Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL 26.12.2016, 22:59

31. Spieltag: Kantersiege für Adler und Panther

Auswärtssiege für Nürnberg und Wolfsburg

Maximilian Kastner trifft zum 3:1 für den EHC Red Bull München in Krefeld.
Maximilian Kastner trifft zum 3:1 für den EHC Red Bull München in Krefeld. Foto: Sylvia Heimes.


Aktualisiert Am zweiten Weichnachtsfeiertag feierten die Adler Mannheim und der ERC Ingolstadt deutliche Heimsiege. Die Adler setzten mit 7:1 gegen die Düsseldorfer EG durch, mit dem gleichen Ergebnis besiegte Ingolstadt die Eisbären Berlin. Auch die Kölner Haie und die Fischtown Pinguins gewannen ihre Heimspiele am Montag gegen die Straubing Tigers, beziehungsweise die Augsburger Panther mit jeweils 4:2. Auswärtssiege gab es für die Thomas Sabo Ice Tigers mit 5:2 in Iserlohn, die Grizzlys Wolfsburg mit 3:1 in Schwenningen und den EHC Red Bull München mit 4:1 in Krefeld..

Zum Thema

▸ Der 31. Spieltag



▸ DEL Tabelle





Spitzenreiter EHC Red Bull München hat sich erwartungsgemäß bei Schlusslicht Krefeld Pinguine mit 4:1 durchgesetzt. Durch Konrad Abeltshauser (2.) und Deron Quint (5.) lagen die Bayern früh mit 2:0 in Führung. Durch Kyle Klubertanz konnten die Pinguine in der 14. Minute verkürzen, Maximilian Kastner nutzte einen dicken Schnitzer in der Krefelder Hintermannschaft  in der 20. Minute zum 1:3. Mads Christensen erhöhte in der 52. Minute noch zum 4:1-Endstand.

In Mannheim hatte Carlo Colaiacovo den Führungstreffer für die Adler in der 13. Spielminute erzielt. Im zweiten Abschnitt zogen die Mannheimer innerhalb von fünf Minuten auf 5:0 davon. Luke Adam (24.), Sinan Akdag (26.), Marcel Goc (28.) und Matthias Plachta (29.) hatten für die Adler getroffen. Aaron Johnson (35.) erhöhte noch im zweiten Drittel auf 6:0. Den Schlussabschnitt konnten die Gäste dann ausgeglichen gestalten. Aaron Johnson (51.) markierte den siebten Treffer für die Adler, den Schlusspunkt setzte Robert Collins (54.) zum 1:7 für die DEG.

In Ingolstadt hatten Daniel Irmen (7.), Thomas Oppenheimer (16.), Martin Buchwieser (23.) und Timo Pielmeier (28.) für den ERC Ingolstadt gegen Berlin zum 4:0 vorgelegt. Bruno Gervais (38.) konnte für die Eisbären auf 1:4 verkürzen. Thomas Oppenheimer (42.), David Elsner (47.) und Daniel Irmen (49.) schraubten das Ergebnis für den ERC noch weiter in die Höhe.

Die Kölner Haie sind im Heimspiel gegen die Straubing Tigers durch Fredrik Eriksson (25.) und Nickolas Latta (53.) zweimal in Führung gegangen, Dylan Yeo (53.) und Sandro Schönberger (56.) glichen jeweils aus. Patrick Hager sorgte mit dem 3:2 in der 57. Minute für die Vorentscheidung, Kai Hospelt erhöhte mit einem Empty-Net-Tor in der Schlussminute noch zum 4:2-Endstand.

Drei Punkte nahmen die Grizzlys Wolfsburg aus Schwenningen mit. Andree Hult traf in der 12. Minute für die Gastgeber, Tyler Haskins (24.), Jeremy Dehner (32.) und Jeffrey Likens (56.) für die Gäste.

Mit 2:5 unterlagen die Iserlohn Roosters gegen die Thomas Sabo Ice Tigers. Louie Caporusso (4.) und David Dziurzynski (16.) brachten die Roosters zweimal in Führung, Milan Jurcina (11.) und David Steckel (27.) konnten jeweils ausgleichen. Brandon Segal (30.), Sasa Martinovic (36.) und Steven Reinprecht (59.) brachten den Sieg der Gäste unter Dach und Fach.

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben sich vor ausverkauftem Haus gegen die Augsburger Panther mit 4:2 durchgesetzt. Nach 43 Sekunden brachte Jeremy Welsh die Gastgeber bereits in Führung, nach dem Ausgleich durch Ben Hanowski (9.) legte Corey Quirk postwendend wieder für die Gastgeber vor (10.). Auch im zweiten Abschnitt gelang den Gastgeber durch Brock Hooton ein früher Treffer (22.), David Stieler hielt die Panther mit dem 2:3 in der 36. Minute im Spiel. Den Schlusspunkt in der 59. Minute setzte erneut Brock Hooton zum 4:2-Endstand.

Kommentar schreiben
Gast
20.05.2019 21:16 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (10)
BlackHawk
27.12.2016, 23:18 Uhr
Die Auf- und Abstiegsregelung zwischen der DEL und der DEL2 sollte ursprünglich zur Saison 2017/18 eingeführt werden. Nach der Liquidierung der Hamburg Freezers durch die AEG, und dem Aufrücken der Pinguins, hat sich das seitens der DEL auf unbestimmte Zeit erledigt. Man kann erahnen, warum der DEL ...
▸ Weiterlesen Bewerten:2 

Brhv
27.12.2016, 17:15 Uhr
@ Pavel, es ist schon richtig was Du da schreibst, der Auf.-und Abstieg sollte kommen, dann wird es evtl. etwas interessanter. Aber das Schaulaufen einiger Akteure wirst Du dadurch nicht beenden, da sollte evtl. ein Tribünenplatz zum Nachdenken Anreizen.
Bewerten:3 

Eisfreund (Gast)
27.12.2016, 16:58 Uhr
Es war mal wieder ein Spieltag geprägt von Fehlentscheidungen der Streifenhörnchen. Wann wird die DEL endlich wach und macht sich Gedanken, wie es mit diesem Thema weitergeht. Wann werden diese nach Leistung bezahlt und eingesetzt?
Bewerten:4 

Pavel (Gast)
27.12.2016, 14:26 Uhr
..das Konzept der DEL sollte dringend überdacht werden, sportlicher Anreiz bzgl.Auf- und Abstieg, dann gebe es bei einigen Akteuren vielleicht kein "Schaulaufen " mehr, in diesem Sinne auch mal ein Kompliment an Bremerhaven, bisher eine ansprechende Saison für den Neuling. ...
Bewerten:10 

eisbaer59 (Gast)
27.12.2016, 13:25 Uhr
Hallo Pavel, die Verantwortlichen werden wohl nicht schnell aufwachen, es geht um Ihre ruhigen und warmen Posten in der Geschäftsstelle, wen interessiert denn da die Mannschaft, die im übrigen keine mehr ist, fast alle lustlos und abgefüttert, in der Wirtschaft würde es Abmahnungen hageln, bei den E...
▸ Weiterlesen Bewerten:8 

▸ Weitere 5 Kommentare anzeigen
DEL 08.05.2019, 19:53

Tino Boos verlässt die DEL

Leiter Spielsicherheit und Spielerentwicklung


Tino Boos.
Foto: City Press.
Tino Boos, Leiter Spielersicherheit und Spielerentwicklung, verlässt die DEL nach vier Jahren auf eigenen Wunsch. Während seiner Zeit bei der DEL leitete er als Vorsitzender den Disziplinarausschuss der DEL und DEL 2. Zudem beobachtete er für die Liga die Entwicklungen im Jugendbereich und beriet die Liga in vielen sportlichen Bereichen.
▸ Weiterlesen


DEL 06.05.2019, 22:52

2,6 Millionen Zuschauer bei 410 DEL-Spielen

Erfolgreiche Partnerschaft mit Deutscher Telekom


2,6 Millionen Zuschauer haben die 410 Saisonspiele in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) besucht. Elf Millionen Zuschauer verfolgten die Spiele beim DEL-Medienpartner Magenta Sport. Dies entspricht einer Steigerung von 13 % im Vergleich zur vorherigen Spielzeit.

▸ Weiterlesen


DEL 30.04.2019, 21:44

Jonas Langmann wechselt nach Nürnberg

DEL2-Playoff-MVP verlässt Ravensburg


Jonas Langmann.
Foto: City Press.
Transfer Jonas Langmann wechselt vom DEL2-Meister Ravensburg in die Deutsche Eishockey Liga (DEL) nach Nürnberg. Bei den Franken erhält der 27-Jährige einen Vertrag über zwei Jahre.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (2)

Ergebnisse: Spiele heute

WM LIVE

Gruppe A (2)



WM LIVE

Gruppe B (2)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
Kanada
-
USA



Fan-Trend anzeigen


92 %
 
 
8 %

San Jose Sharks
-
St. Louis Blues



Fan-Trend anzeigen


61 %
 
 
39 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Weltmeisterschaft 2019

Sechster WM-Sieg f... (4)
Düsseldorfer EG

Hendrik Hane wird ... (1)
Iserlohn Roosters

Austin Madaisky we... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

Grizzlys Wolfsburg

Ryan Button
V


Eisbären Regensburg

Tomas Schwamberger
S


Fischtown Pinguins

Tom Horschel
V


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps powered by MagentaSport:
WM 20.05.2019, 20:15

CAN

DAN

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
21 Jahre

Lorenz Mittermaier
V
24 Jahre

Philipp Wachter
S
24 Jahre

Frederik Tiffels
S
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de