Anmelden

DEL 13.01.2019, 22:47

39. Spieltag: Wolfsburg gewinnt Krisengipfel gegen Berlin

Iserlohn neues Schlusslicht nach Niederlage in Ingolstadt - Nürnberg verkürzt Rückstand auf Krefeld

Spielszene Wolfsburg gegen Berlin.
Spielszene Wolfsburg gegen Berlin. Foto: City-Press.
Aktualisiert Die Grizzlys Wolfsburg haben den Krisengipfel gegen die Eisbären Berlin mit 4:2 gewonnen. Die Niedersachsen verbessern sich in der Tabelle auf den zwölften Platz. Neues Schlusslicht sind die Iserlohn Roosters nach einer 2:3-Niederlage in Ingolstadt. Auch die Schwenniger Wild Wings mussten sich auswärts in Bremerhaven mit 0:3 geschlagen geben.

Nach einem torlosen Anfangsdrittel hatten Daniel Sparre (25./47.) und Cole Cassels (30.) die Wolfsburger mit 3:0 in Führung geschossen. Berlin konnte durch Sean Backman (54.) und Andre Rankel (58.) verkürzen. Sebastian Furchner (58.) sorgte mit einem Empty-net Goal für die Entscheidung. Für die Eisbären ist es die vierte Niederlage in Folge.

In Ingolstadt hatten Thomas Greilinger (9.), Patrick Cannone (17.) und Benedikt Kohl (35.) für die Gastgeber zum 3:0 gegen Iserlohn vorgelegt. Jonathan Matsumoto (43.) und Louie Caporusso (58.) brachten die Sauerländer nur noch auf 2:3 heran. Die Roosters warten seit zehn Spielen auf ein Erfolgserlebnis.

Spielszene Bremerhaven gegen Schwenningen. Foto: CityPress.
Bremerhaven setzte sich mit 3:0 gegen Schwenningen durch. Die Tore für die Norddeutschen schossen Carson McMillan (29.), Brock Hooton (34.) und Miha Verlic (58.). Tomas Pöpperle feierte seinen dritten Shut-out in der laufenden Saison.

Nürnberg gewann das "Sechs-Punkte-Spiel" gegen die Krefeld Pinguine mit 4:3 und verkürzte den Rückstand auf den zehnten Tabellenplatz auf sieben Punkte. Brandon Buck (22.) und Christopher Brown (22.) hatten mit einem Doppelschlag zum 2:0 vorgelegt. Jacob Berglund (31.) verkürzte für die Pinguine auf 1:2. Philippe Dupuis (37.) stellte den alten Abstand wieder her. Martin Schymainski (39.) brachte Krefeld erneut auf ein Tor heran. Im Schlussabschnitt gelang Christopher Brown (47.) sein zweiter Treffer für die Franken. Tim Miller (57.) konnte für den KEV nur den erneuten Anschlusstreffer erzielen.

Die Adler Mannheim haben ihre Erfolgsserie weiter ausgebaut. Gegen die Straubing Tigers gab es für den Spitzenreiter den sechsten Sieg in Serie. Tommi Huhtala (3.), David Wolf (4.) und Markus Eisenschmid (8.) stellten die Weichen bereits in den Anfangsminuten auf Sieg. Sven Ziegler (11.), Marcel Brandt (28.) und Antoine Laganiere (48.) konnten für die Tigers im weiteren Spielverlauf verkürzen. Matthias Plachta (18.), Garrett Festerling (26.) und Tommi Huhtala (60.) stellten den Drei-Tore-Abstand bis zum Spielende wieder her.

Zum Abschluss des Spieltages gewann der EHC Red Bull München bei DEL WINTER GAME-Sieger Düsseldorf mit 5:2. Tore gab es im ISS-Dome ab dem zweiten Drittel zu sehen. Frank Mauer (21.), Yannic Seidenberg (26.) und Tobias Eder (31.) sorgten für eine komfortable 3:0-Führung zur "Halbzeit". Jaedon Descheneau (34.) und John Henrion (44.) gestalteten die Partie wieder offen. Mark Voakes (49.) und Michael Wolf (58.) entschieden die Begegnung im Schlussabschnitt für die Bayern.
Kommentar schreiben
Gast
17.06.2021 02:11 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (1)
13.01.2019, 22:12 Uhr
Ikke
In drei Spielen sind wir auf Platz 11 und das ist auch gut so.
Bewerten:18 


DEL 03.06.2021, 15:48

DEL lehnt Bewerbungen von Kassel und Dresden ab

Bietigheim und Frankfurt bewerben sich um Aufstieg für die Saison 2022/23

Die DEL hat die Bewerbung der Bietigheim Steelers und der Löwen Frankfurt für die Saison 2022/2023 bekannt gegeben. Zwei weitere Anträge der Dresdner Eislöwen und der Kassel Huskies sind nach Angaben der DEL nicht vollständig innerhalb der Frist eingegangen.
DEL 02.06.2021, 10:03

Borna Rendulic kehrt nach Mannheim zurück

Angreifer spielte in der vorletzten Saison für die Adler

Borna Rendulic.
Borna Rendulic.
Foto: City-Press.
Transfer Borna Rendulic kehrt nach Mannheim zurück. Der 29- jährige Angreifer ging bereits in der Spielzeit 2019/20 für die Adler aufs Eis und avancierte mit 27 Toren und 22 Vorlagen zum teaminternen Topscorer.
DEL 27.05.2021, 21:51

Alle DEL-Clubs und Bietigheim reichen Unterlagen ein

Lizenzprüfungsverfahren beginnt

Alle 14 Clubs der PENNY DEL haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2021/2022 bei der Ligagesellschaft eingereicht.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL 03:00

2. Halbinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 18.06.2021, 02.00
New York -
Tampa Bay

Wer gewinnt?

 
 

 77 %
 
 
23 % 

Spiel anzeigen


 77 %
 
 
23 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
EC Hannover Indians

Michael Burns wech... (1)
Lausitzer Füchse

Jens Baxmann wird ... (1)
Löwen Frankfurt

Tomas Sykora wechs... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Höchstadt

Jannik Herm
S


Lindau

Michal Bezouska
S


Herne

Kevin Orendorz
S


Weitere Transfers


Geburtstage
28 Jahre

Florin Ketterer
V
21 Jahre

Johannes Brunner
S
Weitere Geburtstage