Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL 30.12.2018, 22:03

34. Spieltag: Ingolstadt gewinnt in Berlin - Kantersieg für Augsburg

München überholt Düsseldorf - Haie verlieren in Straubing - Krefeld hält Iserlohn auf Distanz

Berlins Marcel Noebels gegen Ingolstadts Patrick Cannone.
Berlins Marcel Noebels gegen Ingolstadts Patrick Cannone. Foto: City-Press.


Zum Jahresende hat der ERC Ingolstadt sein Auswärtsspiel bei den Eisbären Berlin mit 4:2 gewonnen. Augsburg feierte gegen Schlusslicht Schwenningen einen 8:1-Kantersieg. München überholt die spielfreien Düsseldorfer durch einen 4:0-Sieg in Wolfsburg. Köln verliert in Straubing mit 1:3. Krefeld hält die Iserlohn Roosters mit einem 3:2-Sieg nach Verlängerung auf Distanz. Tabellenführer Mannheim schließt das Jahr mit einem 4:1-Sieg gegen Bremerhaven ab.

Zum Thema

▸ Mannheim - Bremerhaven 4:1



▸ Straubing - Köln 3:1



▸ Augsburg - Schwenningen 8:1



▸ Berlin - Ingolstadt 2:4



▸ Wolfsburg - München 0:4



▸ Iserlohn - Krefeld 2:3 n.V.



▸ Tabelle DEL





Nach zuletzt zwei Auswärtsniederlagen in Folge gewann der ERC Ingolstadt mit 4:2 in Berlin. Die Führung der Gäste durch Mike Collins (11.) glichen die Eisbären durch Jamie MacQueen (17.) wieder aus. Sean Backman (22.) drehte das Spiel für die Berliner. In den Schlussminuten gaben Brett Olson (51.), Darin Olver (56.) und Mike Collins (60.) dem Spiel erneut eine Wende.

Augsburg feiert gegen Schwennigen den höchsten Saisonsieg. Jaroslav Hafenrichter (43./45.) und Adam Payerl (50./54.) trafen beim 8:1-Sieg jeweils doppelt. Die weiteren Tore für den AEV schossen Sahir Gill (20.), Matthew White (32.), Matt Fraser (33.) und Braden Lamb (39.). Anthony Rech (36.) steuerte den Ehrentreffer der Wild Wings bei.

München klettert in der Tabelle wieder auf den zweiten Tabellenplatz. Der Titelverteidiger gewann in Wolsfsburg mit 4:0. Nach einem torlosen Anfangsdrittel trafen Konrad Abeltshauser (28.), Yasin Ehliz (34.) und Tobias Eder (38.) im zweiten Durchgang für die Münchner. Yannic Seidenberg (43.) erhöhte im Schlussabschnitt auf 4:0.

Die Kölner Haie verloren in Straubing mit 1:3. Jeremy Williams (18.), Kael Mouillierat (26.) und Stefan Loibl (29.) hatten für die Niederbayern vorgelegt. Benjamin Hanowski (59.) konnte für die Haie nur noch den Anschlusstreffer erzielen.

Iserlohn verpasste im direkten Duell mit den Krefeld Pinguinen den Rückstand auf den zehnten Tabellenplatz zu verringern. Der KEV setzte sich am Seilersee mit 3:2 nach Verlängerung durch. Daine Todd (5.) und Evan Trupp (55.) hatten für die Sauerländer in der regulären Spielzeit getroffen. Jacob Berglund (10.) und Greger Hanson (34.) waren für die Pinguine erfolgreich. In der Verlängerung sicherte Phillip Bruggisser (62.) den Zusatzpunkt für den KEV.

Zwei Tore von Luke Adam (14./26.) und zwei weitere Tore von Markus Eisenschmid (46.) und Phil Hungerecker (54.) sicherten den Adler Mannheim den 4:1-Heimerfolg gegen Bremerhaven. Den Norddeutschen gelang nur ein Treffer durch Jan Urbas (32.).

Kommentar schreiben
Gast
26.06.2019 08:40 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (1)
AEV-Mama
31.12.2018, 12:47 Uhr
Meinen vollen Respekt haben die Fans der Schwenninger. Trotz dieser Klatsche noch mitzufeiern und bei der Laola mitzumachen. Im Gegensatz zum letzten Mal bei den humorlosen Ingolstädter Fans. Ich drücke ihnen ganz fest die Daumen, dass sie in dieser Saison noch einige Erfolgserlebnisse haben und es ...
▸ Weiterlesen Bewerten:2 


DEL 06.06.2019, 11:11

Lorenz Funk neuer Vorsitzender des Disziplinarausschusses

Nachfolger von Tino Boos


Lorenz Funk Jr.
Foto: DEL
Die DEL ist bei der Suche nach einem Nachfolger für das Amt des Vorsitzenden des Disziplinarausschusses und Leiter der Abteilung Spielersicherheit (DOPS) fündig geworden. Lorenz Funk Junior übernimmt das Amt ab 01. September 2019 und wird sowohl für die DEL als auch DEL 2 zuständig sein.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)

DEL 25.05.2019, 11:05

DEL-Clubs reichen Lizenzunterlagen ein

Frankfurt bewirbt sich als Nachrücker


Frankfurt bewirbt sich als Nachrücker. Foto: City Press.


Alle 14 Clubs der Deutschen Eishockey Liga (DEL), sowie die Löwen Frankfurt aus der DEL2 haben ihre Unterlagen für das Lizenzprüfungsverfahren der Saison 2019/20 fristgerecht eingereicht. Das Verfahren unter Einbindung der Wirtschaftsprüfer der ASNB Düsseldorf wird voraussichtlich bis Ende Juni abgeschlossen sein.
▸ Weiterlesen


DEL 08.05.2019, 19:53

Tino Boos verlässt die DEL

Leiter Spielsicherheit und Spielerentwicklung


Tino Boos.
Foto: City Press.
Tino Boos, Leiter Spielersicherheit und Spielerentwicklung, verlässt die DEL nach vier Jahren auf eigenen Wunsch. Während seiner Zeit bei der DEL leitete er als Vorsitzender den Disziplinarausschuss der DEL und DEL 2. Zudem beobachtete er für die Liga die Entwicklungen im Jugendbereich und beriet die Liga in vielen sportlichen Bereichen.
▸ Weiterlesen


Tippspiel: Wer gewinnt?
▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Heilbronner Falken

Förderlizenz für Y... (1)
Crocodiles Hamburg

Jacek Plachta blei... (1)
ESC WB Moskitos Essen

Essen besetzt zwei... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Geburtstage
25 Jahre

Christoph Kabitzky
S
31 Jahre

Matej Cesik
S
29 Jahre

Nick Jones
V
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de