Anmelden

Anzeige
Anzeige
DEL2 02.12.2018, 22:34

23. Spieltag: Spitzenreiter punktet beim Titelverteidiger - Dresden siegt erneut

Weißwasser gewinnt Torfestival gegen Heilbronn

Bietigheims Shawn Weller gegen Ravensburgs Torwart Jonas Langmann.
Bietigheims Shawn Weller gegen Ravensburgs Torwart Jonas Langmann. Foto: Imago.
Aktualisiert Die Ravensburg Towerstars, Spitzenreiter der DEL2, haben sich am 23. Spieltag bei Titelverteidiger Bietigheim Steelers nach Penaltyschießen mit 5:4 durchgesetzt. Einen 8:5-Erfolg verbuchten die Lausitzer Füchse gegen die Heilbronner Falken, die Dresdner Eislöwen setzten sich beim ESV Kaufbeuren mit 4:1 durch. Der EHC Freiburg beendete die Niederlagenserie durch ein 5:2 gegen die Eispiraten Crimmitschau, der EC Bad Nauheim kam beim Deggendorfer SC ebenfalls zu einem 5:2-Sieg. Nach Verlängerung setzten sich die Bayreuth Tigers bei den EC Kassel Huskies durch.

Vor 2.500 Zuschauern haben sich die Ravensburg Towerstars bei den Bieitgheim Steelers nach Penaltyschießen mit 5:4 durchgesetzt und liegen acht Punkte vor den Löwen Frankfurt. Nach der Führung der Towerstars durch Vincenz Mayer aus der achten Minute brachten Norman Hauner (23.), Frederik Cabana (25.) und Tyler McNeely (48.) die Steelers mit 3:1 in Führung. Mathieu Pompei (51.), Robin Just (58.) und Robbie Czarnik (59.) schossen die Towerstars im Schlussdrittel mit 4:3 in Führung, Shawn Weller konnte 22 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit zum 4:4 ausgleichen. Den entscheidenden Penalty zum Sieg der Gäste verwandelte Robbie Czarnik.

Mit 8:5 haben sich die Lausitzer Füchse vor 2.012 Zuschauern gegen die Heilbronner Falken durchgesetzt. Zur ersten Pause lagen die Füchse nach Toren von Steven Bär (1.), Mychal Monteith (6.), Jordan George (7.) und Jeff Hayes (16.) bereits mit 4:0 in Führung. Durch Justin Kirsch (21.) und Derek Damon (22. und 26.) verkürzten die Falken zu Beginn des zweiten Drittels auf 3:4, Cedric Schiemenz (28.) und Clarke Breitkreuz (30.) erhöhten auf 6:3 für die Füchse. Durch Kyle Helms (34.) und Tim Bernhardt (49.) konnten die Gäste noch zweimal verkürzen, Jordan George (40.) und Clarke Breitkreuz (60.) stellten jeweils den drei Tore Vorsprung wieder her.

Einen überraschenden 4:1-Sieg fuhren die Dresdner Eislöwen vor 2.472 Zuschauern beim ESV Kaufbeuren ein. Thomas Pielmeier (4.), Jordan Knackstedt (21.) und Steven Rupprich (23.) legten zur 3:0-Führung der Sachsen vor. In der 35. Minute konnte Daniel Haase verkürzen, Nick Huard traf in der 53. Minute zum 1:4-Endstand.

Nach zuletzt sechs Niederlagen in Folge hat sich der EHC Freiburg gegen die Eispiraten Crimmitschau mit 5:2 durchgesetzt. Nikolas Linsenmaier (4.) und Radek Havel (11.) brachten die Gastgeber vor 1.631 Zuschauern mit 2:0 in Führung, Ole Olleff konnte in der 18. Minute für die Eispiraten verkürzen. Durch Mason Baptista gingen die Hausherren in der 33. Minute mit 3:1 in Führung, Patrick McNally verkürzte in der 40. Minute abermals. Im Schlussdrittel brachten Nikolas Linsenmaier (57.) und Christian Neuert (58.) den 5:2-Sieg der Wölfe unter Dach und Fach.

Auch der EC Bad Nauheim kam beim Deggendorfer SC zu einem 5:2-Sieg. Maximilian Brandl (2.), Cody Sylvester (5.) und Daniel Stiefenhöfer (15.) schossen die Roten Teufel vor 1.958 Zuschauern mit 3:0 in Führung. Nach dem Anschlusstor der Gastgeber durch Rene Röthke (15.) legten Maximilian Hadraschek und Cody Sylvester innerhalb von 35 Sekunden in der 28. Minute zum 5:1 für die Gäste nach. Christopher Kasten konnte in der 60. Minute noch zum 2:5-Endstand verkürzen.

Die Bayreuth Tigers haben sich nach Verlängerung mit 5:4 bei den EC Kassel Huskies durchgesetzt und den vierten Sieg in Serie eingefahren. Vor 2.591 Zuschauern brachte Andre Reiß die Huskies bereits nach 67 Sekunden in Führung, Kevin Kunz (14.) und Martin Heider (18.) drehten die Partie noch vor der ersten Pause. Durch Sam Povorozniouk (24.), Tyler Gron (36.) und Toni Ritter (54.) glichen die Huskies insgesamt dreimal aus, Juuso Rajala (25.) und Mark Heatley (43.) hatten die Tigers jeweils wieder in Führung gebracht. Sebastian Busch beendete die Partie mit dem 4:5 in der 63. Spielminute.
Kommentar schreiben
Gast
04.12.2021 03:15 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

DEL2 03.12.2021, 22:36

19. Spieltag: Siege für Frankfurt und Bad Nauheim

Heimniederlagen für Dresden, Bayreuth, Landshut und Selb

Die Löwen Frankfurt haben ihr Auswärtsspiel bei den Lausitzer Füchsen mit 3:2 gewonnen. Bad Nauheim musste gegen Crimmitschau in die Verlängerung und gewann die Partie mit 2:1. Mit 41 Zählern sind die beiden hessischen Clubs jetzt punktgleich.
DEL2 30.11.2021, 22:47

Derbysieg für Bayreuth in Selb

Freiburg schlägt Crimmitschau

Spielszene Selb gegen Bayreuth.
Spielszene Selb gegen Bayreuth. Foto: Mario Wiedel.
Die Bayreuth Tigers haben das Nachholspiel vom 12. Spieltag bei den Selber Wölfen am Dienstagabend mit 6:4 gewonnen. Der EHC Freiburg setzte sich in einem Nachholspiel vom 16. Spieltag mit 3:1 gegen Crimmitschau durch.
DEL2 28.11.2021, 21:04

18. Spieltag: Bad Nauheim verteidigt Tabellenführung in Heilbronn

Dresden verliert in Freiburg - Frankfurt schlägt Selb

Der EC Bad Nauheim hat die Tabellenführung in der DEL2 mit einem 4:3-Sieg nach Verlängerung bei den Heilbronner Falken verteidigt. Verfolger Dresden verlor in Freiburg mit 1:2.
Anzeige
Ergebnisse: Spiele heute

NHL LIVE

Regular Season (6)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 04.12.2021, 04.00
Seattle -
Edmonton

Wer gewinnt?


 

 0 %

 
100 % 

Spiel anzeigen


 0 %

 
100 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Anzeige

Forum: Kommentare
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Bayreuth

Maximilian Menner
V


Hamm

Joshua Stephens
V


Lindau

Christian Guran
V


Weitere Transfers


TV-Tipp
NHL 04.12.2021, 02:00


Winnipeg -
New Jersey

Weitere TV-Termine

Geburtstage
23 Jahre

Christian Wejse
S
30 Jahre

Norman Hauner
S
Weitere Geburtstage