Anmelden

DEL 15.12.2019, 23:19

27. Spieltag: München verliert Topspiel gegen Mannheim

Nur Bremerhaven gewinnt zu Hause - Elf Tore in Wolfsburg

Münchens Philip Gogulla gegen Mannheims Andrew Desjardins.
Münchens Philip Gogulla gegen Mannheims Andrew Desjardins. Foto: GEPA.
Aktualisiert Am 27. Spieltag der DEL hat Tabellenführer München gegen Mannheim mit 2:4 verloren und kassierte in der Liga die dritte Pleite in Folge. Der einzige Heimsieg gelang Bremerhaven mit 3:2 gegen Iserlohn, Nürnberg setzte sich in Schwenningen mit 6:4 durch, Ingolstadt in Köln mit 3:2 nach Penalty und Berlin in Wolfsburg nach Verlängerung mit 6:5. Zum Abschluss setzte sich Straubing in Krefeld nach Penaltyschießen durch.

Vor 5.890 Zuschauern musste sich Tabellenführer EHC Red Bull München gegen die Adler Mannheim zum zweiten Mal innerhalb einer Woche geschlagen geben. Die Gäste aus der Kurpfalz setzten sich mit 4:2 durch. Chris Bourque (10.) und Bobby Sanguinetti (22.) brachten die Gastgeber zweimal in Führung, Nicolas Krämmer (16.) und Björn Krupp (34.) konnten jeweils ausgleichen. Matthias Plachta (36.) und David Wolf (40.) sorgten noch vor der zweiten Pause für den Sieg der Gäste.

Den Fischtown Pinguins Bremerhaven gelang mit 3:2 gegen die Iserlohn Roosters der einzige Heimsieg des Spieltags. Vor 4.496 Zuschauern brachten Julian Lautenschlager (6.) und Alexandre Grenier (35.) die Roosters zweimal in Führung, Tomas Sykora (10.) und Jan Urbas (54.) glichen jeweils aus. In der Schlussminute sorgte Miha Verlic für den Siegtreffer der Gastgeber.

Nach Penaltyschießen unterlagen die Kölner Haie vor 10.968 Zuschauern gegen den ERC Ingolstadt mit 2:3. In der regulären Spielzeit brachten Pascal Zerressen (20.) und Frederik Tiffels (21.) die Haie mit 2:0 in Führung, Maury Edwards (32.) und Matt Bailey (50.) glichen zum 2:2 aus. Kristopher Foucault verwandelte den entscheidenden Penalty für die Gäste.

Mit 4:6 mussten sich die Schwenninger Wild Wings vor 3.311 Zuschauern gegen die Thomas Sabo Ice Tigers geschlagen geben. Die Führung der Ice Tigers durch Kevin Schulz aus der neunten Minute drehten Alexander Weiß (12.) und Patrick Cannone (14.) für die Wild Wings zum 2:1. Daniel Fischbuch (17.) und Patrick Reimer (24.) drehten die Partie zum 2:3, Maximilian Hadraschek glich in der 42. Minute zum 3:3 aus. Durch Tore von Brandon Buck (46.) und Eugen Alanov (51.) gingen die Franken mit 5:3 in Führung, Alexander Weiß verkürzte mit seinem zweiten Tor in der 57. Minute noch auf 4:5. Will Acton sorgte in der 58. Minute für den Schlusspunkt zum 4:6.

Eine 4:1-Führung verspielten die Grizzlys Wolfsburg gegen die Eisbären Berlin und unterlagen nach Verlängerung mit 5:6. Dominik Bittner (6.) und Mathis Olimb (7.) hatten die Grizzlys vor 3.344 Zuschauern früh mit 2:0 in Führung gebracht. Nach dem Anschluss der Eisbären durch Austin Ortega in der achten Minute legten Garrett Festerling (9.) und Valentin Busch (19.) noch vor der ersten Pause zum 4:1 nach. Mit einem Doppelschlag innerhalb von 35 Sekunden verkürzten Marcel Noebels und Florian Kettemer in der 30. Minute auf 3:4, Marcel Noebels (46.) und Pierre-Cedric Labrie (48.) drehten die Partie mit einem weiteren Doppelschlag. Gerrit Fauser konnte in der 53. Minute noch zum 5:5 ausgleichen, Maxim Lapierre traf nach 41 Sekunden in der Verlängerung zum Sieg der Eisbären.

Zum Abschluss unterlagen die Krefeld Pinguine gegen die Straubing Tigers mit 3:4 nach Penaltyschießen. Vor nur 2.804 Zuschauern traf Will Besse bereits nach 35 Sekunden zur Führung der Pinguine, T.J. Mulock (24.) und Kael Mouillierat (27.) drehten die Partie zwischenzeitlich. Nach dem 2:2 durch Daniel Pietta in der 30. Minute brachte Chase Balisy die Tigers in der 37. Minute erneut in Führung. Chad Costello besiegelte in der 59. Minute die Punkteteilung, Chase Balisy verwandelte den entscheidenden Penalty für die Tigers, die auf drei Punkte an Spitzenreiter München herangekommen sind.
Kommentar schreiben
Gast
07.06.2020 04:44 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

DEL 25.05.2020, 11:13

Alle DEL Clubs reichen Unterlagen ein

Lizenzierungsverfahren gestartet - Frankfurt bewirbt sich als Nachrücker

Alle 14 Clubs der DEL haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2020/2021 bei der Ligagesellschaft eingereicht. Stichtag war der 24.05. für die Abgabe der Unterlagen.
Weiterlesen Kommentare (14)
DEL 28.03.2020, 19:06

Marcel Noebels ist Spieler des Jahres

Auszeichnungen auch für Mathias Niederberger, Maury Edwards, Tim Stützle und Tom Pokel

Marcel Noebels.
Marcel Noebels.
Foto: City Press.
Marcel Noebels ist Spieler des Jahres. Der Stürmer der Eisbären Berlin wurde von einer DEL-Expertenjury gewählt. In den weiteren Kategorien der Spieler setzten sich Torhüter Mathias Niederberger (Düsseldorfer EG) sowie Verteidiger Maury Edwards (ERC Ingolstadt) durch.
Weiterlesen Kommentare (5)
DEL 20.03.2020, 15:51

DEL-Gala als Live-Stream

Ehrungen für Spieler und Trainer

Patrick Ehelechner wird die Gala moderieren.
Patrick Ehelechner wird die Gala moderieren.
Foto: City Press.
Vorschau Die jährliche Eishockey Gala der Deutschen Eishockey Liga (DEL) wird als Live-Stream übertragen. Am Samstag (28.03.) ab 19.00 Uhr werden die besten Spieler sowie der Trainer der Saison per Instagram live geehrt.
Weiterlesen Kommentare (2)

Forum: Kommentare
Fischtown Pinguins

Filip Reisnecker w... (1)
Füchse Duisburg

Duisburg zieht sic... (9)
Selber Wölfe

Lanny Gare hängt n... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Crimmitschau

Mario Scalzo
V


Füssen

Marc Sill
S


Halle

Chris Francis
S


Weitere Transfers


teileshop.de

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum