern mit 4:0 in Führung. Jakub Körner (36.) und Jamie MacQueen (57.) konnten zweimal für die Westsachsen verkürzen, Konstantin Schmidt erzielte zwischenzeitlich den fünften Treffer der Gäste (50.).

Auch die Dresdner Eislöwen kamen im Heimspiel gegen den EV Landshut zu einem 5:2-Sieg. Vor 3.132 Zuschauern ging es nach Toren von Petr Macholda (11.) für die Eislöwen und Peter Abstreiter (16.) für die Gäste mit 1:1 in die erste Pause. Dominik Grafenthin (23.), Stefan Chaput (24.) und Arturs Kruminsch (29.) schossen die Eislöwen im zweiten Drittel mit 4:1 in Führung, nach dem Anschlusstor des EVL durch Bill Trew (33.) legte Hugo Boisvert in der Schlussminute noch zum 5:2-Endstand nach (60.).

Vor 2.122 Zuschauern setzte sich der SC Riessersee bei den Lausitzer Füchsen nach Penaltyschießen mit 2:1 durch. Lubor Dibelka war in der vierten Minute zur Führung der Bayern zur Stelle, Markus Lehnigk glich in der 15. Minute aus. Den entscheidenden Penalty verwandelte Florian Vollmer.

Durch einen 4:0-Sieg gegen die Heilbronner Falken haben sich die Starbulls Rosenheim auf den neunten Tabellenplatz verbessert. Maximilian Hofbauer (2.), Mario Valery-Trabucco (26.), Fabian Zick (37.) und Sergio Somma (50.) trafen vor 1.676 Zuschauern.
Kommentar schreiben
Gast
23.07.2021 20:13 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (1)
19.01.2015, 12:27 Uhr
rev fan fischer (Gast)
bremerhaven sagt danke franurt geiiler tag sonderzug 500 mann aus bremerhaven wir sind alle eishockey fans eishockey fans so muß das sein danke frankfurt
Bewerten:5 


DEL2 17.07.2021, 11:05

DEL2 startet mit 14 Manschaften

Lizenzprüfung abgeschlossen

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Alle sportlich qualifizierten Clubs erhalten eine Lizenz für die Saison 2021/2022 in der DEL2. Somit startet die zweite Liga mit 14 Clubs am Freitag, 01. Oktober 2021 in die neue Spielzeit.
DEL2 16.06.2021, 11:01

DEL2 startet mit Lizenzprüfungsverfahren

15 Clubs haben Unterlagen eingereicht

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Fristgerecht haben alle 13 sportlich qualifizierten Clubs der vergangenen DEL2-Spielzeit ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2021/2021 bei der Ligagesellschaft eingereicht. Die Frist endete am 15. Juni.
DEL2 25.05.2021, 09:42

DEL2-Saison beginnt am 1. Oktober

Doppelrunde mit 14 Clubs

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Die DEL2 wird am 1. Oktober 2021 mit einer Doppelrunde in die neue Saison starten, die am 6. März 2022 beendet sein soll. Das Lizenzverfahren soll Ende Juli beendet sein. Anschließend soll der Spielplan bekannt gegeben werden.
Tippspiel
DEL 12.09.2021, 14.00
München -
Köln

Wer gewinnt?

 

 100 %
 
0 % 

Spiel anzeigen


 100 %
 
0 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
EC Bad Nauheim

Bad Nauheim verpfl... (1)
NHL

Seattle beim Expan... (1)
Ravensburg Towerstars

Josh MacDonald kom... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Bad Tölz

Cam Spiro
S


Bad Nauheim

Mark Shevyrin
V


Heilbronn

Kenney Morrison
V


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL 09.09.2021, 19:30


Berlin -
München

Weitere TV-Termine

Geburtstage
35 Jahre

Sebastian Vogl
T
32 Jahre

Robin Thomson
V
31 Jahre

Marco Nowak
V
Weitere Geburtstage