Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL2 28.12.2015, 22:44

31. Spieltag: Bad Nauheim gewinnt Derby

Klare Siege für Bremerhaven und Bietigheim

Bremerhavens Tim Miller gegen Frankfurts Mike Card.
Bremerhavens Tim Miller gegen Frankfurts Mike Card. Foto: Fischtown Pinguins.
An der Tabellenspitze der DEL2 liegen die Fischtown Pinguins nach einem 4:0 gegen die Löwen Frankfurt weiterhin acht Zähler vor den Bietigheim Steelers, die sich letztlich klar mit 6:3 gegen die Dresdner Eislöwen durchgesetzt haben. Weitere acht Zähler zurück folgen die Ravensburg Towerstars nach einem 4:2 in Crimmitschau vor den punktgleichen Kassel Huskies, die das Derby gegen den EC Bad Nauheim mit 1:3 verloren. Einen 4:2-Sieg fuhr der SC Riessersee gegen den EHC Freiburg ein, die Lausitzer Füchse mussten sich den Starbulls Rosenheim nach Verlängerung geschlagen geben. In letzter Minute kamen die Heilbronner Falken zu einem 3:2-Sieg gegen den ESV Kaufbeuren.

Souverän haben sich die Fischtown Pinguins Bremerhaven vor 4.422 Zuschauern gegen die Löwen Frankfurt mit 4:0-Toren durchgesetzt. David Stieler (7.) und Tim Miller (8.) trafen innerhalb von 62 Sekunden zur frühen 2:0-Führung des Spitzenreiters, Jan Kopecky (35.) und David Stieler (52.) legten zum klaren Sieg nach.

Einen letztlich klaren 6:3-Sieg fuhren die Bietigheim Steelers vor 3.920 Zuschauern gegen die Dresdner Eislöwen ein. Nach der Führung der Sachsen durch Mark Cullen (11.) schossen David Wrigley (25.), Dominic Auger (27.), Jason Pinizzotto (31.) und Justin Kelly (34.) die Steelers innerhalb von neun Minuten mit 4:1 in Führung. Petr Macholda (39.) und Marius Garten (48.) konnten für die Eislöwen noch zum 3:4 verkürzen, Rene Schoofs (53.) und Matt McKnight (59.) erhöhten zum 6:3 für die Steelers.

Der EC Bad Nauheim hat sich vor 5.087 Zuschauern im Derby bei den EC Kassel Huskies mit 3:1-Toren durchgesetzt. Dustin Cameron (4.) und Dusan Frosch (7.) trafen früh zur 2:0-Führung der Roten Teufel. Nach dem Anschluss der Huskies durch Sven Valenti in der 23. Minute erhöhte Nick Dineen acht Sekunden vor Spielende noch zum 3:1-Endstand.

Die Ravensburg Towerstars sind in der Tabelle nach einem 4:2 bei den Eispiraten Crimmitschau an den Huskies vorbei auf den dritten Platz gezogen. Philipp de Paly brachte die Oberschwaben in der 12. Minute in Führung, Vincent Schlenker konnte nach 17 Sekunden im zweiten Abschnitt ausgleichen. Durch Tore von Stephan Vogt (28.), Andreas Farny (37.) und Brandon MacLean (44.) gingen die Gäste in der Folge mit 4:1 in Führung, Eric Lampe konnte vor 3.122 Zuschauern in der 52. Minute noch zum 2:4-Endstand verkürzen.

Mit 1:2 mussten sich die Lausitzer Füchse gegen die Starbulls Rosenheim nach Verlängerung geschlagen geben. Vor 3.038 Zuschauern trafen Dennis Swinnen für die Gastgeber (3.) und Dominik Daxlberger (54.) in der regulären Spielzeit. C.J. Stretch erzielte nach 36 Sekunden in der Verlängerung das Siegtor der Gäste.

Vor 2.604 Zuschauern hat sich der SC Riessersee gegen den EHC Freiburg mit 4:2-Toren durchgesetzt. Jesse Schultz (7.) und Tim Richter (12. und 16.) brachten die Gastgeber mit 3:0 in Führung, mit einem Doppelschlag verkürzen Alexander Karachun (17.) und Petr Haluza (18.) noch vor der ersten Pause. Tim Richter sorgte mit seinem dritten Tor des Tages in der 26. Minute für den Endstand.

Ein Tor von Adam Brace 13 Sekunden vor Spielende sorgte für einen 3:2-Sieg der Heilbronner Falken gegen den ESV Kaufbeuren. Zuvor waren Adam Brace (5.) und Patrick Schmid (9.) zur frühen 2:0-Führung der Gastgeber zur Stelle, Josh Burnell (55.) und Florian Thomas (57.) konnten in der Schlussphase zum 2:2 ausgleichen.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
28.05.2024 09:46 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken

Kommentare (30)
04.01.2016, 18:48 Uhr
Hartmann
Spielt ihrm jetzt Star Wars hier Wolf und brhv.
Bewerten:1 

04.01.2016, 06:58 Uhr
Der Wolf
@brvh: vorhersehbare Reaktion 2.0
Bewerten:3 

03.01.2016, 22:34 Uhr
Hartmann
Was für ein Höhenflug meiner Ex-Heimat Bad Nauheim! Unglaublich - und das ohne fast einen kompletten Block von Stammspielern (Aab, May, Johansson, Helms - alles wohl leider Langzeitverletzte). Aber Kujala warnt zu Recht: "Ich schaue nur auf den Abstand auf Platz elf!!" Gebranntes Kind aus ...
Weiterlesen Bewerten:2 

03.01.2016, 19:02 Uhr
Der Wolf
@brhv: überhaupt nicht. Aber wenn keine Gegenargumente kommen, sondern heisse Luft oder man die beleidigte Leberwurst spielt, nur weil jemand den eigenen Club vielleicht nicht überalle Maßen lobt, dann ist da nix, was ich akzeptieren müsste oder könnte.
Bewerten:3 

02.01.2016, 21:11 Uhr
Der Wolf
@brhv: ich interpretiere das mal so, das Du meine Meinung nicht als solche akzeptierst. Muss ich wohl so akzeptieren und mir meinen Teil dazu denken.
Bewerten:4 

Weitere 25 Kommentare anzeigen


DEL2 25.05.2024, 18:25

15 Clubs reichen Unterlagen für DEL2 ein

Lizenzprüfungsverfahren kann beginnen

Alle 14 sportlich qualifizierten Clubs haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL2) für die Saison 2024/2025 fristgerecht bei der Ligagesellschaft eingereicht.
DEL2 24.04.2024, 12:03

6. Finale: Regensburg feiert die DEL2-Meisterschaft

Eisbären gewinnen Serie und Spiel mit 4:2

Jubel bei den Eisbären.
Jubel bei den Eisbären. Foto: Andreas Nickl.
Aktualisiert Regensburg feiert die Meisterschaft in der DEL2. Die Eisbären gewannen das sechste Spiel und die Best-of-Seven-Finalserie gegen die Kassel Huskies mit 4:2.
DEL2 21.04.2024, 20:45

5. Finale: Regensburg gewinnt in Kassel

Eisbären erspielen sich zwei Matchpucks

Spielszene Kassel gegen Regensburg.
Spielszene Kassel gegen Regensburg. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Eisbären Regensburg haben das fünfte Spiel in der Best-of-Seven Finalserie bei den Kassel Huskies mit 5:2 für sich entschieden und sich zwei Matchpucks zum Gewinn der DEL2-Meisterschaft erspielt.
Anzeige

Forum: Kommentare
Weltmeisterschaft 2024

Deutschland scheit... (7)
Augsburger Panther

Ted Dent wird Trai... (2)
EC Hannover Indians

Jussi Petersen keh... (3)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Bayreuth

Dominik Piskor
S


Rosenheim

Pascal Zerressen
V


Crimmitschau

Tim Lutz
S


Weitere Transfers


Anzeige

Geburtstage
22 Jahre

Björn Borgman
V
33 Jahre

Marius Möchel
S
28 Jahre

Ben Thomas
V
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige