Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL 25.11.2016, 22:42

22. Spieltag: Wild Wings stoppen Ice Tigers

Mannheim gewinnt in Wolfsburg - Torfestival in Ingolstadt

Krefelds Rosa gegen die fünf Bremerhavener.
Krefelds Rosa gegen die fünf Bremerhavener. Foto: Sylvia Heimes.


Nach acht Siegen in Folge verloren die Ice Tigers aus Nürnberg am Freitag in Schwenningen. Die Erfolgsserie von Titelverteidiger München geht dagegen weiter. Der EHC gewann gegen Straubing das neunte Spiel in Serie. Augsburg baute seine Siegesserie gegen Iserlohn auf fünf Spiele aus. Bei den Krefeld Pinguinen geht dagegen die Heimniederlagenserie weiter. Ein Torfestival erlebten die Zuschauer in Ingolstadt gegen Köln. In Wolfsburg entschieden die Adler das Verfolgerduell mit nur einem Tor. Auch Berlin blieb gegen die DEG ohne Gegentor.

Zum Thema

▸ Der 22. Spieltag



▸ DEL Tabelle





In Schwenningen lief es für die Ice Tigers zunächst nach Plan. Andrew Kozek traf in der sechsten Spielminute zum 1:0 für die Gäste. Erst sieben Minuten vor dem Spielende kamen die Wild Wings durch Will Acton zum Ausgleich. In der Verlängerung entschieden die Schwarzwälder die Partie durch Stefano Giliati sieben Sekunden vor dem Ende der Overtime mit dem 2:1.

München setzte sich mit 5:1 gegen Straubing durch und liegt jetzt neun Punkte vor dem Verfolger aus Nürnberg. Dominik Kahun (14./36.) traf doppelt,Deron Quint (8.), Mads Christensen (23.) und Brooks Macek (25.) schossen die Tore für die Münchner. Mike Hedden (34.) konnte für die Tigers den Ehrentreffer markieren.

Augsburg kam gegen die Iserlohn Roosters zu einem knappen 5:4. Den Sauerländern gelang die frühe Führung durch Hannu Pikkarainen in der zweiten Spielminute. Drew LeBlanc (6.), Alexander Thiel (13.) und Matthew MacKay (14.) drehten das Spiel für den AEV. Jason Jaspers (16.) brachte Iserlohn wieder auf 2:3 heran, Ben Hanowski (18.) sorgte wieder für einen Zwei-Tore-Vorsprung für die Schwaben zur ersten Pause. T.J. Trevelayan (25.) erhöhte nach dem Seitenwechsel auf 5:2, Hannu Pikkarainen (38.) und Greg Rallo (56.) konnten im weiteren Spielverlauf für den IEC nur noch auf 4:5 verkürzen.

Krefeld liegt in eigener Halle auf Negativrekordkurs. Im Duell der Pinguine verlor der KEV das zehnte Spiel in Serie im KönigPalast. Bremerhaven gewann nach Toren von Rob Bordson (13.) und Jack Combs (20./24.) mit 3:1. Martin Schymainski (19.) konnte zwischenzeitlich zum 1:1 ausgleichen.

Die Kölner Haie feierten in Ingolstadt mit einem 8:4 den bisher höchten Auswärtssieg der laufenden Saison. Kai Hospelt (29./31.) traf doppelt, die weiteren Kölner Tore schossen Christian Ehrhoff (6.), Maxwell Reinhart (22.), Travis Turnbull (24.), Patrick Hager, Dane Byers (48.) und Nicolas Krämmer. Auf Ingolstädter Seite waren John Laliberte (19./45.), Brandon Buck (55.) und Petr Pohl (58.) erfolgreich.

Nur ein Tor bekamen die Zuschauer in Wolfsburg zu sehen. Daniel Richmond (31.) schoss den Siegtreffer für die Adler. Der glänzend aufgelegte Dennis Endras war im Tor der Adler von den Niedersachsen nicht zu überwinden.

Auch Berlins Torwart Petri Vehanen blieb beim 5:0 gegen die DEG ohne Gegentor. Bereits nach 49 Sekunden trafen die Berliner zum 1:0 durch Darin Olver. Spencer Machacek (34.) erhöhte im Mitteldrittel auf 2:0. Nicholas Petersen (45.), Kyle Wilson (56.) und Sven Ziegler (60.) schraubten das Ergebnis im letzten Abschnitt noch in die Höhe.

Kommentar schreiben
Gast
26.06.2019 00:47 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (1)
AEV-Tiger 1965 (Gast)
25.11.2016, 23:31 Uhr
Wenn Mr. Jones nicht noch mindestens nachträglich3 Spiele Sperre erhält, zweifle ich an der Eishockeygerechtigkeit. Jemanden aus reinem Frust dermaßen in die Bande zu nageln, ist mehr als ein No go. Der war von Anfang an auf Krawall gebürstet. Und dann auch noch den 37jährgen Rekis, der bereits zig ...
▸ Weiterlesen Bewerten:5 


DEL 06.06.2019, 11:11

Lorenz Funk neuer Vorsitzender des Disziplinarausschusses

Nachfolger von Tino Boos


Lorenz Funk Jr.
Foto: DEL
Die DEL ist bei der Suche nach einem Nachfolger für das Amt des Vorsitzenden des Disziplinarausschusses und Leiter der Abteilung Spielersicherheit (DOPS) fündig geworden. Lorenz Funk Junior übernimmt das Amt ab 01. September 2019 und wird sowohl für die DEL als auch DEL 2 zuständig sein.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)

DEL 25.05.2019, 11:05

DEL-Clubs reichen Lizenzunterlagen ein

Frankfurt bewirbt sich als Nachrücker


Frankfurt bewirbt sich als Nachrücker. Foto: City Press.


Alle 14 Clubs der Deutschen Eishockey Liga (DEL), sowie die Löwen Frankfurt aus der DEL2 haben ihre Unterlagen für das Lizenzprüfungsverfahren der Saison 2019/20 fristgerecht eingereicht. Das Verfahren unter Einbindung der Wirtschaftsprüfer der ASNB Düsseldorf wird voraussichtlich bis Ende Juni abgeschlossen sein.
▸ Weiterlesen


DEL 08.05.2019, 19:53

Tino Boos verlässt die DEL

Leiter Spielsicherheit und Spielerentwicklung


Tino Boos.
Foto: City Press.
Tino Boos, Leiter Spielersicherheit und Spielerentwicklung, verlässt die DEL nach vier Jahren auf eigenen Wunsch. Während seiner Zeit bei der DEL leitete er als Vorsitzender den Disziplinarausschuss der DEL und DEL 2. Zudem beobachtete er für die Liga die Entwicklungen im Jugendbereich und beriet die Liga in vielen sportlichen Bereichen.
▸ Weiterlesen


Tippspiel: Wer gewinnt?
▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Heilbronner Falken

Förderlizenz für Y... (1)
Crocodiles Hamburg

Jacek Plachta blei... (1)
ESC WB Moskitos Essen

Essen besetzt zwei... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Geburtstage
25 Jahre

Christoph Kabitzky
S
31 Jahre

Matej Cesik
S
29 Jahre

Nick Jones
V
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de