Anmelden    Registrieren

DEL2 27.10.2017, 23:09

13. Spieltag: Steelers gewinnen in Riessersee

Frankfurt dreht 0:4-Rückstand im Torfestival - Teufel fallen zurück

Bad Nauheims Cody Sylvester vor Weißwassers Jakub Kaniaung.
Bad Nauheims Cody Sylvester vor Weißwassers Jakub Kaniaung. Foto: Andreas Chuc.
Die Bietigheim Steelers haben das Topspiel des 13. Spieltags beim SC Riessersee nach Verlängerung mit 4:3 für sich entschieden und liegen einen Zähler vor den Löwen Frankfurt, die sich gegen die Heilbronner Falken mit 8:5 durchgesetzt haben. Durch ein 3:1 beim EHC Freiburg konnten die Dresdner Eislöwen den Rückstand auf den drittplatzierten SC Riessersee auf drei Zähler verkürzen, einen weiteren Punkt Rückstand haben die EC Kassel Huskies nach einem 5:3 gegen die Ravensburg Towerstars. Die Eispiraten Crimmitschau zogen durch ein 5:2 gegen die Bayreuth Tigers am EC Bad Nauheim vorbei, der gegen die Lausitzer Füchse eine 1:2-Niederlage kassierte. Mit 5:2 hat sich der ESV Kaufbeuren gegen Aufsteiger Tölzer Löwen durchgesetzt.

Vor 2.053 Zuschauern haben die Bietigheim Steelers das Spitzenspiel beim SC Riessersee mit 4:3 nach Verlängerung für sich entschieden. Domnic Auger (9.) und Shawn Weller (19.) schossen die Gäste jeweils in Überzahl zur ersten Pause mit 2:0 in Führung. Im zweiten Abschnitt verkürzte Louke Oakley in der 33. Minute, Max Prommersberger stellte in der 38. Minute den alten Abstand wieder her. Durch Louke Oakley (56.) und Mattias Beck (58.) konnten die Gastgeber im Schlussdrittel noch ausgleichen und sich einen Punkt sichern, nach knapp zwei Minuten in der Verlängerung traf Justin Kelly zum Sieg der Steelers.

Ganze 13 Treffer sahen die 3.567 Zuschauer beim 8:5-Sieg der Löwen Frankfurt gegen die Heilbronner Falken. Nach torlosem erstem Abschnitt brauchten die Falken keine fünf Minuten, um durch Brandon Alderson (21.), Mark Heatley (25.), Justin Kirsch und Justin Maylan (beide 26.) mit 4:0 in Führung zu gehen. Noch vor der zweiten Pause konnten die Gastgeber durch Matthew Pistilli (27.), Tyler Gron (36.) und Patrick Jarrett (37.) zum 3:4 verkürzen, Kyle Helms eröffnete das Schlussdrittel mit dem 3:5 in der 44. Minute. Patrick Jarrett (47.) und Stephan Seeger (49.) glichen zum 5:5 aus.  Erstmals gingen die Löwen in der 53. Minute durch Wade MacLeod in Führung, Stephan Seeger (55.) und Tyler Gron (58.) legten noch zum 8:5-Endstand nach.

Die Dresdner Eislöwen haben sich beim EHC Freiburg vor 1.825 Zuschauern mit 3:1 durchgesetzt und liegen in der Tabelle auf Rang vier mit drei Punkten Rückstand auf den SC Riessersee. Mark Mancari brachte die Breisgauer in der sechsten Minute in Führung, Martin Davidek (30.), Harrison Reed (35.) und Alexander Höller (59.) drehten die Partie für die Eislöwen.

Durch ein 5:3 gegen die Ravensburg Towerstars haben die EC Kassel Huskies weiterhin einen Punkt Rückstand auf die Eislöwen. Jakub Svoboda (10.) und Brian Roloff (28.) legten für die Oberschwaben zum 2:0 vor, Jens Meilleur (35.) und James Wisniewski (41.) glichen zum 2:2 aus. Durch Daniel Pfaffengut gingen die Gäste in der 53. Minute erneut in Führung, in der Schlusphase entschieden James Wisniewski (57.), Adriano Carciola (58.) und Braden Pimm (59.) dei Partie für die Schlittenhunde.

Die Eispiraten Crimmitschau haben sich vor 2.813 Zuschauern gegen die Bayreuth Tigers mit 5:2 durchgesetzt und folgen mit zwei Zählern Rückstand auf die Huskies. Nach der Führung der Tigers durch Luca Gläser (4.) drehten Bernhard Keil (13. und 26.), Ivan Ciernik (14.), Patrick Pohl (34.) und Vincent Schlenker (37.) die Partie zum 5:1. Michal Bartosch liess zum Abschluss in der 40. Minute noch den zweiten Treffer der Tigers folgen.

Einen 2:1-Sieg haben die Lausitzer Füchse vor 2.327 Zuschauern beim EC Bad Nauheim eingefahren. Thomas Götz brachte die Füchse in der zweiten Minute in Führung, Radek Krestan konnte in der 51. Minute ausgleichen. Vincent Hessler entschied die Partie nur knapp eine Minute später.

Der ESV Kaufbeuren hat sich vor 2.582 Zuschauern gegen die Tölzer Löwen mit 5:2 durchgesetzt. Durch einen Dreierpack von Joona Karevaara (11., 20. und 35.) gingen die Gastgeber bis zur zweiten Pause vorentscheidend mit 3:0 in Führung. Michael Endraß konnte für die Löwen im Schlussdrittel zweimal verkürzen (44. und 51.), Christoph Kiefersauer (47.) und Charlie Sarault (57.) erzielten die weiteren Tore der Buron Joker.
Kommentar schreiben
Gast
21.09.2019 15:56 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (2)
28.10.2017, 13:51 Uhr
Garry Cool
Grausam diese Abschlussschwäche. Glückwunsch nach Crimme. Und am So kommt Kaufbeuren Ich hoffe, niemand ist so vermessen und sagt, die fegen wir wieder mit 5:1 weg. Die Joker werden uns eines Besseren belehren. Ich bin gespannt. Auch was den Ersatz der Konti-Spieler angeht. Mal sehen, ob Nbg. am So...
▸ Weiterlesen Bewerten:1 

27.10.2017, 23:54 Uhr
Eishockey (Gast)
Alle gewinnen daheim gg Lausitz, nur der ECN nicht. Wie letztes Jahr die Pleiten, Pech + Pannen Zeit jetzt? Sie kommt an jedes Team! Nur die Frage wann + wie heftig?
Bewerten:1 


DEL2 20.09.2019, 23:11

3. Spieltag: Derbysiege für Bad Nauheim und Bietigheim

Niederlagen für sächsische Clubs - Bayreuth unterliegt Freiburg - Falken sammeln erste Punkte

Marvin Ratmann (EC Bad Nauheim) scheitert an Patrick Klein (Frankfurt)
Marvin Ratmann (EC Bad Nauheim) scheitert an Patrick Klein (Frankfurt) Foto: Andreas Chuc.
Am 3. Spieltag feierten Bad Nauheim und Bietigheim Derbysiege gegen Frankfurt und Ravensburg. Niederlagen gab für die drei sächsischen Teams. Freiburg holte in Bayreuth den ersten Auswärtssieg. Heilbronn sammelte gegen Landshut die ersten Punkte.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (2)
DEL2 15.09.2019, 21:10

2. Spieltag: Zweiter Sieg der Tigers - Falken ohne Punkte

Freiburg schlägt Ravensburg - Zweite Niederlage für Dresden

Brett Breitkreuz (Bietigheim) gegen Derek Dinger (Kassel).
Brett Breitkreuz (Bietigheim) gegen Derek Dinger (Kassel). Foto: Imago.
Nach einem 6:3 gegen die Eispiraten Crimmitschau liegen die Bayreuth Tigers nach zwei Spieltagen ungeschlagen an der Spitze. Am Tabellenende sind die Heilbronner Falken nach einem 3:5 bei den Löwen Frankfurt, die Dresdner Eislöwen haben nach einem 4:5 bei den Tölzer Löwen einen Zähler auf der Habenseite.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)
DEL2 13.09.2019, 23:19

1. Spieltag: Kassel gewinnt Hessenderby - Tigers schlagen Löwen

Landshut punktet in Dresden - Heilbronn unterliegt Crimmitschau

Im einzigen Penaltyschießen traf Cody Sylvester für Bad Nauheim zum Sieg gegen Bietigheim.
Im einzigen Penaltyschießen traf Cody Sylvester für Bad Nauheim zum Sieg gegen Bietigheim. Foto: Andreas Chuc.
Die Kassel Huskies haben das erste Hessenderby der Saison gegen die Löwen Frankfurt mit 3:2 gewonnen. Bayreuth setzte sich im Schlussspurt mit 3:2 gegen die Tölzer Löwen durch. Aufsteiger Landshut sammelte erste Punkte in Dresden. Die Lausitzer Füchse feierten mit einem 7:3 gegen Freiburg den höchsten Heimsieg am ersten Spieltag.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)
Ergebnisse: Spiele heute

Vorb. 16:00

Testspiele (5)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
DEL 22.09.2019, 14.00
Bremerhaven -
Mannheim



▸ Fan-Trend


37 %
 
 
63 %

▸ Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
DEL

3. Spieltag: Münch... (1)
DEL2

3. Spieltag: Derby... (2)
Straubing Tigers

Sven Ziegler bleib... (1)
▸ Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Sonthofen

Filip Stopinski
S


Heilbronn

Davis Koch
S


Crimmitschau

Christoph Körner
S


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
DEL 22.09.2019, 17:00


München -
Berlin

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
24 Jahre

Boet van Gestel
V
29 Jahre

Diego Hofland
S
34 Jahre

Sean Fischer
V
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediaImpressum