Anmelden

DEL2 20.12.2015, 21:05

28. Spieltag: Pinguine punkten in Ravensburg

Eispiraten schlagen Frankfurt - Kassel klettert

Eislöwe Mark Cullen vor Husky Thomas Merl.
Eislöwe Mark Cullen vor Husky Thomas Merl. Foto: Diekmann.
Aktualisiert Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben sich bei den Ravensburg Towerstars am 28. Spieltag mit 3:1 durchgesetzt und liegen acht Punkte vor den spielfreien Bietigheim Steelers. Einen Überraschungssieg landeten die Eispiraten Crimmitschau mit 4:3 gegen die Löwen Frankfurt, die wiederum in der Tabelle von den Kassel Huskies überholt wurden. Die Schlittenhunde setzten sich gegen die Dresdner Eislöwen mit 3:2-Toren durch.

Vor 3.418 Zuschauern, davon etwa 120 Fans der Pinguins, die mit der Mannschaft per Flugzeug nach Ravensburg reisten, haben die Fischtown Pinguins Bremerhaven das Spitzenspiel des 28. Spieltags mit 3:1 für sich entschieden. Tim Miller (12.), Marian Dejdar (38.) und Radek Havel (53.) schossen den Spitzenreiter mit 3:0 in Führung, Brian Roloff konnte in der 54. Minute noch zum 1:3-Endstand verkürzen.

Die Eispiraten Crimmitschau überraschten mit einem 4:3-Sieg gegen die Löwen Frankfurt. Vor 2.109 Zuschauern brachte Lukas Laub die Gäste in der 13. Minute in Führung, ehe Alexander Höller (29.) und Daniel Bucheli (31.) die Partie mit zwei Überzahltoren drehten. Richard Mueller (39.) und Kris Sparre (47.) legten für die Gäste zum zwischenzeitlichen 3:2 wieder vor, André Schietzold (48.) und Martin Heinisch (53.) drehten die Partie erneut.

Die EC Kassel Huskies sind durch einen 3:2-Sieg gegen die Dresdner Eislöwen an den Löwen vorbei auf den dritten Tabellenplatz geklettert. Vor 3.295 Zuschauern gingen die Gäste durch Mark Cullen (8.) und David Rodman (19.) zunächst mit 2:0 in Führung. Im Schlussdrittel drehten Mike LIttle (47.), Thomas Merl (53.) und Manuel Klinge (54.) die Partie für die Gastgeber.

Mit 2:0 hat sich der EC Bad Nauheim vor 2.415 Zuschauern gegen den ESV Kaufbeuren durchgesetzt. Nick Dineen (38.) und Diego Hofland (53.) erzielten die Tore der Hessen.

Die Lausitzer Füchse haben auch das zweite Spiel unter Coach Peter Ihnacak für sich entschieden. Vor 2.941 Zuschauern setzten sich die Sachsen beim EHC Freiburg mit 3:1-Toren durch. Dennis Swinnen brachte die Füchse in der 15. Minute in Führung, Milos Vavrusa glich in der 30. Minute aus. Im Schlussdrittel trafen Thomas Götz (46.) und Patrik Parkkonen (60.) zum Sieg der Füchse.

Vor 1.424 Zuschauern haben sich die Heilbronner Falken überraschend deutlich mit 6:2 gegen die Starbulls Rosenheim durchgesetzt. Gleich die erste Überzahl nutzte Carsten Gosdeck zur Führung der Falken (3.), gleichen gelang auch Wade MacLeod zum Ausgleich (11.). Ein Doppelpack von Richard Gelke (12. und 25.) sorgte im Prinzip für die Vorentscheidung, da den Gästen durch Fabian Zick in der 25. Minute nur noch der zweite Treffer des Abends gelang. Joseph Lewis (29.), Brad Schell (39.) und Carsten Gosdeck (44.) erhöhten zum 6:2 für die Falken.
Kommentar schreiben
Gast
14.06.2021 00:46 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (8)
21.12.2015, 14:00 Uhr
Hartmann
Bißchen spät gemerkt dass mit Kehler. Stand scon gestern auf der Heimreise fest. Cherno frühzeitg aus Ungarn "abgeordnet"! # Aber das nur am Rande, genauso wie Kaufbeuren. Das war doch ein zuminderst halboffzieller Spielbericht" im Joker- Forum - oder? Das interpretiert der "Otto Normalverbr...
Weiterlesen Bewerten:2 

21.12.2015, 11:23 Uhr
Der Wolf
Okay, Frankfurt zieht vorher schon den Stecker. Man muß sich halt schon fragen, was man hätte erreichen müssen. Mna fordert Platz 1 und die Meisterschaft, gibt dme Trainer aber so einen Kader. Was will er machen? Solange sie komplett sind, geht es noch einigermassen, aber wenn mal 2,3 fehlen, ist da...
Weiterlesen Bewerten:5 

21.12.2015, 08:25 Uhr
Der Wolf
@Hartmann: Kaufbeuren hat über ihr Team und den eigenen Personalstand gesprochen und die Aussagens sind absolut in Ordnung. Das war keine neutrale journalistische Spielvorschau, zudem hat niemand geschrieben, das Nauheim in Bestbesetzung antritt. Zur Liga: Heilbronn ist echt merkwürdig, wobei ich nu...
Weiterlesen Bewerten:2 

21.12.2015, 08:12 Uhr
Hans-Jürgen Krug (Gast)
Frankfurt hat nach Bild Zeitung den Trainer entlassen. Da liegen trotz Platz 4 die Nerven blank. Haben wohl Angst vor Bad Nauheim
Bewerten:2 

20.12.2015, 23:34 Uhr
trixi aus Hof (Gast)
..Bad Nauheim lässt aufhorchen...viel Glück an Diego,weiterhin erfolgreiche Spiele :-)
Bewerten:1 

Weitere 3 Kommentare anzeigen
DEL2 25.05.2021, 09:42

DEL2-Saison beginnt am 1. Oktober

Doppelrunde mit 14 Clubs

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Die DEL2 wird am 1. Oktober 2021 mit einer Doppelrunde in die neue Saison starten, die am 6. März 2022 beendet sein soll. Das Lizenzverfahren soll Ende Juli beendet sein. Anschließend soll der Spielplan bekannt gegeben werden.
DEL2 22.05.2021, 19:21

5. Finale: Bietigheim nach 5:2-Sieg in Kassel DEL2-Champion

Steelers drehen Spiel im Schlussdrittel

Die Steelers feiern in Kassel.
Die Steelers feiern in Kassel. Foto: SpradeTV.
Die Bietigheim Steelers haben das fünfte Spiel in der Finalserie der DEL2 bei den Kassel Huskies mit 5:2 gewonnen und sind neuer Champion in der zweithöchsten Spielklasse. Doppeltorschütze Norman Hauner ist Playoff-MVP.
DEL2 20.05.2021, 22:08

4. Finale: Tim Schüle trifft in letzter Sekunde zum Steelers-Sieg

Entscheidung über DEL2-Meisterschaft am Samstag

Die Steelers jubeln über den Treffer in letzter Sekunde.
Die Steelers jubeln über den Treffer in letzter Sekunde. Foto: SpradeTV.
Aktualisiert Die Entscheidung um die Meisterschaft in der DEL2 ist erneut vertagt worden. Die Steelers gewannen das vierte Finale der Best-of-five Serie durch ein Tor von Tim Schüle 1,5 Sekunden vor dem Spielende mit 5:4.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

1. Halbinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 21.06.2021, 02.00
Montreal -
Las Vegas

Wer gewinnt?

 
 

 40 %
 
 
60 % 

Spiel anzeigen


 40 %
 
 
60 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
Löwen Frankfurt

Tomas Sykora wechs... (1)
Krefeld Pinguine

Pinguine verpflich... (1)
EHC Freiburg

Saakyan wechselt n... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Herford

Ruslam Begovs
S


Iserlohn

Eugen Alanov
S


Halle

Artur Tegkaev
S


Weitere Transfers


Geburtstage
37 Jahre

Matt McKnight
S
Weitere Geburtstage