Anmelden

DEL2 24.12.2016, 07:39

28. Spieltag: Steelers ziehen auf neun Punkte davon

Nur zwei Partien in regulärer Spielzeit entschieden

Bad Nauheims Nick Dineen gegen Riessersees Florian Vollmer.
Bad Nauheims Nick Dineen gegen Riessersees Florian Vollmer. Foto: Andreas Chuc.
Aktualisiert Auf neun Punkte konnten die Bietigheim Steelers ihren Vorsprung an der Tabellenspitze durch ein 4:3 gegen die Dresdner Eislöwen ausbauen. Verfolger Löwen Frankfurt unterlag gegen die Ravensburg Towerstars mit 3:4 nach Verlängerung, die Kassel Huskies verkürzten den Rückstand auf den hessischen Rivalen durch ein 2:1 nach Penaltyschießen beim ESV Kaufbeuren auf drei Zähler. Ebenfalls jeweils nach Penaltyschießen haben sich die Lausitzer Füchse bei den Heilbronner Falken, der SC Riessersee beim EC Bad Nauheim und die Starbulls Rosenheim gegen den EHC Freiburg durchgesetzt. Die Bayreuth Tigers setzten sich bei den Eispiraten Crimmitschau mit 4:1 durch.

Durch ein Tor von Max Lukes aus der 59. Spielminute haben sich die Bietigheim Steelers gegen die Dresdner Eislöwen vor 2.704 Zuschauern mit 4:3 durchgesetzt. Zur ersten Pause lagen die Sachsen nach frühen Toren von Alexander Höller (4.) und Marcel Rodman (6.) mit 2:0 in Führung, Matt McKnight (25.) und Dominic Auger (39.) glichen die Partie im zweiten Abschnitt aus. Im Schlussdrittel brachte Brendan Cook die Eislöwen in der 56. Minute mit 3:2 erneut in Führung, Dominic Auger gelang in der 58. Minute der Ausgleich zum 3:3.

Nach Verlängerung unterlagen die Löwen Frankfurt mit 3:4 gegen dei Ravensburg Towerstars und haben neun Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Bietigheim. Fabio Carciola brachte die Gäste in der vierten Minute in Überzahl in Führung, Matthew Pistilli glich in der 18. Minute vor 3.327 Zuschauern aus. Durch Adriano Carciola, der in der 25. und 45. Minute traf, gingen die Oberschwaben mit 3:1 in Führung, Clarke Breitkreuz (52.) und C.J. Stretch (55.) konnten zum 3:3 ausgleichen. In der 62. Minute traf Norman Hauner zum Sieg der Gäste.

Nach Penaltyschießen setzten sich die Kassel Huskies beim ESV Kaufbeuren vor 1.887 Zuschauern mit 2:1 durch und liegen nur noch drei Punkte hinter dem hessischen Rivalen. In regulärer Spielzeit trafen Max Schmidle (12.) für die Joker und Manuel Klinge (19.) für die Huskies. Michael Christ verwandelte den entscheidenden Penalty.

Auch die Lausitzer Füchse kamen im Gastspiel bei den Heilbronner Falken zu einem 2:1-Sieg nach Penaltyschießen. Marvin Krüger brachte die Falken in der 24. Minute in Führung, Dennis Swinnen glich 52 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit aus. Den entscheidenden Penalty vor 1.264 Zuschauern verwandelte Jeff Hayes.

Vor 2.396 Zuschauern setzte sich der SC Riessersee nach Penaltyschießen mit 4:3 beim EC Bad Nauheim durch. Andreas Driendl (10.) und Michael Rimbeck (20.) brachten die Garmischer zunächst mit 2:0 in Führung, Andreas Pauli (23.), Diego Hofland (25.) und Dusan Frosch (38.)  drehten die Partie im zweiten Drittel. Mattias Beck glich in der 55. Minute zum 3:3 aus, Florian Vollmer verwandelte den entscheidenden Penalty.

Auch zwischen den Starbulls Rosenheim und dem EHC Freiburg fiel die Entscheidung erst im Penaltyschießen. Mit 5:4 setzten sich die Gastgeber vor 1.821 Zuschauern durch, nachdem Tyler McNeely den entscheidenden Versuch versenkte. In regulärer Spielzeit brachten Nikolas Linsenmaier (15.) und Jannik Herm (23.) die Gäste zunächst mit 2:0 in Führung, Leopold Tausch (24.) und Peter Lindlbauer (34.) glichen die Partie zum 2:2 aus. Durch Marton Vas legten die Gäst ein der 37. Minute erneut vor, Michael Rohner (43.) und Tyler McNeely (52.) drehten die Partie für die Starbulls. Philipp Rießle besiegelte in der 54. Minute die Punkteteilung.

Spiel eins nach der Trennung von Cheftrainer Chris Lee haben die Eispiraten Crimmitschau gegen die Bayreuth Tigers vor 4.108 Zuschauern mit 1:4 verloren. Marcus Marsall (7.) und Ivan Kolozvary (14.) trafen zur 2:0-Führung der Tigers, Vincent Schlenker konnte in der 18. Minute verkürzen. David Wohlberg (24.) und Valentin Busch (60.) schraubten das Resultat für den Neuling noch in die Höhe.
Kommentar schreiben
Gast
23.07.2021 22:10 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (41)
29.12.2016, 11:19 Uhr
Eishockey (Gast)
R.S ich will Dir ja nicht zu nahe treten aber irgenwas stimmt bei Dir nicht. Majestätsbeleidingung einfach lächerlich. Genauso wie bei einem Spiel finde ich sollte man fair bzw. beim Kommentare abgeben sachlich bleiben.
Bewerten:4 

29.12.2016, 08:56 Uhr
r.s (Gast)
@Shorthander, Du solltest erstmal Deine Kommentare lesen. Bietigheim dominiert, Bietigheim sind die besten, aus diesen ganzen Kommentaren liest man nur eines raus: Arroganz. Und jetzt wünsche ich ein Frohes Neues Jahr, und keinen weiteren Kommentare von mir zu Bietigheim, weil das ist ja Majestätsb...
Weiterlesen Bewerten:1 

29.12.2016, 07:48 Uhr
Bücherregal (Gast)
@Shorthander: Überdenke mal bitte Deinen Ton anderen gegenüber. Jetzt ist das Verhältnis 3-Punkte-Spiele gegenüber Nicht-3-Punkte-Spiele 18:12 der überragenden Mannschaft. Sie sind die beste Mannschaft, das habe ich auch geschrieben. Überragend ist aber kein Team, das nur etwas mehr als die Hälfte s...
Weiterlesen Bewerten:1 

29.12.2016, 00:24 Uhr
shorthander (Gast)
@R.S Deinen teilweise wirren Ausführungen nach zu schliessen,kann man Dich und Deine Argumentation nicht für voll nehmen ! Es sind in Deinen Satzfragmenten faktisch, vermutlich aufgrund zu geringer Eishockeyfachkenntnis, zu viele Fehler enthalten ! Bevor Du hier mit irgendwelchen Halbwahrheit...
Weiterlesen Bewerten:8 

28.12.2016, 21:04 Uhr
Eishockey (Gast)
R.S Was soll dies " schön weiter in der DEL2 " kannst ja uns die DEL 2 Spiele anschauen und besuchen mit deinen Bemerkungen verschonen. Bin Eishockey Fan und fände es gut wenn es den Auf und Abstieg wirklich eingeführt wird.
Bewerten:0 

Weitere 36 Kommentare anzeigen
DEL2 17.07.2021, 11:05

DEL2 startet mit 14 Manschaften

Lizenzprüfung abgeschlossen

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Alle sportlich qualifizierten Clubs erhalten eine Lizenz für die Saison 2021/2022 in der DEL2. Somit startet die zweite Liga mit 14 Clubs am Freitag, 01. Oktober 2021 in die neue Spielzeit.
DEL2 16.06.2021, 11:01

DEL2 startet mit Lizenzprüfungsverfahren

15 Clubs haben Unterlagen eingereicht

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Fristgerecht haben alle 13 sportlich qualifizierten Clubs der vergangenen DEL2-Spielzeit ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2021/2021 bei der Ligagesellschaft eingereicht. Die Frist endete am 15. Juni.
DEL2 25.05.2021, 09:42

DEL2-Saison beginnt am 1. Oktober

Doppelrunde mit 14 Clubs

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Die DEL2 wird am 1. Oktober 2021 mit einer Doppelrunde in die neue Saison starten, die am 6. März 2022 beendet sein soll. Das Lizenzverfahren soll Ende Juli beendet sein. Anschließend soll der Spielplan bekannt gegeben werden.
Tippspiel
DEL 10.09.2021, 19.30
Bietigheim -
Ingolstadt

Wer gewinnt?

 
 

 22 %
 
 
78 % 

Spiel anzeigen


 22 %
 
 
78 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
EC Bad Nauheim

Bad Nauheim verpfl... (1)
NHL

Seattle beim Expan... (1)
Ravensburg Towerstars

Josh MacDonald kom... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Bad Tölz

Cam Spiro
S


Bad Nauheim

Mark Shevyrin
V


Heilbronn

Kenney Morrison
V


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL 09.09.2021, 19:30


Berlin -
München

Weitere TV-Termine

Geburtstage
35 Jahre

Sebastian Vogl
T
32 Jahre

Robin Thomson
V
31 Jahre

Marco Nowak
V
Weitere Geburtstage