Anmelden    Registrieren

Oberliga 26.10.2018, 23:41

12. Spieltag Nord: Indians verteidigen Tabellenführung im Harz

Heimsiege für Tilburg und Scorpions - Halle gewinnt in Hamburg

Indianer Robby Hein verfolgt Braunlages Gregor Kubail.
Indianer Robby Hein verfolgt Braunlages Gregor Kubail. Foto: Thorben Hoffmann.
Die Hannover Indians haben die Tabellenführung in der Oberliga Nord mit einem 7:3-Auswärtssieg in Braunlage verteidigt. Verfolger Tilburg setzte sich gegen Essen mit 3:2 durch. Die Scorpions gewannen das Torfestival gegen Duisburg mit 9:4. Halle feiert in Hamburg den vierten Sieg in Folge. Leipzig verlor sein zweites Heimspiel gegen Herne nach Verlängerung. Rostock besiegte Erfurt mit 4:3.

Ein Drittel hielten die Falken vom Ergebnis mit den überlegenen Indians mit. Die 2:0-Führung der Gäste durch Igor Bacek (7.) und Viktor Knaub (10.) glichen Richard Zerbst (13.) und Artjom Kostyrev (17.) mit effektiver Chancenauswertung für Braunlage wieder aus. Im zweiten Drittel zogen die Indians dann davon. Lukas Valasek (27.), zweimal Andreas Morczinietz (31./34.) und Robby Hein (37.) sorgten bis zur zweiten Pause für die Vorentscheidung. Bei den Falken gelang Nico Ehmann (34.) der dritte Treffer. Den Schlusspunkt setzte Brent Norris (45.) mit dem 7:3.

Essen gewann den ersten Durchgang in Tilburg durch ein Tor von Marcel Pfänder (13.) mit 1:0. Im zweiten Drittel drehten die Niederländer das Spiel. Danny Stempher (25.) und Reno de Hondt (36.) brachten die Trappers mit 2:1 in Front. Kevin Bruijsten (52.) erhöhte im Schlussabschnitt auf 3:1. Aaron McLeod (60.) konnte für Essen nur noch auf 2:3 verkürzen.

Duisburg verlor in Mellendorf mit 4:9. Dreifacher Torschütze bei den Gästen war Pavel Pisarik (14./40./43.). Den vierten Treffer erzielte Steven Deeg (59.). Bei den Wedemarkern gelangen Rückkehrer Marian Dejdar (4./9./17.) drei Tore. Patrik Schmid (21./58.) war doppelt erfolgreich. Die weiteren Tore für die Scorpions erzielten Marius Garten (33.), Sachar Blank (35.) und Björn Bombis (38.).

Spielszene Hamburg gegen Halle. Foto: Andrea Höltig.
Die Partie in Hamburg war bereits nach dem ersten Durchgang entschieden. Phil Miethling (2.), Eric Wunderlich (4.), Maximilian Spöttel (19.) und Michal Schön (20.) hatten die Gäste aus Halle mit 4:0 in Führung geschossen. Daniel Lupzig (27.) und Josh Mitchell (29.) brachten die Hanseaten im zweiten Drittel auf 2:4 heran. Jonas Gerstung (31.) und Marius Stöber (33.) in seinem ersten Saisonspiel für den MEC stellten den alten Abstand wieder her. Der letzte Abschnitt verlief torlos.

Leipzig verlor gegen Herne mit 5:6 nach Verlängerung. Brad Snetsinger (62.) erzielte den Siegtreffer gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber. Leipzig verspielte eine 2:0-Führung nach Toren von Niklas Hildebrand (11.) und Stephan Tramm (20.). Marcus Marsall (23.) und Denis Fominych (23.) hatten mit einem Doppelschlag für den HEV ausgeglichen. Dimitri Komnik (24.) brachten Leipzig erneut in Front. Marcus Marsall (35.) und Nils Liesegang (26.) waren erneut im Doppelpack für Herne erfolgreich und brachten die Gäste erstmals in Führung. In den letzten zwanzig Spielminuten glich Antti Paavilainen (46.) für Leipzig wieder aus. Lois Spitzner (50.) legte erneut für Herne vor. Den letzten Treffer in der regulären Spielzeit markierte IFL-Kapitän Florian Eichelkraut (51.) mit dem 5:5.

Rostock holte gegen Erfurt dreimal einen Rückstand auf und gewann durch ein Tor von Tomas Kurka in der Schlussminute mit 4:3. Domink Patocka (2.), Tom Fiedler (18.) und Michal Vazan (23.) hatten für die Drachen jeweils vorgelegt. Reto Schüpping (13.), Michal Bezouska (20.) und Viktor Beck (58.) glichen für die Piranhas jeweils aus.
Kommentar schreiben
Gast
22.02.2020 19:28 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (4)
28.10.2018, 06:24 Uhr
Gast (Gast)
Glückwunsch zum Sieg und den allerhöchsten Respekt für diese Mannschaft. Moral, Teamgeist und der unbedingte Wille zum Sieg, sucht momentan seinesgleichen in der Oberliga Nord. Da sollten sich mal einige überbezahlte Schauspieler aus der 1.Bundesliga ein Beispiel nehmen und sich selbst hinterfragen....
Weiterlesen Bewerten:4 

27.10.2018, 16:31 Uhr
Gast (Gast)
...Sorry, der Schiedsrichter bei den Crocodiles Hamburg heißt richtig: Michael Fendt.
Bewerten:1 

27.10.2018, 13:52 Uhr
Gast (Gast)
Wenn eine Mannschaft schlecht spielt, hat sie sich das selbstzuzuschreiben. Auch ist es normal zu unterliegen, wenn ein Team mit einer knappen Besetzung (keine normalen drei Reihen) gegen einebesser besetzte Mannschaft antritt noch während desSpiels ein Spieler wegen einer Verletzung in die Kabine m...
Weiterlesen Bewerten:3 

27.10.2018, 12:41 Uhr
Hamburg
Nachdem die Heimsiege der Hamburger gegen die Scorpions, Berlin und Harz nicht sehr überzeugend waren, konnte man ja fast schon davon ausgehen, dass es gegen die Saale Bulls eine Klatsche gibt. Und auch die anderen Zuschauer in der Eishalle schienen das geahnt zu haben - vielleicht war die Stimmung ...
Weiterlesen Bewerten:2 


Oberliga 21.02.2020, 23:27

45. Spieltag Süd: Rosenheim gewinnt Verfolgerduell gegen Regensburg

Riessersee setzte Erfolgsserie gegen Deggendorf fort - Memmingen verliert in Weiden

Jubel bei den Starbulls nach dem Heimsieg gegen Regensburg.
Jubel bei den Starbulls nach dem Heimsieg gegen Regensburg. Foto: Ludwig Schirmer.
Rosenheim hat das Verfolgerduell gegen die Regensburg mit 4:1 gewonnen und die Eisbären vom zweiten Tabellenplatz verdrängt. Der SC Riessersee hat seinen Erfolgsserie gegen Deggendorf mit einem 7:2-Sieg ausgebaut. Tabellenführer Memmingen verlor in Weiden mit 4:5. Selb verlor in Peiting mit 3:5. Lindau musste sich Füssen mit 1:5 geschlagen geben.
Weiterlesen
Oberliga 21.02.2020, 23:26

41. Spieltag Nord: Scorpions schlagen Leipzig - Essen wehrt Erfurt ab

Kantersiege für das Spitzentrio - Duisburg unterliegt Halle

Spielszene Scorpions gegen Leipzig.
Spielszene Scorpions gegen Leipzig. Foto: Holger Bormann.
Am 41. Spieltag haben die Hannover Scorpions ihre Chancen auf den vierten Tabellenplatz mit einem 3:2-Sieg gegen die IceFighters Leipzig gewahrt. Essen wehrte Verfolger Erfurt mit einem 6:3-Sieg ab. Kantersiege feierten Tilburg in Hannover, Herne in Krefeld und Hamburg gegen Rostock. Halle setzte sich in Duisburg durch.
Weiterlesen
Oberliga 18.02.2020, 22:14

38. Spieltag: Tilburg gewinnt Nachholspiel gegen Herne

Trappers erneut Nord-Meister

Spielszene Tilburg gegen Herne.
Spielszene Tilburg gegen Herne. Foto: Dirk Unverferth.
Die Tilburg Trappers haben das Nachholspiel vom 38. Spieltag gegen den Herner EV deutlich mit 7:1 gewonnen. Die Niederländer bauen ihren Vorsprung an der Tabellenspitze auf 15 Punkte aus und feiern die fünfte Meisterschaft im Norden.
Weiterlesen Kommentare (1)
Ergebnisse: Spiele heute

NHL LIVE

Regular Season (10)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
OL 23.02.2020, 16.00
Erfurt -
Hannover



Fan-Trend


31 %
 
 
69 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
DEL

46. Spieltag: Wolf... (8)
DEL2

49. Spieltag: Kass... (3)
DEL

Winter Game 2021 i... (3)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

München

Zachary Fucale
T


Wolfsburg

Mikkel Aagaard
V


Crimmitschau

Fedor Kolupaylo
S


Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
NHL 22.02.2020, 19:00


Philadelphia -
Winnipeg

Weitere TV-Termine

Geburtstage
37 Jahre

Lubor Dibelka
S
25 Jahre

Joachim Ramoser
S
32 Jahre

Sebastian Hofmann
V
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum