Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL2 07.10.2018, 21:18

8. Spieltag: Löwen gewinnen Spitzenspiel

Derbysieg für Bietigheim in Heilbronn

Bad Nauheims Andrej Bires trifft gegen Ravensburgs Jonas Langmann zum 5:4.
Bad Nauheims Andrej Bires trifft gegen Ravensburgs Jonas Langmann zum 5:4. Foto: Andreas Chuc.


Aktualisiert Die Löwen Frankfurt haben das Spitzenspiel bei den Lausitzer Füchsen mit 6:2 für sich entschieden und liegen nur noch einen Zähler hinter den Sachsen. Zu einem 5:3-Sieg kamen die Bietigheim Steelers im Derby bei den Heilbronner Falken, die Eispiraten Crimmitschau setzten sich gegen die EC Kassel Huskies mit 5:2 durch.

Zum Thema

▸ Heilbronn - Bietigheim



▸ Crimmitschau - Kassel



▸ Weißwasser - Frankfurt



▸ Freiburg - Deggendorf



▸ Bad Tölz - Kaufbeuren



▸ Bayreuth - Dresden



▸ Bad Nauheim - Ravensburg



▸ Tabelle DEL2



Einen 7:5-Sieg fuhr der EC Bad Nauheim gegen die Ravensburg Towerstars ein, ebenfalls auf eigenem Eis schlugen die Bayreuth Tigers die Dresdner Eislöwen mit 4:1. Den ersten Auswärtssieg landete der Deggendorfer SC mit 3:1 beim EHC Freiburg, auch der ESV Kaufbeuren punktete bei den Tölzer Löwen mit 4:2 dreifach.

Durch Adam Mitchell und Mathew Pistilli gingen die Löwen mit einem Doppelschlag in der vierten Minute mit 2:0 in Führung, Carter Proft (22.), Magnus Eisenmenger (24.) und Brett Breitkreuz (32.) legten zum 5:0 für die Hessen nach. Durch Clarke Breitkreuz (35.) und Jordan George (56.) konnten die Lausitzer Füchse zum 2:5 verkürzen, Tim Schüle sorgte in der 58. Minute für den 2:6-Endstand.

Vor 3.012 Zuschauern haben sich die Bietigheim Steelers im Derby bei den Heilbronner Falken mit 5:3 durchgesetzt. Durch Norman Hauner (12.), Matt McKnight (16.), Alexander Preibisch (24.) und Willie Corrin (36.) lagen die Steelers bereits mit 4:0 in Führung. Roope Ranta und Tim Bernhardt verkürzten in der 38. Minute auf 2:4, Alexander Preibisch traf mit seinem zweiten Tor des Abends in der 47. Minute zum vorentscheidenden 2:5. Justin Kirsch konnte noch verkürzen (52.)

Einen 5:2-Sieg fuhren die Eispiraten Crimmitschau vor 1.784 Zuschauern gegen die EC Kassel Huskies ein. Carl Hudson (8.) und Rob Flick (24.) brachten die Westsachsen mit 2:0 in Führung. Im Schlussdrittel konnten die Huskies durch Jens Meilleur (43.) und Tyler Gron (46.) zweimal verkürzen, Vincent Schlenker (44.) und Patrick Pohl (50.) stellten jeweils den alten Abstand wieder her. In der 56. Minute legte Patrick Klöpper noch zum 5:2-Endstand nach.

Durch eine 5:7-Niederlage beim EC Bad Nauheim verpassten die Ravensburg Towerstars den Sprung an die Tabellenspitze. Die 1.680 ZUschauer sahen im ersten Abschnitt sieben Tore, Cody Sylvester (2.), Mike Dalhuisen (11.), Marcel Kahle (19.) und Maximilian Brandl (20.) trafen für die Roten Teufel, Thomas Merl (2.), David Zucker (3.) und Andreas Driendl (13.) für die Towerstars. Im zweiten Abschnit glich Ondrej Pozivil nach fünf Sekunden Spielzeit zum 4:4 aus, Andrej Bires brachte die Gastgeber in der 28. und 30. Minute mit 6:4 in Führung. Durch Robbie Czarnik kamen die Towerstars in der 50. Minute auf 5:6 heran, Dustin Sylvester sorgte in Unterzahl in der 52. Minute für den 7:5-Endstand.

Zu einem 4:2-Sieg kam der ESV Kaufbeuren vor 1.749 Zuschauern bei den Tölzer Löwen. Florin Ketterer (6.) und Branden Gracel (25.) legten zum 2:0 für die Gäste vor, Andreas Pauli (40.) und Stephen MacAulay (53.) konnten zweimal verkürzen, Jere Laaksonen (45.) und Sami Blomqvist (59.) erzielten die weiteren Tore der Buron Joker.

Einen letztlich klaren 4:1-Sieg fuhren die Bayreuth Tigers vor 1.414 Zuschauern gegen die Dresdner Eislöwen ein. Arnoldas Bosas (9.) und Ville Järveläinen (25.) legten für die Tigers zur 2:0-Führung vor, Thomas Pielmeier (28.) verkürzte für die Eislöwen. Mit zwei Treffern in der Schlussminute der Partie legten Ville Järvekäinen und Timo Gams zum 4:1-Endstand nach.

Den ersten Auswärtssieg der Saison holte der Deggendorfer SC mit 3:1 beim EHC Freiburg. Durch Philipp Rießle gingen die Gastgeber in der 16. Minute in Führung, Kyle Gibbons (25.), Maximilian Gläßl (36.) und Justin Kelly (43.) drehten die Partie vor 1.670 Zuschauern.
Kommentar schreiben
Gast
24.04.2019 02:39 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (8)
Hartmann
08.10.2018, 09:22 Uhr
Bad N. daS Team der Woche! Sechs Pkz. gegen2 Spitzenteams. Und wieder Hane, der Guryca ablösnte n. 4 Gegentreffern. Nur ein Tor gesscvhluckt in 40 Minuten5t
Bewerten:2 

ehcf (Gast)
08.10.2018, 08:04 Uhr
1600 zuschauer nach sieg in kassel und das am anfang der saison, da sollten sie die neuen herren beim ehcf mal überlegen ob alles gut ist was sie da machen alle preise extren erhöhen, neuer vip ein paar sponsoren mehr mit angeblich richtig geld und unser familierer verein geht dahin, alte sponsoren ...
▸ Weiterlesen Bewerten:4 

Hartmann
07.10.2018, 22:41 Uhr
Bad N. daS Team der Woche! Sechs Pkz. gegen2 Spitzenteams. Und wieder Hane, der Guryca ablösnte n. 4 Gegentreffern. Nur ein Tor gesscvhluckt in 40 Minuten5t
Bewerten:3 

Niedersedlitzer
07.10.2018, 22:12 Uhr
@ TC-Fan92, glaube ich nicht Molling wird sicherlich noch Trainer bleiben die zwei Geschäftsführer sind genau so blind wie der Trainer. Wer hoch hinaus will fällt manchmal tief nur ist nun die Frage wie weit unten ist tief - Oberliga???
Bewerten:5 

Garry Cool
07.10.2018, 21:50 Uhr
@ ETC-Fan92. Glückwunsch an den ETC. Das war eine Ansage. 5:2 gg. Kassel !!!Bin froh über unseren ersten Dreier gegen die Eislöwen.Tigers und der ETC !! Geben niemals auf
Bewerten:2 

▸ Weitere 3 Kommentare anzeigen
DEL2 22.04.2019, 21:14

3. Finale: Zweiter Auswärtssieg der Towerstars

6:5-Erfolg in Frankfurt nach 0:4-Rückstand


Ravensburg bejubelt den Siegtreffer in der Schlusssekunde. Foto: SpradeTV.


Die Ravensburg Towerstars haben auch ihr zweites Gastspiel bei den Löwen Frankfurt gewonnen und liegen in der Finalserie der DEL2 mit 2:1-Siegen in Führung. Nach zwei Dritteln lagen die Löwen vor 6.267 Zuschauern noch mit 4:0 in Führung, bis knapp sieben Minuten vor Spielende mit 5:2, mussten sich aber letztlich mit 5:6 geschlagen geben.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (5)

DEL2 20.04.2019, 22:13

2. Finale: Frankfurt gewinnt in Ravensburg

Löwen holen sich Heimvorteil zurück - Serie wieder ausgeglichen


Lukas Koziol (Frankfurt) vor dem Ravensburger Daniel Pfaffengut. Foto: Imago.


Die Löwen Frankfurt haben das zweite Finale in Ravensburg mit 3:1 gewonnen und die Serie wieder ausgeglichen. Tim Schüle (19.), David Skokan (37.) und Matthew Pistilli (47.) hatten für die Hessen vorgelegt. Kilian Keller (54.) konnte für die Towerstars nur noch zum 1:3 verkürzen.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (8)

DEL2 18.04.2019, 22:07

1. Finale: Towerstars gewinnen erstes Finale

5:3-Sieg bei den Löwen Frankfurt


Jubel bei den Towerstars. Foto: SpradeTV.


Die Ravensburg Towerstars haben das erste Finale der Playoffs in der DEL2 bei den Löwen Frankfurt mit 5:3 für sich entschieden und liegen mit 1:0-Siegen in der Best-of-7 Serie in Führung. Vor 5.683 Zuschauern erwischten die Löwen den besseren Start und lagen nach Toren von Brett Breitkreuz (4.) und Mathieu Tousignant (33.) bereits mit 2:0 in Führung.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (5)

Ergebnisse: Spiele heute

DEL 19:30

4. Finale (1)



DEL2 19:30

4. Finale (1)



OL 19:30

2. Finale (1)



NHL LIVE

7. Conference Viertelfinale (2)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
EHC Red Bull München
-
Adler Mannheim



Fan-Trend anzeigen


41 %
 
 
59 %

Löwen Frankfurt
-
Ravensburg Towerstars



Fan-Trend anzeigen


65 %
 
 
35 %

EV Landshut
-
Tilburg Trappers



Fan-Trend anzeigen


85 %
 
 
15 %

San Jose Sharks
-
Vegas Golden Knights



Fan-Trend anzeigen


57 %
 
 
43 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
DEL

3. Finale: Mannhei... (9)
Oberliga

1. Finale: Landshu... (8)
DEL2

3. Finale: Zweiter... (5)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

Iserlohn Roosters

Ryan O'Connor
V


Thomas Sabo Ice Tigers

Dane Fox
S


Bayreuth Tigers

Tomas Schmidt
V


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps powered by MagentaSport:
DEL 24.04.2019, 19:30
EHC Red Bull München
-
Adler Mannheim

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
34 Jahre

Philippe Dupuis
S
35 Jahre

Frans Nielsen
S
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de