Anmelden

Anzeige
Anzeige
DEL2 23.09.2018, 21:14

4. Spieltag: Dresden, Bayreuth und Deggendorf weiter sieglos

Freiburg schlägt Bad Nauheim - Crimmitschau überrascht Bietigheim

Kassels Andy Reiss gegen den Tölzer Casey Borer.
Kassels Andy Reiss gegen den Tölzer Casey Borer. Foto: City Press.
Aktualisiert Die Dresdner Eislöwen haben gegen die Löwen Frankfurt am vierten Spieltag mit 2:5 die vierte Niederlage kassiert. Die Hessen hingegen sind in dieser Spielzeit weiterhin ungeschlagen. Im zweiten Nachmittagsspiel schlug der EHC Freiburg den EC Bad Nauheim mit 4:0-Toren. Für eine Überraschung sorgten die Eispiraten Crimmitschau mit 3:2 gegen die Bietigheim Steelers. Punktlos bleiben neben den Eislöwen auch die Bayreuth Tigers und der Deggendorfer SC, die sich jeweils zu Hause geschlagen geben mussten. Der ESV Kaufbeuren und die EC Kassel Huskies fuhren gegen die Heilbronner Falken und die Tölzer Löwen deutliche Siege ein.

Vor 1.850 Zuschauern unterlagen die Dresdner Eislöwen mit 2:5 gegen die Löwen Frankfurt. Matthew Pistilli sorgte mit seinem Treffer aus der zweiten Minute für eine 1:0-Führung der Löwen zur Pause. Nach dem Ausgleich durch Thomas Pielmeier (21.) sorgten Kevin Maginot (27.), Matthew Pistilli (34. und 42.) und Carter Proft (51.) mit vier Toren in Folge für die Vorentscheidung zugunsten der Hessen. Nick Huard konnte in der 52. Minute noch zum 2:5-Endstand verkürzen.

Ohne Gegentor blieb EHC Freiburg-Schlussmann Matthias Nemec beim 4:0-Sieg der Wölfe gegen den EC Bad Nauheim. Vor 1.860 Zuschauern trafen Radek Havel (11.), Nikolas Linsenmaier (30.), Enrico Saccomani (36.) und Marc Wittfoth (45.).

Für eine Überraschung sorgten die Eispiraten Crimmitschau und setzten sich vor 1.535 Zuschauern gegen die Bietigheim Steelers mit 3:2 durch. Carl Hudson brachte die Westsachsen in der 12. Minute zunächst in Führung, Benjamin Zientek (18.) und Marcus Sommerfeld (48.) drehten die Partie zwischenzeitlich. Nur 27 Sekunden nach dem Rückstand glich Christian Hilbrich für die Eispiraten aus, Carl Hudson traf in der 55. Minute zum 3:2-Sieg.

Die Lausitzer Füchse bleiben den Löwen Frankfurt auf den Fersen. Nach dem ersten Abschnitt lagen die Füchse bei den Bayreuth Tigers nach Toren von Martin Heider (9.), Arnoldas Bosas (13.) und Michal Bartosch (18.) mit 0:3 zurück, setzten sich aber letztlich noch mit 6:4 durch. Cdric Schiemenz (28.), Jeff Hayes (38.), Jordan George (42.) und Steve Saviano (45.) drehten den 0:3-Rückstand zur 4:3-Führung, Felix Linden glich in der 52. Minute zum 4:4 aus. NUr 41 Sekunden später brachte Feodor Boiarchinov die Füchse vor 1.589 ZUschauern mit 5:4 erneut in Führung, Clarke Breitkreuz erhöhte in der 59. Minute nohc zum 6:4-Endstand.

Einen 7:2-Kantersieg fuhr der ESV Kaufbeuren vor 2.273 Zuschauern gegen die Heilbronner Falken ein. Die Führung der Gastgeber durch Sami Blomqvist aus der ersten Minute konnte Justin Kirsch noch ausgleichen (4.). Markus Lillich (36.), Florian Thomas (38.) und Jere Laaksonen (39.) trafen innerhalb von drei Minuten zum 4:1 für die Gastgeber, Julian Eichinger legte in der 45. Minute zum 5:1 nach. Pierre Preto verkürzte in der 48. Minute in Unterzahl für die Falken, Julian Eichinger (49.) und Ossi Saarinen (59.) bauten das Ergebnis zum 7:2 aus.

Aufsteiger Deggendorfer SC musste sich auch den Ravensburg Towerstars geschlagen geben und wartet nach der 3:5-Niederlage auf die ersten Punkte. Vor 1.737 Zuschauern gingen die Towerstars durch Robbie Czarnik (8. und 37.) und David Zucker (24.) dreimal in Führung, Josh Brittain (11.), Christoph Gawlik (33.) und Curtis Leinweber (38.) glichen jeweils aus. Im Schlussdrittel entschieden Vincenz Mayer (46.) und Ilkka Pikkarainen (58.) die Partie.

Vor 3.078 Zuschauern fuhren die EC Kassel Huskies einen 6:2-Sieg gegen die Tölzer Löwen ein-. Richard Mueller (2., 17. und 21.) und Sam Povorozniouk (21.) schossen die Nordhessen bis zur 21. Minute mit 4:0 in Führung, Jace Hennig (30.) und Toni Ritter (38.) erzielten die weiteren Tore. Für die Löwen konnten Casey Borer (26.) und Johannes Sedlmayr (54.) verkürzen.
Kommentar schreiben
Gast
02.12.2021 02:13 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (5)
26.09.2018, 13:09 Uhr
Niedersedlitzer
@ kopfplatzwunde, nicht nur der Trainer auch die beiden unfähigen GF müssen weg sonst geht es mit Riesenschritten Richtung Oberliga!!!
Bewerten:3 

24.09.2018, 08:07 Uhr
kopfplatzwunde (Gast)
Jetzt wird es bitter ... wie schon angedeutet ... wir sind derzeit nicht mehr als ein Punktelieferant, sorry ESC aber letzter Platz und ein katastrophales Torverhältnis hier sollte schnellstens gehandelt werden, meiner Meinung ist das der falsche Trainer, der in den PK nicht mal Emotional auf den Ti...
Weiterlesen Bewerten:5 

23.09.2018, 21:45 Uhr
Garry Cool
Unfassbar, da führst du endlich mal 3:0 und siehst ein überragendes 1.Drittel. Plötzlich bist du ab dem 2.Drittel nicht mehr vorhanden. Oh je oh je mir tun die Augen weh, wenn diese Spielerei seh. Lausitz mit toller Moral und einen überragenden Hayes drehen erneut einen 0:3 Rückstand. Glückwunsch. I...
Weiterlesen Bewerten:6 

23.09.2018, 20:39 Uhr
ETC-Fan92
Ganz starkes Wochenende für meine Piraten und dann noch gegen Bietigheim !!!Ohjeohje Dresden ich denke da muss noch einiges passieren!! Die Abwehr ist mehr als nicht sattelfest!!
Bewerten:10 

23.09.2018, 20:36 Uhr
Eishockey (Gast)
ECN brennt es hinten gewaltig: Torwartproblem/ Abwehr wackelt/ Ausländer gehen nicht voran/ 3 Shorthander in vier Spielen!Nach 10 Spielen sehen wir wohin es geht! FFM ist stark!Heilrbonn gilt es im Auge zu halten!‎
Bewerten:1 


DEL2 30.11.2021, 22:47

Derbysieg für Bayreuth in Selb

Freiburg schlägt Crimmitschau

Spielszene Selb gegen Bayreuth.
Spielszene Selb gegen Bayreuth. Foto: Mario Wiedel.
Die Bayreuth Tigers haben das Nachholspiel vom 12. Spieltag bei den Selber Wölfen am Dienstagabend mit 6:4 gewonnen. Der EHC Freiburg setzte sich in einem Nachholspiel vom 16. Spieltag mit 3:1 gegen Crimmitschau durch.
DEL2 28.11.2021, 21:04

18. Spieltag: Bad Nauheim verteidigt Tabellenführung in Heilbronn

Dresden verliert in Freiburg - Frankfurt schlägt Selb

Der EC Bad Nauheim hat die Tabellenführung in der DEL2 mit einem 4:3-Sieg nach Verlängerung bei den Heilbronner Falken verteidigt. Verfolger Dresden verlor in Freiburg mit 1:2.
DEL2 26.11.2021, 23:15

17. Spieltag: Bad Nauheim verliert gegen Bad Tölz

Dresden gewinnt Verfolgerduell gegen Frankfurt - Selb meldet sich mit Sieg gegen Heilbronn zurück

Selb meldet sich mit einem Sieg gegen Heilbronn zurück.
Selb meldet sich mit einem Sieg gegen Heilbronn zurück. Foto: Mario Wiedel.
DEL2-Tabellenführer Bad Nauheim verlor sein Heimspiel am Freitag gegen die Tölzer Löwen mit 1:2 nach Verlängerung Cam Spiro traf nach sieben Sekunden in der Overtime zum Sieg für die Bayern. Dresden gewann das Verfolgerduell gegen Frankfurt mit 4:2 und zieht nach Punkten mit den Hessen gleich.
Anzeige
Ergebnisse: Spiele heute

DEL 19:30

14. Spieltag (1)



DEL 19:30

27. Spieltag (1)



NHL LIVE

Regular Season (6)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
DEL 03.12.2021, 19.30
Bietigheim -
Augsburg

Wer gewinnt?

 
 

 87 %
 
 
13 % 

Spiel anzeigen


 87 %
 
 
13 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Anzeige

Forum: Kommentare
EC Bad Nauheim

Taylor Vause fällt... (2)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Bremerhaven

Robin Palka
S


Bremerhaven

Nick Aichinger
V


Hamburg

Joshua Stephens
V


Weitere Transfers


TV-Tipp
DEL 02.12.2021, 19:30


München -
Mannheim

Weitere TV-Termine

Geburtstage
19 Jahre

Alessandro Schmidbauer
V
31 Jahre

Steve Hanusch
V
29 Jahre

Sven Gäbelein
S
Weitere Geburtstage