Anmelden

DEL 30.09.2018, 23:04

6. Spieltag: Sechs Punkte-Wochenende für Krefeld - DEG weiter ungeschlagen

Bremerhaven beendet Niederlagenserie - Haie verlieren auch in München

Wolfsburgs Marcel Ohmann gegen Krefelds Torwart Dimitri Pätzold.
Wolfsburgs Marcel Ohmann gegen Krefelds Torwart Dimitri Pätzold. Foto: Sylvia Heimes.
Aktualisiert Die Krefeld Pinguine freuen sich über ihr erstes Sechs-Punkte-Wochenende. Nach einem 0:3-Rückstand gewann der KEV gegen Wolfsburg mit 4:3. Bremerhaven hat seine Niederlagenserie nach vier Spielen mit einem 2:1-Sieg nach Verlängerung über Mannheim beendet. Die Kölner Haie haben auch ihr zweites Spiel am Wochenende in München mit 1:2 nach Verlängerung verloren.

Spencer Machacek (7.), Sebastian Furchner (14.) und Armin Wurm (15.) hatten die Wolfsburger in der ersten Viertelstunde in Krefeld mit 3:0 in Führung geschossen. Noch vor der Pause konnte Daniel Pietta (16.) erstmals für die Gastgeber einnetzen, die nach der Pause das Spiel drehten. Philip Bruggisser (21.), Daniel Pietta (30.) und James Bettauer (38.) schossen die Rheinländer zum Sieg.

Der Puck segelt durch die Luft aber nicht ins Tor der Fischtown Pinguins beim Spiel gegen Mannheim. Foto: Jasmin Wagner.

Nach vier Niederlagen in Folge gab es für die Fischtown Pinguins wieder einen Sieg. Für Mannheim war es die erste Niederlage nach vier Siegen in Serie. Joonas Lehtivuori (31.) legte für die Adler vor. Alex Friesen (34.) konnte nur drei Minuten später für Bremerhaven wieder ausgleichen. In der Verlängerung traf Brook Hooton nach 60 Sekunden zum Sieg.

Kölns Gustaf Wesslau wehrt gegen Münchens Jason Jaffray ab. Foto: GEPA.

In München gewann der Titelverteidiger mit 2:1 nach Verlängerung gegen die Kölner Haie. Mads Christensen (25.) legte für die Gastgeber vor, Colby Genoway (50.) sicherte dem KEC einen Zähler. In der Verlängerung wurde Patrick Hager gegen seinen ehemaligen Club zum Matchwinner.

Torchance für Düsseldorfs Ken-Andre Olimb. Foto: Mathias M. Lehmann.

Die Düsseldorfer EG bleibt weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze. Gegen die Thomas Sabo Ice Tigers setzte sich die DEG mit 4:3 nach Verlängerung durch. Philip Gogulla hatte die Düsseldorfer bereits nach 44 Sekunden in Führung geschossen. Die Antwort der Franken folgte nur 57 Sekunden später mit dem 1:1 durch Brandon Buck (2.). Auch die zweite Führung der DEG durch Leon Niederberger (13.) glichen die Ice Tigers keine zwei Minuten später durch Eric Stephan (15.) wieder aus. Und auch das 3:2 durch John Henrion (34.) hatte nur fünf Minuten Bestand. Christopher Brown (39.) brachte Nürnberg erneut zurück. Durch das 4:3 durch Ken-Andre Olimb (61.) in der Verlängerung behalten die Düsseldorfer ihre weiße Weste.

Schwenningen bleibt nach einer 0:3-Heimniederlage gegen Augsburg Schlusslicht. Jaroslav Hafenrichter (11.), Arvids Rekis (14.) und Braden Lamb (23.) waren für den AEV erfolgreich.

Die Iserlohn Roosters bleiben weiter heimstark. Gegen den ERC Ingolstadt gab es den dritten Sieg im dritten Heimspiel. Der erste Durchgang ging mit 1:0 an die Gäste. Mike Collins (11.) hatte für die Panther getroffen. Im zweiten Abschnitt sorgten vier Tore der Sauerländer in Folge von Daine Todd (22.), Anthony Camara (26./32.) und Justin Florek (36.) für die Vorentscheidung. Thomas Greilinger (37.) konnte für Ingolstadt nur noch auf 2:4 verkürzen.

Das Abendspiel gewannen die Straubing Tigers mit 5:2 gegen Berlin. Die Niederbayern kehren nach der Niederlage gegen Mannheim auf eigenem Eis in die Erfolgsspur zurück. Die frühe Führung der Tigers durch Mitchell Heard (3.) glichen die Eisbären nur 15 Sekunden später durch Florian Busch (3.) wieder aus. Fredrik Eriksson (36.) und Michael Connolly (38.) entschieden den zweiten Durchgang mit 2:0 für die Gastgeber. Im Schlussdurchgang erhöhte Dylan Wruck (51.) zunächst auf 4:1. Sean Backman (55.) und Jamie MacQueen (59.) sorgten mit ihren beiden Toren für eine spannende Schlussphase. Die Entscheidung gelang Stefan Loibl (60.) mit dem 5:3 23 Sekunden vor dem Spielende.
 
Kommentar schreiben
Gast
10.08.2020 17:19 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

DEL 07.08.2020, 15:03

DEL Winter Game wird verschoben

Spieltermin nicht realisierbar

Philipp Walter.
Philipp Walter.
Foto: City-Press.
Das DEL Winter Game 2021 wird verschoben. Der Spieltermin am 9. Januar 2021 kann mit dem verkürzten Terminkalender nicht realisiert werden.
Weiterlesen
DEL 04.08.2020, 10:41

Saisonstart am 13. November 2020

Spielplan Mitte September

Gernot Tripcke.
Gernot Tripcke.
Foto: City Press.
Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) beabsichtigt am 13. November 2020 in die neue Saison starten. Voraussetzung ist sowohl die rechtliche wie auch die wirtschaftliche Situation im Kontext der Corona-Pandemie.
Weiterlesen Kommentare (2)
DEL 15.07.2020, 12:01

Terminkollision beim Winter Game

Fußball-Bundesliga verkürzt Winterpause

Das RheinEnergieSTADION.
Das RheinEnergieSTADION. Foto: City Press.
Die Fußball-Bundesliga verkürzt durch die Corona-Pandemie die kommende Winterpause. Somit kommt es zu einer Terminkollision mit dem für den 9. Januar 2021 angesetzten DEL WINTER GAME zwischen den Kölner Haien und den Adlern Mannheim im RheinEnergieSTADION.
Weiterlesen Kommentare (3)
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

5. Qualifikation (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
NHL 11.08.2020, 21.00
Tampa Bay -
Columbus



Fan-Trend


42 %
 
 
58 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
Dresdner Eislöwen

Vladislav Filin ke... (1)
Adler Mannheim

Moritz Seider kehr... (1)
DEL

Saisonstart am 13.... (2)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Diez-Limburg

Steve Slaton
V


Dresden

Vladislav Filin
S


Krefeld

Colin Smith
S


Weitere Transfers


Geburtstage
21 Jahre

Luca Allavena
S
28 Jahre

Savilahti Eero
S
28 Jahre

Eero Savilahti
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum