Anmelden

DEL 10.09.2017, 21:34

2. Spieltag: München verliert erstes Heimspiel

Sechs Auswärtssiege am Sonntag

Ingolstadts Torwart Jochen Reimer hat den Puck sicher vor Münchens Patrick Hager.
Ingolstadts Torwart Jochen Reimer hat den Puck sicher vor Münchens Patrick Hager. Foto: GEPA.
Aktualisiert Der 2. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ist am Sonntagnachmittag mit drei Auswärtssiegen gestartet. Die Krefeld Pinguine verloren auch das zweite Heimspiel am Wochenende gegen die Augsburger Panther mit 5:7 (2:1 1:1 2:5). Bremerhaven musste sich den Eisbären Berlin mit 2:7 (0:1 1:1 1:5) geschlagen geben. Überraschend verlor auch TItelverteidiger EHC Red Bull München sein erstes Spiel auf eigenem Eis gegen Ingolstadt mit 0:4 (0:0 0:1 0:3).

In Krefeld führten die Pinguine nach Toren von Daniel Pietta (13.), Martin Ness (19.) und Justin Feser (33.) nach zwei Dritteln mit 3:2. Für die Panther hatten Matt White (12.) und Christian Kretschmann (24.) getroffen. Im Schlussabschnitt drehten Matt White (43.) und Thomas Holzmann (45.) die Partie mit zwei Powerplaytoren innerhalb von zwei Minuten. Krefeld kam durch Marcel Müller (54.) zum Ausgleich und kassierte in der Schlussphase der Partie zwei Tore bei eigener Überzahl. Daniel Schmölz (55.) und Matt White (56.) brachten Augsburg auf die Siegerstraße. Daniel Pietta (59.) brachte den KEV noch einmal auf 5:5 heran, Trevor Parkes beförderte den Puck zum entscheidenden 7:5 für den AEV ins leere Krefelder Tor.

Einen klaren Sieg feierten die Eisbären Berlin in Bremerhaven. Jamie MacQueen traf bereits nach 42 Sekunden zur Führung. Louis-Marc Aubry (27.) erhöhte auf 2:0. Bei den Seestädter konnte Mike Moore (30.) auf 1:2 verkürzen, Martin Buchwieser (43), Sean Backman (44) legten für die Eisbären wieder vor. Den Pinguins gelang durch Sean Backman (44.) noch ein weiterer Treffer, Thomas Oppenheimer (55.), Daniel Fischbuch (60.) und erneut Sean Backman (60.) sorgten für einen ungefährdeten Erfolg der Gäste.

Titelverteidiger München verlor sein erstes Heimspiel ohne eigenen Treffer. Für die Ingolstadt konnten sich Thomas Greilinger (27.), Laurin Braun (48.), Mike Collins (60.) und Brett Olson (60.) in die Torschützenliste eintragen. Jochen Reimer feierte beim ERCI seinen ersten Shut-out.

Die Adler Mannheim feierten im Derby bei den Schwenninger Wild Wings den zweiten Sieg in Folge. Die Schwarzwälder gewannen das erste Drittel durch ein Tor von Markus Poukkula (14.). Der zweite Abschnitt ging durch zwei Tore von Carlo Colaiacovo (26.) und Christoph Ullmann (30.) an die Gäste. Auch den Schlussdurchgang entschieden die Adler durch zwei Tore Devin Setoguchi (52.) und David Wolf (59.) für sich. Tobias Wörle (56.) verkürzte zwischenzeitlich auf 2:3.

In Straubing gewann die DEG Dank eines starken zweiten Drittels mit 6:3. Brandon Burlon (12.) hatte für die Reinländer im ersten Drittel vorgelegt, Max Renner (12.) glich postwendend für die Niederbayern wieder aus. Nach dem Seitenwechsel trafen Alexandre Picard (22.) und Bernhard Ebner (22.) innerhalb von 41 Sekunden zum 3:1 für die DEG. Maximilian Kammerer (26.) und John Henrion (36.) sorgten für die Vorentscheidung mit dem 5:1. Straubing kam mit einem Doppelschlag in der 45. Spielminute durch Tore von Michael Connolly und Mike Zalewski auf 3:5 heran, Darryl Boyce setzte den Schlusspunkt mit dem 6:3 für die Düsseldorfer.

Vizemeister Wolfsburg bleibt nach dem ersten Wochenende ohne Punkte. Die Niedersachsen verloren ihr Heimspiel gegen die Kölner Haie mit 2:4 (0:2 1:0 1:2). Philip Gogulla (5./11.) traf doppelt für die Gäste. Kristopher Foucault (33.) und Sebastian Furchner (57.) trafen für Wolfsburg. Köln hatte aber jeweils eine Antwort parat. Kai Hospelt (47.) und Shawn Lalonde (57.) sicherten den Haien den Auswärtssieg.

Zum Abschluss des Tages haben sich die Thomas Sabo Ice Tigers vor 4.634 Zuschauern gegen die Iserlohn Roosters mit 4:1 durchgesetzt und den zweiten Sieg im zweiten Spiel eingefahren. Justin Florek brachte die Roosters in der siebten Minute in Führung, Taylor Aronson glich knapp eine Minute vor der ersten Pause für die Gastgeber aus. Mit einem Doppelschlag sorgten Philippe Dupuis (23.) und Marco Pfleger (26.) zu Beginn des zweiten Abschnitts für die Vorentscheidung, Yasin Ehliz legte in der Schlussminute noch zum 4:1 ins leere Tor der Roosters nach.
Kommentar schreiben
Gast
23.06.2021 16:04 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

DEL 03.06.2021, 15:48

DEL lehnt Bewerbungen von Kassel und Dresden ab

Bietigheim und Frankfurt bewerben sich um Aufstieg für die Saison 2022/23

Die DEL hat die Bewerbung der Bietigheim Steelers und der Löwen Frankfurt für die Saison 2022/2023 bekannt gegeben. Zwei weitere Anträge der Dresdner Eislöwen und der Kassel Huskies sind nach Angaben der DEL nicht vollständig innerhalb der Frist eingegangen.
DEL 02.06.2021, 10:03

Borna Rendulic kehrt nach Mannheim zurück

Angreifer spielte in der vorletzten Saison für die Adler

Borna Rendulic.
Borna Rendulic.
Foto: City-Press.
Transfer Borna Rendulic kehrt nach Mannheim zurück. Der 29- jährige Angreifer ging bereits in der Spielzeit 2019/20 für die Adler aufs Eis und avancierte mit 27 Toren und 22 Vorlagen zum teaminternen Topscorer.
DEL 27.05.2021, 21:51

Alle DEL-Clubs und Bietigheim reichen Unterlagen ein

Lizenzprüfungsverfahren beginnt

Alle 14 Clubs der PENNY DEL haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2021/2022 bei der Ligagesellschaft eingereicht.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

5. Halbfinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 25.06.2021, 02.00
Montreal -
Las Vegas

Wer gewinnt?

 
 

 88 %
 
 
12 % 

Spiel anzeigen


 88 %
 
 
12 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
NHL

Matchpucks für Mon... (1)
Eisbären Berlin

Parker Tuomie drei... (1)
Heilbronner Falken

Falken verplichten... (2)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Leipzig

Alexander Zille
S


Leipzig

Ryan Warttig
S


Landsberg

Thomas Fischer
V


Weitere Transfers


Geburtstage
22 Jahre

Nick Dolezal
V
Weitere Geburtstage