Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL2 02.11.2019, 09:00

16. Spieltag: Frankfurter Heimserie im Derby gerissen - Huskies wieder Tabellenführer

Bietigheim schlägt Ravensburg - Kaufbeuren gewinnt Kellerduell - Tölzer Löwen bauen Serie aus

Eduard Lewandowski (Frankfurt) gegen Mick Köhler (Bad Nauheim).
Eduard Lewandowski (Frankfurt) gegen Mick Köhler (Bad Nauheim). Foto: Andreas Chuc.
Aktualisiert Die Heimserie der Löwen Frankfurt ist im Derby gegen Bad Nauheim gerissen. Kassel hat die Tabellenführung nach einem Auswärtssieg in Crimmitschau von Heibronn übernommen. Die Falken verloren in Landshut mit 3:4. Kaufbeuren hat das Kellerduell gegen Dresden mit 4:1 gewonnen. Mit dem gleichen Ergebnis setzten sich Bietigheim gegen Ravensburg durch.

Im achten Heimspiel mussten die Löwen Frankfurt gegen den EC Bad Nauheim die erste Niederlage einstecken. Adam Mitchell (8.) nutzte ein Powerplay zur Führung für die Löwen. Andrej Bires (8.) antwortete nur 28 Sekunden später mit dem 1:1 für die Roten Teufel, die nach der Pause durch Zach Hamill (23.) im Powerplay vorlegen konnten. Dominik Meisinger (25.) glich für Frankfurt wieder aus. Im Schlussdrittel sorgten drei Tore von Andrej Bires (45.), Mick Köhler (46.) und Manuel Strodel (48.) für die Entscheidung.

Kassel gewann mit 4:1 in Crimmitschau. Die Nordhessen erwischten einen optimalen Start und lagen durch zwei frühe Tore von Justin Kirsch (1.) und Alexander Karachun (4.) mit 2:0 in Führung. Patrick Pohl (31.) verkürzte für die Eispiraten. Zwei weitere Tore von Spencer Humphries (37./59.) brachten den Nordhessen die Tabellenführung zurück.

Heilbronn verlor in Landshut mit 3:4. Maximilian Hofbauer (14.) und Tadas Kumeliauskas (15.) schossen den EVL mit 2:0 in Front. Yannik Valenti (15.), Stefan Della Rovere (21.) und Sebastian Hon (26.) drehten das Spiel für die Falken. Marc Schmidpeter (31.) und Erik Gollenbeck (33.) gaben dem Spiel erneut eine Wende.

Sami Blomqvist (7.),  Max Lukes (17.) und Fabian Koziol (28.) hatten für Kaufbeuren gegen Dresden vorgelegt. Mario Lamoureux (31.) konnte für die Eislöwen verkürzen. Maximilian Schmidle (44.) stellte im Schlussdrittel den alten Abstand wieder her.

In Bietigheim hatte Benjamin Zientek (13.) im ersten Drittel für die Steelers getroffen. Mit einem Doppelschlag erhöhten Dennis Swinnen (30.) und Frederik Cabana (30.) auf 3:0. Jakub Svoboda (31.) konnte postwendend für die Towerstars den ersten Treffer erzielen. In der Schlussphase entschied Benjamin Zientek (58.) mit seinem zweiten Treffer die Partie.

Die Tölzer Löwen bauen ihre Siegesserie mit einem 5:1-Sieg gegen die Lausitzer Füchse weiter aus. Die Tore für die Bayern schossen Marco Pfleger (7.), Lubor Dibelka (17.), Shawn Weller (17./57.) und Christoph Kiefersauer (37.). Mike Hammond (42.) gelang der Ehrentreffer für die Füchse.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
14.07.2024 03:50 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken

Kommentare (6)
06.11.2019, 10:57 Uhr
EISHOCKEY.INFO
Liebe Leserinnen und Leser, liebe Kommentar-
Schreiber,

an dieser Stelle möchten wir nochmal darauf
hinweisen, dass Fairness nicht nur auf dem Eis und
auf den Rängen, sondern auch in diesem
Kommentar-Bereich gelten sollte.

Beleidigungen, Provokationen und Verba...
Weiterlesen Bewerten:5 

03.11.2019, 12:15 Uhr
EHCF
@brhv

für euch ist die DEL ja nur interessant weil die Auswärtsfahrten nicht mehr so lang sind
Bewerten:1 

03.11.2019, 00:00 Uhr
klausimann
Ja ausverkauft, da die neuen Vorschriften
der Fluchtwege eine Senkung der Kapazität
nach sich zog.
Bewerten:0 

02.11.2019, 16:50 Uhr
Hartmann
Unglaublich, diese Roten Teufel. Geld alleine
schießt (siehe Ffm)keine Tore. Teamwork ist
besser und wichtiger.
Bewerten:5 

02.11.2019, 08:51 Uhr
Garry Cool
@Forsberg, auch Platz 10 - 14 ist spannend, auch wenn es für Dich nicht so interessant ist. Vier punktgleiche mit 14 (leider sind wir da auch wieder dabei)und einer mit 17, war auch schon lange nicht mehr. Wobei ich hier Landshut am ehesten zutraue, sich rauszuarbeiten. Was sich weiter oben abspielt...
Weiterlesen Bewerten:4 

Weitere 1 Kommentare anzeigen


DEL2 04.07.2024, 10:14

DEL2 veröffentlicht neuen Spielplan

Sieben Terminverlegungen bei 364 Spielen

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City Press.
Vorschau Die DEL2 hat den neuen Spielplan für die Saison 2024/2025 veröffentlicht. Bei 364 Spielen gab es sieben Terminverlegungen.
DEL2 29.06.2024, 10:05

DEL2 startet mit 14 Clubs in die Saison 2024/2025

Weiden als Aufsteiger angenommen

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: Sylvia Heimes.
Vorschau Die DEL2 wird am 13. September 2024 mit 14 Clubs in die Saison 2024/2025 starten. Das Lizenzprüfungs-verfahren wurde erfolgreich abgeschlossen.
DEL2 19.06.2024, 08:01

DEL2-Spielplan ausgelost

Preise von Sportdeutschland.TV veröffentlicht

Vorschau In der DEL2 wurde am Dienstag der Spielplan für die kommende Saison 2024/2025 ausgelost. Aufsteiger Weiden spielt am ersten Spieltag gegen den ESV Kaufbeuren. Titelverteidiger Regensburg trifft auf Landshut. Rosenheim startet erneut in Dresden.
Anzeige

Tippspiel
DEL2 15.09.2024, 17.00

Landshut
-:-
Krefeld

Wer gewinnt?

 
 

 50 %
 
 
50 % 

Spiel anzeigen


 50 %
 
 
50 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Forum: Kommentare
Selber Wölfe

Jordan Knackstedt ... (1)
EC Hannover Indians

Hannover verpflich... (1)
DEL

DEL veröffentlicht... (4)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Peiting

Leon Dalldush
S


Duisburg

Janne Seppänen
S


Frankfurt

Linus Fröberg
S


Weitere Transfers


Anzeige

TV-Tipp
DEL2 13.09.2024, 19:30



Krefeld
-:-
Selb

Weitere TV-Termine

Geburtstage
36 Jahre

Andreas Jenike
T
26 Jahre

Michail Guft-Sokolov
S
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige